Die Letzten ihrer Art von Maja Lunde

Die Letzten ihrer Art von Maja Lunde - AstroLibrium

Die Letzten ihrer Art von Maja Lunde

Es sind vier apokalyptische Reiter, die Maja Lunde ins literarische Gefecht wirft, um einerseits unser ökologisches Gewissen aufzurütteln und andererseits Geschichten zu erzählen, die bewegen und fesseln. Maja Lunde ist keine Trittbrettfahrerin der aktuellen Klimadebatten. Sie ist vielleicht sogar eine der Vorreiterinnen, wenn es darum geht, im Kontext brillant erzählter literarischer Stoffe das Thema Umwelt in den Mittelpunkt ihres Schreibens zu stellen. „Die Geschichte der Bienen“ sorgte bereits 2017 für Aufsehen. Sie beschrieb nicht nur die Folgen des Bienensterbens für die gesamte Menschheit. Sie konstruierte zum ersten Mal eine Geschichte auf drei Zeitebenen, die uns verdeutlichte, wo die Fehlentwicklung begann, was wir heute davon wahrnehmen und wie sich dieser Trend in der Zukunft auswirken würde.

Die Geschichte des Wassers“ folgte dem Lunde-Prinzip. Man wusste, worauf man sich einließt, wenn man den Bienen bereits gefolgt war. Hier steht die Wasserknappheit im Zentrum des Romans. Zwei Handlungsstränge spiegeln unseren heutigen Umgang mit einer lebenswichtigen Ressource in die Zukunft und wir werden Zeugen einer mehr als verstörenden Flüchtlingsbewegung, die Menschen zu den letzten Regionen führt, in denen die Trockenheit noch nicht um sich gegriffen hat. Maja Lunde ist es gelungen, in beeindruckender Art und Weise ökologische Warnschilder in gut erzählten Geschichten aufzustellen und sie, ohne erhobenen Zeigefinger, einer breiten Leserschaft zugänglich zu machen. Fridays for Future waren noch ein Fremdwort. Die Jugend der Welt hatte noch nicht begonnen, Schulen zu bestreiken und Greta Thunberg war noch ein junges Mädchen mit einer wundervollen Zukunft. (Ist sie heute noch, glaubt man dem größten Populisten mit präsidialer Machtvollkommenheit.)

Die Letzten ihrer Art von Maja Lunde - AstroLibrium

Die Letzten ihrer Art von Maja Lunde

Vier Bücher sollen zum Zyklus werden. Vier apokalyptische Reiter sollen eine Reihe ergeben, die uns Menschen in ihrer Zeit näherbringt. Vergangenes, Gegenwärtiges und Zukünftiges erzählt und uns dabei hilft, schon jetzt eine Position einzunehmen, die hilft, die Welt mit anderen Augen zu sehen. Das ist kein Mainstream. Das ist die beste Form des indirekten Lernens. Wen diese Geschichten kalt lassen, der schaltet auch heute im Fernsehen auf einen anderen Kanal, wenn von Klimaerwärmung, Artensterben und der Verantwortung der heutigen Generation für die Zukunft die Rede ist. Wir sind die letzte Generation, die es noch in der Hand hat, diese Erde zu retten. Carola Rackete hat sich dieses Statement nicht ausgedacht, um bekannt zu werden. Sie macht nur die gleichen Erfahrungen, wie Greta Thunberg. Sie werden beide durchs Dorf getrieben, als würden sie den Weltfrieden stören. Klimakonferenzen verpuffen im Nichts. Verantwortliche sind nicht zu finden und wir werden nur ganz langsam wach. Maja Lunde ist für mich mehr als nur eine Autorin mit viel Fantasie. Sie ist der literarische Wecker unserer Zeit. Es ist fünf vor Zwölf. Er schrillt. Wir sollten aufstehen.

Auch im dritten Roman dieser Reihe bleibt sich Maja Lunde treu. Sie erfüllt erneut die Erwartungen ihrer Leser und präsentiert ein Buch, das den Lunde-Faden aufnimmt und ihn weiterspinnt. Sie bleibt sich treu, indem sie eher indirekt über ökologische und umweltrelevante Themen schreibt. Sie erzählt die Geschichten von Menschen in einem Setting, das durch die sich verändernden Rahmenbedingungen gekennzeichnet ist. Es sind Veränderungen, die der Mensch verursacht hat. Wir haben uns die Natur Untertan gemacht. Wir haben sie verändert. Das wird in diesem Roman unfassbar deutlich. Wir sind schuld daran, dass „Die Letzten ihrer Art“ diese Bezeichnung tragen und um den Fortbestand der Art kämpfen müssen. Maja Lunde entführt uns im gestreckten Galopp in die wechselhafte Geschichte der letzten Wildpferde unseres Planeten. Dabei schlägt sie in vielfacher Hinsicht ein ungewöhnliches Kapitel ihres Schreibens auf.

Die Letzten ihrer Art von Maja Lunde - AstroLibrium

Die Letzten ihrer Art von Maja Lunde

Nach den Bienen und dem Wasser kommen nun die Pferde. Stellvertretend für alle vom Aussterben bedrohten Arten erleben wir sie in ihrem natürlichen Lebensraum und sehen Tiere vor uns, die als Triebfedern der Evolution zu sehen sind. Es sind Urpferde. Diejenigen Tiere, von denen alle heutigen Pferderassen abstammen. Widerstandsfähig und nahezu unverändert seitdem das ersten Fohlen das Licht der Welt erblickte. Heute finden sich nur noch wenige Exemplare in den großen zoologischen Gärten dieser Welt. Przewalski-Pferde, auch Thakis genannt. Sie sind „Die Letzten ihrer Art“, denen wir durch drei Handlungsstränge folgen dürfen und an deren Beispiel wir erkennen, wie der Mensch ihr Schicksal verändert hat.

Es sind mehr als drei Zeitebenen, in die uns Maja Lunde entführt. Und auch hier bleibt sich die norwegische Autorin treu. Sie erzählt die Geschichten von Menschen. Es sind erzählenswerte tief angelegte Lebensgeschichten, die jeweils mit den Pferden und ihren Leben verbunden sind. Wir befinden uns im zaristischen St. Petersburg der Jahre 1881 bis 1890. Hier lernen wir Michail kennen, der es sich zur Aufgabe gemacht hat in die Mongolei zu reisen und einige der letzten Przewalski-Pferde einzufangen. Er sieht ihren Seltenheitswert und will sie in Zoos beheimaten, um Besucher anzulocken. Profit steht im Vordergrund der Expedition. Es ist der Handlungsstrang, in dem wir die Pferde in ihrem Urzustand bewundern dürfen. Noch bevor die Jagd auf sie alles verändert.

Die Letzten ihrer Art von Maja Lunde - AstroLibrium

Die Letzten ihrer Art von Maja Lunde

Wir lernen Karin im Jahr 1992 kennen. Sie ist in der Mongolei, um einige der letzten Thakis aus zoologischen Gärten auszuwildern, um die inzwischen fast ausgestorbene Art wieder in freier Wildbahn anzusiedeln. Sie ist mit ihrem Sohn Mathias hier und die Mission der Wiederbelebung einer Art ist für sie zugleich eine Fluchtbewegung, um den eigenen Sohn aus der Spirale aus gescheiterter Ehe und Drogenkonsum zu retten. Ein Unterfangen, das in vielfacher Hinsicht auf der Kippe steht, weil die Tiere kaum noch in reinrassiger Form überlebensfähig sind und Karins Vergangenheit auf dem Gestüt des Nazi-Reichsmarschalls Hermann Göring, die Bombenangriffe auf Carinhall im Zweiten Weltkrieg und die Angst um die dort lebenden Przewalski-Pferde immer noch präsent ist.  

Und wir sind im Norwegen des Jahres 2064. Wenige der Thakis haben überlebt. Es sind die Letzen ihrer Art, die Eva und ihre Tochter Isa in einem kleinen Biotop gerettet haben. Jetzt scheint das gesamte Ökosystem zu kippen und sie stehen vor der großen Entscheidung, die Tiere freizulassen und sie damit zu Opfern der Jäger zu machen, die das ganze Land nach Essbarem durchstreifen. Zwei Freuen, die am Scheideweg ihrer eigenen Existenz eine wegweisende Entscheidung treffen müssen. Maja Lunde knüpft aus den scheinbar losen und zeitlich versetzten Fäden eine komplexe Handlung, deren roter Faden in den Letzten ihrer Art zu finden ist. Nur der Mensch hat ihren Lebensraum verändert. Nur der Mensch hat eingefangen, gezüchtet, ausgewildert, manipuliert, Hand angelegt und in weiten Teilen wider die Natur gehandelt. Hier wird Maja Lunde deutlich, wenn sie aufzeigt, wie wenig wir in der Lage sind, der Natur ihren freien Lauf zu lassen.

Die Letzten ihrer Art von Maja Lunde - AstroLibrium

Die Letzten ihrer Art von Maja Lunde

Ihr Roman ist eine Gratwanderung zwischen Erkenntnis uns Abscheu. Sie öffnet uns die Augen für die Konsequenzen eines jeden Eingriffs in die Natur. Maja Lunde hat uns entlarvt. Sie schreibt in „Die Letzten ihrer Art“ über Geburten und Tod. Sie schreibt über Gnadentod und das Schlachten. Sie weicht alle Grenzen auf und zeigt, dass auch der Mensch nur ein Lebewesen ist. Vielleicht bald das Letzte seiner Art. Es ist blutig, es ist brutal, was sie beschreibt. Es ist der Lauf der Dinge, den sie beschreibt. Vielleicht ist dieser Lauf nicht mehr umkehrbar. Vielleicht doch. Sie nimmt uns in die Verantwortung und scheint dabei schon zu wissen, dass wir wohl versagen werden. Ich will die Jahre 2041 in der Geschichte des Wassers, 2098 in der Geschichte der Bienen und 2064 im Norwegen der Letzten ihrer Art nicht erleben. Und ich will in diesen Jahren nicht als der Schuldige genannt werden, der es im Hier und Jetzt hätte verhindern können. 

Der dritte Roman dieses ökologischen Quartetts ist aus meiner Sicht der bisher stärkste, weil Maja Lunde einen Tabubruch begeht, der zu den grandiosen Momenten des Lesens und Hörens gezählt werden muss. Waren ihre Bücher bisher nur durch das gemeinsame Thema verbunden und konnte man sie unabhängig voneinander lesen, so verbindet sie „Die Letzten ihrer Art“ erstmals auch durch eine Protagonistin mit einem der anderen Bücher. Wer die kleine Lou aus der Geschichte des Wassers noch nicht vergessen hat, dieses kleine Mädchen auf der Flucht, den Durst, den es empfand und die unwirklichen Bilder von gestrandeten Segelschiffen mitten in Frankreich. Wer sich immer noch fragt, ob die kleine Lou es geschafft hat, der sollte sich wappnen, wenn er „Die Letzten ihrer Art“ liest oder hört. Hier hat Maja Lunde ihrem bisherigen Werk die Krone aufgesetzt. 2064. Norwegen. Eva und Isa. Sie sind nicht allein….

Die Letzten ihrer Art von Maja Lunde - AstroLibrium

Die Letzten ihrer Art von Maja Lunde

Ein Wort zum Hörbuch. Es sind sechs Protagonisten, die diesen Roman tragen. Jeder von ihnen kommt mit einer eigenen Stimme zu Wort. Ein unglaubliches Hörerlebnis, ein absolutes Ereignis und Sprecher und Sprecherinnen, die diesem Roman mehr als nur Leben einhauchen. Die Zeitsprünge werden hörbar. Die Charaktere sprechen uns hier direkt an und verweigern Unaufmerksamkeiten. Wir werden gezwungen zuzuhören. Es ist nicht möglich, am Ende zu sagen, wir haben nichts von alledem gewusst. Mir haben die Stimmen den Weg der Wildpferde gewiesen. Brillant besetzt und in einer Sprecherin manifestiert sich der Tabubruch der Autorin in spezieller Weise. Sie spricht jemanden, den ich von früher kannte, dem ich jedoch nie wieder zu begegnen glaubte:

Thomas Loibl liest Michail in den Jahren 1881 – 1890 in Petersburg,
Beate Himmelstoß ist die Karin des Jahres 1992 in der Mongolei,
Thomas M. Meinrad liest ihren Sohn Matthias aus Sicht des Jahres 2019,
Meike Droste liest Eva im Norwegen des Jahres 2064,
Susanne Schröder ist ihre Tochter Isa und last but not least
Katja Bürkle spricht Louise… (was für ein großer Moment in diesem Hörbuch)

Nun steht der vierte und letzte Roman des Zyklus aus. Ich kann es kaum erwarten. Maja Lunde in der kleinen literarischen Sternwarte: Herzlich willkommen

Die Letzten ihrer Art von Maja Lunde - AstroLibrium

Die Letzten ihrer Art von Maja Lunde

„Die Letzten Ihrer Art“ von Maja Lunde
Buch: btb Verlag / 640 Seiten / Hardcover / dt. von Ursel Allenstein / 22 Euro
Hörbuch:
Der Hörverlag / gekürzte Lesung / 13 Std. 40 Minuten / 2 MP3-CDs / 22 Euro

39 Gedanken zu „Die Letzten ihrer Art von Maja Lunde

  1. Pingback: „Die Geschichte des Wassers“ von Maja Lunde | AstroLibrium

  2. Pingback: „Die Geschichte der Bienen“ – Hörbuch-Chirurgie – Ein Exkurs | AstroLibrium

  3. Gesundheit liebe LeseUgle.
    Wir könnten hier zusammen unsere Erkältung auskurieren und in Maja Lundes „Die Letzten ihrer Art“ schmökern. 😊

  4. Juhu…bin mir auch ganz sicher, dass ich hier mit „Die letzten ihrer Art“ richtig liege. 💖 Das wäre ein tolles Buch für die Feiertage, vllt fliegt die LeseUgle ja in meine Richtung… 😍

  5. Liebste LeseUgle, zunächst einmal: Gesundheit. Dein Nieser hat mich hierher gelockt und ich muss sagen, das Buch klingt fantastisch. Vor vielen Jahren, liebe LeseUgle habe ich ein anderes Buch mit diesem Titel gelesen – von Douglas Adams, der mich mit seinen Geschichten sehr berührt hat. Spätestens seitdem sehe ich die Natur mit anderen Augen. Vielleicht gelingt es ja auch dieser Autorin?
    Liebste LeseUgle, der Lesesessel wäre bereit 😉

  6. „Die letzten ihrer Art“ liebe LeseUgle, ich verstehe mich ja als Lese-Ackergaul. So dicke Wälzer sind da kein Problem, sozusagen kälteresistent, robust und unverwüstlich geht´s ins neue Jahr.

  7. Oh, das arme Tierchen hat sich erkältet. Ein kleiner Tipp von einer erfahrenen Fachfrau für die Gesundheit norwegischer LeseUgles: Ich lese dir vor, nur dann wird es besser und zwar „Die letzten ihrer Art“ Zwinker – sofern dein Zweibeinpapa mich in den Lostopf lässt.

  8. Gesundheit kleine LeseUgle!
    Wir versuchen unser Eulenglück, damit Moon und Paolo vielleicht einen neuen Kameraden bekommen. Das wäre die perfekte Weihnachtsüberraschung für unsere Eulenfreunde. Und da die LeseUgle „Die Letzten ihrer Art“ von Maja Lunde dabei hat, würden sich auch Mensch und Pferd… äh… Katz freuen. Liebe Grüße vom Kratzbaum

  9. „Die Letzten ihrer Art“ von Maja Lunde. Es geht um das Artensterben. Meiner Ansicht nach ein Thema das wichtiger ist denn je. In diesem Buch geht es um die letzten Wildpferde, die so genannten Przewalsk-Pferde oder Thakis. Ein ganz tolles Thema nicht nur für Pferdefreunde.

  10. Oh, da bin ich im Netz über eine kleine Eule gestolpert, die mich hergeführt hat.
    Und nun habe ich sogar noch etwas dazugelernt……..obwohl mir Maya Lunde ein Begriff ist (wer unter den Buchliebhabern kennt sie nicht) wusste ich nicht das im Lösungstitel: „Die letzten ihrer Art“ Pferde die Hauptrolle spielen.
    Nun harre ich mal der Dinge die da noch kommen
    Liebe Grüße an die kleine kecke Eule und ihren Besitzer

  11. Sie hat ihre Sachen gepackt und uns verlassen. Die LeseUgle hat „Die Letzten ihrer Art“ von Maja Lunde im Gepäck und befindet sich auf dem Weg zur Gewinnerin der Verlosung: Hille Linden.

    Nur der Bücherwächter hat nicht bemerkt, dass die kleine norwegische Büchereule nicht geniest hat. Sie hat euch den wertvollen Tip auf die Przewalski-Pferde gegeben, die im aktuellen Roman von Maja die Hauptrolle spielen. Guten Flug und hoffentlich landest du unter dem Tannenbaum

    https://astrolibrium.wordpress.com/2019/12/08/die-letzten-ihrer-art-von-maja-lunde/

Kommentar verfassen - Sie müssen keine EMail-Adresse oder Namen hinterlassen. Beachten Sie dazu meine Datenschutzerklärung.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.