Kein Platz für HASS

Die Würde des Menschen ist unantastbar

Die Würde des Menschen ist unantastbar

In eigener Sache – Ein Statement

„Die Würde des Menschen ist unantastbar“

Diesem 1. Artikel unseres Grundgesetzes fühle ich mich treu verpflichtet. Dieses Recht steht nicht grundlos über allen anderen verbrieften Bürgerrechten.

Wer dieses Recht mit Füßen tritt und im Leben oder in seinem Verhalten in sozialen Netzwerken dazu aufruft, Menschen aufgrund ihrer Abstammung, ihrer Hautfarbe, ihrer Herkunft, ihrer Religion, ihrer Beweggründe zur Flucht in unser Land oder aus anderen Gründen auszugrenzen und zu beleidigen sollte wissen, dass er bei mir NICHTS zu suchen hat.

Hass und Gewaltaufrufe gegen Minderheiten, die Duldung von Verunglimpfung sowie das aktive und schleichende „Sündenbock-Suchen“ verstoßen gegen meine inneren Grundprinzipien.

Ich habe mein Leben unter diesen Stern gestellt und meine Kinder zu aufrechten Menschen erzogen, die die Würde ihrer Mitmenschen vorbehaltlos achten. Ich schreibe auf AstroLibrium „Gegen das Vergessen der Opfer von Gewalt und Unterdrückung“. Ich schreibe Gegen das Vergessen des Holocaust„. Ich schreibe dagegen an, dass sich unsere Geschichte wiederholt.

Volksverhetzung, Fremdenhass, Flüchtlingshass und andere in letzter Zeit deutlich hervortretende Tendenzen stoßen bei mir auf eine klare Linie der NULLTOLERANZ. Für diese Menschen schreibe ich nicht. Mit ihnen diskutiere ich nicht und ich gebe ihnen keinen Platz in meinem Leben.

astrolibrium kein platz für hass spacer

Auf AstroLibrium ist kein Platz für Hass. Hier ist kein Platz für Menschenhasser. Kein Platz für politische oder religiöse Extremisten, gleich welcher Richtung. Der freie Geist und die Fähigkeit zur Empathie sind wesentliche Grundlagen für eine sinnvolle und vorurteilsfreie Auseinandersetzung mit den vielschichtigen Herausforderungen unserer Zeit.

Ich trete dafür ein, Menschen zu helfen, die sich in ihrer größten Not an uns wenden. Die in einen Teil der Welt strömen, der aus vielen Gründen lebenswerter und sicherer ist, als die eigene Heimat. Ich trete dafür ein, jeden Menschen ernst zu nehmen.

Dafür stehe ich mit jedem geschriebenen Wort, meinen Handlungen und mit jeder Faser meines Herzens. Menschenverachtung ist mir fremd. Sie stellt in jeglicher Form einen persönlichen Angriff auf mich selbst dar.

HIER IST KEIN PLATZ FÜR HASS! Ich beziehe Stellung und wehre mich.

Arndt Stroscher

astrolibrium kein platz für hass widget

PS: Menschen die sich mit Literatur beschäftigen sind umgeben von Büchern, die ihre Gefühle berühren. Sie sind umgeben von großen und kleinen Geschichten, die ihnen zeigen, was Gewalt in Wort und Tat anrichten kann. Ich lebe in der Literatur und sie ist eine meiner Waffen gegen HASS… (Ein Beispiel? Gerne… Die Insel)

Das kann man sich auch bei Literatur Radio Bayern anhören:

Der Fotograf von Auschwitz - Die Rezension anhören? Ein Klick genügt!

Der Fotograf von Auschwitz – Die Rezension anhören? Ein Klick genügt!

Es gibt viele Möglichkeiten, sich zu engagieren. Vor Ort suchen Koordinatoren in der ehrenamtlichen Flüchtlingshilfe dringende Unterstützung. Es kostet eure Zeit und es gibt viele Betätigungsfelder. Übersetzen, Betreuen, Begleiten bei Behördengängen und vieles mehr ist bei der hohen Zahl der täglich eintreffenden Hilfesuchenden kaum realisierbar.

Blogger für Flüchtlinge - Zur Homepage

Blogger für Flüchtlinge – Zur Homepage

Und wer weitere Möglichkeiten sucht und helfen möchte, der wird bei der Aktion Blogger für Flüchtlinge von Karla Paul fündig. Eure Spenden helfen direkt vor Ort und hier kann man den konstanten Fortschritt der Spendenaktion für „Moabit hilft“ in Berlin beobachten. Seid dabei!

Blogger für Flüchtlinge... Hier geht´s zur Spendenaktion

Blogger für Flüchtlinge… Hier geht´s zur Spendenaktion

Advertisements