Emilia und der Junge aus dem Meer von Annet Schaap

Emilia und der Junge aus dem Meer von Annet Schaap - AstroLibrium

Emilia und der Junge aus dem Meer von Annet Schaap

Es war der Leuchtturm. Ich gebe es unumwunden zu. Es lag am Leuchtturm auf dem Cover der Hörbuchadaption zum Kinder- und Jugendbuch „Emilia und der Junge aus dem Meer“ von Annet Schaap. Er zog meinen Tunnelblick auf sich und suggerierte mir als Fortsetzung meiner Lese- und Hörreise zu den literarischen Leuchttürmen dieser Welt herausragend geeignet zu sein. Nein. Ich habe mich vorher nicht informiert. Nein. Ich las keine Rezensionen, die den Roman als „tolles Märchenbuch für Mädchen“ und „düstere, aber nicht hoffnungslose Geschichte“ bezeichneten. Ich bin so froh, dass ich mich meinem Buch-Instinkt auslieferte und einfach ja sagte zu dieser Geschichte.

Ich schrieb viel über Leuchttürme, habe den „Wächter der See“ zum Standardwerk allen Lesens erhoben und suche immer wieder nach guten Geschichten, in denen jene magischen Lichtzeichen eine wichtige Rolle spielen. Und sei es nur am Rande. Nun ist es also Emilia, die mein Hören bereichert. Aber nennen wir sie doch lieber so, wie das junge Mädchen von allen genannt wird, die es mögen. „Lämpchen“. Selten hat mich in der letzten Zeit der Spitzname einer jungen Protagonistin mehr gefesselt, als dieser. Es ist schon sehr faszinierend, wie sehr sich ein Name vor eine gesamte Geschichte stellt und fortan für sie steht.

Emilia und der Junge aus dem Meer von Annet Schaap - AstroLibrium

Emilia und der Junge aus dem Meer von Annet Schaap

Die Geschichte ist schnell umrissen. Sie ist nicht schnell erzählt und schon gar nicht ist sie oberflächlich, locker leicht oder kindgerecht vereinfacht. Sie ist sogar komplex in ihren wesentlichen Handlungssträngen. Sie ist facettenreich in den Themen, denen sie Raum gibt und sie ist grandios, weil sie spielerisch mit Schuld, Vorurteilen, Einsamkeit und Ausgrenzung umgeht, ohne eine völlig triste Grundstimmung zu erzeugen. Es geht um einen einzigen Fehler, der alles verändert. Es geht um die Nacht des Sturms, in der Lämpchen versäumte, das Licht des Leuchtturms zu entzünden. Es geht um die Nacht, als sie vergeblich durch den Sturm rannte, um die fehlenden Streichhölzer zu besorgen. Es geht um die Nacht, in der es schon zu dunkel und damit zu spät war, um das Sinken des Schiffes zu verhindern.

Natürlich nicht ihre Schuld. Doch Schuld fällt, und das beschreibt Annet Schaap so zeitlos eindringlich, immer von oben nach unten. Es war der Sturm, nein es liegt an den Klippen, oder doch an der Stadt, dem Bürgermeister oder dem Leuchtturmwärter? Klar. Man wird schnell fündig. Und mit Strafen ist man auch schnell bei der Hand. Lämpchen wird dazu verdonnert sieben Jahre lang im Haus des Admirals zu arbeiten, während ihr verwitweter Vater, der einbeinige und ständig betrunkene Leuchtturmwärter Augustus Wassermann im Leuchtturm eingesperrt wird, um seinen Fehler auszubügeln. Ihm hat Lämpchen den Schlamassel zu verdanken. Er ist gar nicht mehr in der Lage, das Licht zu entzünden, er ist in Lethargie gefangen und ihm scheint die eigene Tochter egal zu sein.

Emilia und der Junge aus dem Meer von Annet Schaap - AstroLibrium

Emilia und der Junge aus dem Meer von Annet Schaap

Im Schwarzen Haus des Admirals kommt Lämpchen vom Regen in die Traufe. Sie betritt eine neue Welt voller Geheimnisse und neuer Pflichten. Sieben Jahre. Sie kann sich kaum vorstellen, wie sie diese Zeit ohne Vater und Leuchtturm überstehen soll. Es ist die liebevollste und aufrichtigste Loyalität, die wir erleben, wenn Lämpchen von ihrer Heimat spricht. Als sie dann noch erfährt, dass ein echtes Monster im Schwarzen Haus lebt, wird ihr Herz so richtig schwer. Womit hat sie das nur verdient? Eine Frage, die es in sich hat. Eine Frage, die Leser und Hörer umtreibt und nicht mehr loslässt. Auf dieser Frage basiert die Magie dieser Erzählung und der Hoffnungsschimmer, der uns wie ein Leuchtturm die Nacht erhellt.

Annet Schaap überzeugt in der Konstruktion ihrer Geschichte, die keine Längen aufweist. Sie lässt uns Emilias tiefe Einsamkeit ebenso erfühlen, wie sie uns verstehen lässt, dass es genau dieses Mädchen mit all seiner naiven Unbefangenheit ist, das sich dem Monster im Haus des Admirals in den Weg stellt. Große Themen für ein Buch, das für Zehnjährige bestens les- und hörbar ist. An Lämpchens Seite erheben wir uns und verteidigen den Vater, treten für das vermeintliche Monster ein, freunden uns mit jenen an, die voller Skepsis und Vorurteile ihre eigene Welt gestaltet haben. Lämpchen ist in der Lage Herzen zu erobern. In der Geschichte und außerhalb des Romans.

Emilia und der Junge aus dem Meer von Annet Schaap - AstroLibrium

Emilia und der Junge aus dem Meer von Annet Schaap

Annet Schaap begibt sich im Schwarzen Haus auf erzählerisches Neuland. Es ist, als würde man einem modernen Hans Christian Andersen folgen, der ein Märchen in unsere Zeit transferiert. Erstmals begegnen wir jenem Monster und ahnen sofort, womit wir es hier zu tun haben. Das große Geheimnis ist das Geheimnis des Admirals, der im obersten Stockwerk etwas verbirgt, für das er sich vor aller Welt schämt und das er mit aller Macht zu leugnen versucht. Das Monster ist sein Sohn. Wohl wahr. Aber Edward ist auch der Sohn seiner Mutter, die längst verschwunden ist. Er ist alles, nur nicht das, wofür ihn die ganze Welt hält. Er ist kein Monster, nur anders. Und das war niemals so schwer wie jetzt, als er Emilia begegnet. Sein Hass auf die Welt versiegt, ihr gelingt es, auch sein Herz zu erobern.

Und sie tritt für ihn ein. Für ihn. Den Sohn einer echten Meerjungfrau. Den Jungen mit dem Fischschwanz. Hier erweitert sich der Erzählraum und gibt den Blick frei in die Welt eines Freaks, eines Monsters. Eingeschlossen. Weggesperrt und verleugnet. Tief verbittert und auf der Suche nach der Zuneigung seines Vaters. Die Autorin spricht hier jedem Kind aus dem Herz, das an der Erwartungshaltung Erwachsener verzweifelt. Sie schafft es, Empathie zu wecken für all jene, die sich unterscheiden. Anderssein ist der Makel, der im Licht des Leuchtturms sichtbar wird. Wird es Lämpchen gelingen, all die Konflikte der Geschichte zu meistern? Wird sie ihren Vater wiedersehen? Kann sie dem Meerjungmann zur Freiheit verhelfen und den Admiral dazu bringen, seinen Sohn doch noch zu lieben? Fragen, auf die Annet Schaap keine Antwort verweigert. Sie bleibt uns nichts schuldig. Und vielleicht… ja, ganz vielleicht wird sie eines Tages daran denken, dass Lämpchen so viel Potenzial in sich trägt, dass die Geschichte weitergehen könnte.

Emilia und der Junge aus dem Meer von Annet Schaap - AstroLibrium

Emilia und der Junge aus dem Meer von Annet Schaap

Ich habe mich fürs Hören entschieden. Lämpchen saß im Auto neben mir und wollte gar nicht mehr aufhören, mir ihre Geschichte zu erzählen. Sascha Icks hat alle Rollen der Hörbuchfassung auf sich vereinigt. Pirat, Leuchtturmwärter, Admiral, Lehrerin und Meerjungmann. Sie hat Dialoge geführt, von denen auch Lämpchen nur träumen durfte. Gespräche zwischen ihr und der toten Mutter. Gespräche mit sich selbst. Sascha Icks hat alles in die Figur von Lämpchen investiert, was ich mir nur wünschen konnte. Wut, Hilflosigkeit, Zorn, Angst und Widerspenstigkeit. Aber auch Zuneigung, Naivität, Liebe und Loyalität bis zum Letzten. Ihre Stimme wird für mich immer die Stimme Lämpchens sein. Sie ist wie das Lichtsignal des Leuchtturms, dem niemals die Streichhölzer fehlen. Diese Geschichte ist liebenswert, hoffnungsvoll und doch voller Elemente, die uns sehr nachhaltig zum Nachdenken bringen.  

Wer Die kleine Meerjungfrau liebt, wer sich gerne von Leuchttürmen verzaubern lässt und wer es kaum noch erwarten kann, eine grandiose junge Heldin zu treffen, der muss „Emilia und der Junge aus dem Meer“ lesen oder hören. Meine Empfehlung ist das Hören. Ach Lämpchen, ich kriege deine Stimme nie wieder aus dem Ohr. Und den Leuchtturm werde ich ebenfalls nicht vergessen. Ein würdiger „Wächter der See“, auch wenn sein Licht in einer Nacht dunkel blieb. Ohne diesen Blackout keine Geschichte.

„Auf der Halbinsel, von der hier die Rede sein soll,
steht ein Leuchtturm, dessen Licht nachts über die
kleine Stadt und das Meer hinwegstreicht. Auf diese
Weise sorgt er dafür, dass kein Schiff an dem Felsen
zerschellt, der so gefährlich inmitten der Bucht aufragt.
Und er sorgt dafür, dass die Nacht nicht ganz so dunkel
wirkt, das Land nicht ganz so groß
und das Meer nicht ganz so weit.“

Emilia und der Junge aus dem Meer von Annet Schaap - AstroLibrium

Emilia und der Junge aus dem Meer von Annet Schaap

„Emilia und der Junge aus dem Meer“ von Annet Schaap

Hörbuch Der Audio Verlag / ungekürzte Lesung / 7 Std 52 Min / Sprecherin: Sascha Icks/ 16,99 Euro Buch Thienemann-Esslinger Verlag / 400 Seiten / Deutsch von Eva Schweikart / 20 Euro

Emilia und der Junge aus dem Meer von Annet Schaap - AstroLibrium

Emilia und der Junge aus dem Meer von Annet Schaap