GlockenbachWelle – Die HörbuchWelle

Glockenbachwelle - Hörbuchwelle - Astrolibrium

GlockenbachWelle – Die HörbuchWelle

Herzlich willkommen zur neunten Ausgabe der GlockenbachWelle. Diese Welle ist dem gesprochenen Wort gewidmet, das doch seinen Ursprung zumeist in Buchvorlagen hat, die uns im Buchhandel so begeistern. Und doch sind Hörbücher und Hörspiele eine ganz eigene Welt, die sich in den letzten Jahren zu einer Artenvielfalt entwickelt hat, die unsere Ohren erobert.

Die neunte GlockenbachWelle – Die HörbuchWelle

Der Ort: Die Glockenbachbuchhandlung in München
Die Runde: Pamela Scholz (Buchhändlerin), Steffi Sack (Nur Lesen ist schöner), Arndt Stroscher (AstroLibrium), Paul Fink-Gaudernak (Lektor bei Random House Audio) Ana Kohler (Lektorin bei Der Hörverlag) und Tom Dulovits (Radiomoderator und Sprecher) – als Herausforderer – in einem PodCast für Literatur Radio Hörnbahn.

Unterstützt von der Inhaberin der Glockenbachbuchhandlung Petra Schulz.

GlockenbachWelle - Die HörbuchWelle - Astrolibrium

GlockenbachWelle – Die HörbuchWelle mit Paul Fink-Gaudernak und Ana Kohler

Schon lange ist nicht mehr von einer Zweitverwertung von Büchern die Rede. Die Hörbücher sind als eigenständige Medien etabliert und erfreuen sich einer ungebrochen hohen Beliebtheit. Die HörbuchWelle trägt dieser Entwicklung Rechnung….

Was haben wir vor?

Es sind unsere Stimmen, die das gute Lesen verkünden. Das Radio ist als Medium allerdings oftmals näher am guten Hören als im gebundenen Buch. Wir wollen Brücken schlagen. Hören und lesen als Allianz – auch für den Buchhandel. Diese HörbuchWelle thematisiert Hörbücher, deren Äquivalente im Buchhandel von sich reden machen. Wir gehen dem Geheimnis Hörbuch und Hörspiel auf den Grund und sind extrem glücklich, die Macher der Hörbuchschmieden von Random House Audio und Der Hörverlag bei uns begrüßen zu dürfen. Hier wird niemandem Hören uns Sehen vergehen. Und nicht nur das. Eine besondere Challenge wartet auf unsere Gäste.

GlockenbachWelle - Die HörbuchWelle - Astrolibrium

GlockenbachWelle – Die HörbuchWelle

Heute geht es um:

  • Einleitendes zum Thema Wellenreiten in Zeiten eines Krieges
  • Allgemeine Fragen rund ums Hörbuch
  • Die Bagage, Vati und Löwenherz von Monika Helfer
  • Die Sonnenwächterin von Maja Lunde
  • Wir sind das Licht von Gerda Blees
  • Eine besondere Herausforderung für unsere Gäste:
    Erkennen sie ihre eigenen Hörbuch-Produktionen, wenn diese von „unserem“ Sprecher Tom Dulovits vorgelesen werden? Eine literarische Blindverkostung, bei der ihr natürlich zuhause gerne mitraten dürft…
  • Geheime Beratungen zwischen Verena Reiser (Pressereferentin Der Hörverlag) und Ana Kohler zur Hörbuch-Challenge
  • Eine Machete, Brownie-Points und Nähkästchenplaudereien
  • Ein paar noch geheime Vorschau-Highlights der beiden Hörbuchverlage
  • Buchtipps von Pamela Scholz – aus aktuellem Anlass zum Thema Ukraine
GlockenbachWelle - Die HörbuchWelle - Astrolibrium

GlockenbachWelle – Die HörbuchWelle – Tom Dulovits

Jetzt sollten Sie aber einschalten. Hier geht´s lang. Ohren auf!

Wir wünschen uns ein Wiederhören mit Ihnen, wenn es wieder heißt „Ohren auf für eine neue GlockenbachWelle“. Und versprochen. Die zehnte Welle wird sich anfühlen wie die Wiederauferstehung eines Rockstars… 

GlockenbachWelle - Die HörbuchWelle - Astrolibrium

GlockenbachWelle – Die HörbuchWelle Verena Reiser und Ana Kohler

GlockenbachWelle bei Literatur Radio Hörbahn - Astrolibrium

GlockenbachWelle bei Literatur Radio Hörbahn – Ein Klick genügt…

GlockenbachWelle – Stroux Edition und Marie Gaté

GlockenbachWelle - Stroux Edition und Marie Gaté - Astrolibrium

GlockenbachWelle – Stroux Edition und Marie Gaté

Ein herzliches Willkommen zur achten Ausgabe der GlockenbachWelle. Der erste literarische Podcast des Jahres 2022 ist gleichzeitig einem Verlag, einer Schriftstellerin mit Bleistift und einem ganz besonderen Projekt gewidmet.

Die achte GlockenbachWelle – Stroux Edition und Marie Gaté

Pamela Scholz, Gastgeberin der Glockenbachbuchhandlung, zwei Blogger:innen, ein Verlag aus München und eine ganz besondere Schriftstellerin im Gespräch für Literatur Radio Hörbahn:

Der Ort: Die Glockenbachbuchhandlung in München
Die Runde: Pamela Scholz (Buchhändlerin), Steffi Sack (Nur Lesen ist schöner), Arndt Stroscher (AstroLibrium) mit Annette Stroux, Verlegerin der Stroux Edition, Marie Gaté, Autorin von „Der Klang des Bleistiftes, der zu Boden fällt“, sowie dem Creative Director des Verlages Matthias Mielitz.

Unterstützt von der Inhaberin der Glockenbachbuchhandlung Petra Schulz.

GlockenbachWelle - Stroux Edition und Marie Gaté - Astrolibrium

GlockenbachWelle – Stroux Edition und Marie Gaté

Was haben wir diesmal vor?

Eine Edition stellt sich vor. Annette Stroux spricht über ihren Verlag, die Philosophie des Verlegens in München, Erfolge und verlegerische Wagnisse. Im zweiten Teil folgen wir Marie Gaté in ihre gleichsam autobiografische wie historische Familiengeschichte Der Klang des Bleistiftes, der zu Boden fällt. Ein Roman von besonderem Format, der einen Bogen vom Ersten Weltkrieg bis in unsere Zeit spannt und dessen Wellen im Lauf der Zeit nicht abebben. Ein Cover-Projekt rundet diese Stroux-Welle ab…

Freuen Sie sich auf:

  • Bekenntnisse einer Verlegerin
  • Buchempfehlungen von Annette Stroux
  • Eine Jane-Gardam-Trilogie, die als ein Buchtipp zählt
  • Besondere Beziehungen zu einem besonderen Viertel
  • Die Erklärung des Begriffes Glockenbach-Bronx
  • Erfolgsgeschichten und hart erkämpfte Siege in pandemischen Zeiten
  • Besondere Leseproben mit Bindungscharakter
  • Einen Bleistift, der durch die Aufnahme fällt
  • Eine französische Weltenbürgerin mit vielen Muttersprachen
  • Einen Roman, der zugleich Brücken und Wellen schlägt
  • Die Absage an die Schauspielerinnen dieser Welt, weil DIE Rolle vergeben ist
  • Zitate, Zitate und Zitate. Vom fallenden Bleistift bis zum Buchstabenkönig
  • Ein Cover-Projekt, das nur in der Glockenbachbuchhandlung zu sehen ist
  • Die Bücherkette von Pamela Scholz
GlockenbachWelle - Stroux Edition und Marie Gaté - Astrolibrium

GlockenbachWelle – Stroux Edition und Marie Gaté

Hier finden Sie eine Linkliste, die Sie auf dem direkten Wege zu den Rezensionen der strouxschen Schätze in der kleinen literarischen Sternwarte führt:

Der Klang des Bleistiftes, der zu Boden fällt von Marie Gaté

Wie wäre es mit einer literarischen Praline, die in wundervoller Verpackung auf euch wartet und in ihrem Inneren mehrere Geschmacksexplosionen verbirgt? Könnt ihr euch vorstellen, wie es sich anfühlt, ganz langsam durch eine äußere Schicht aus Krokant in die Tiefen dieser Leckerei vorzudringen und dabei festzustellen, wie sich alle Zutaten in eurem Mund zu einer Komposition von größter Raffinesse vereinen?  (weiterlesen)

Emma Bonn – Eine Spurensuche“ von Angela von Gans

Mein Name ist Bonn, Emma Bonn… Das war meine erste Assoziation, als ich diesen Namen zum ersten Mal hörte. Ich denke, das hätte der wahren Emma Bonn ein wenig gefallen, wenn sie das Spiel mit ihrem Namen heute miterleben könnte. Kann sie nicht, wie mir die weitere intensive Auseinandersetzung mit ihrer Geschichte deutlich machte. Es war erneut ein Buch aus der Münchner Stroux Edition, das mich in seiner schlicht und doch so erfreulich auffällig gestalteten Aufmachung auf einen Menschen neugierig machte, den man eigentlich hätte vergessen sollen. (weiterlesen)

Findelkind“ von Eva M. Bauer

Was macht generationsübergreifende Familiengeschichten relevant? Sind es die Geschichten prominenter Familien in historisch interessanten Zeitscheiben? Sind es in vielen Fällen einzelne Familienangehörige, die man besser einordnen kann, wenn man ihren Stammbaum kennenlernt und daraus Verhaltensweisen und Beweggründe für ihr späteres Leben ableiten kann? Sind es Opfergeschichten, die völlig harmlos beginnen und dann in den Wirren von Kriegen und Ideologien in Richtungen abdriften, die man hätte voraussehen können, wenn man nur genau hingeschaut hätte? (weiterlesen)

GlockenbachWelle - Stroux Edition und Marie Gaté - Astrolibrium

GlockenbachWelle – Stroux Edition und Marie Gaté

Neben ihren gewohnt kompetenten Buchempfehlungen präsentiert uns Pamela Scholz gemeinsam mit dem Creative Director der Stroux Edition ein besonderes Projekt. Die Kunden der Glockenbachbuchhandlung dürfen in den nächsten beiden Wochen vor Ort darüber abstimmen, welches Buchcover eine März-Neuerscheinung aus dem Hause Stroux Edition erhalten soll. Kein Online-Voting, kein Instagram-Liken, sondern eine echte Stimmabgabe in den heiligen Hallen der Tankstelle des Geistes im Glockenbachviertel. Unter allen Teilnehmenden wird ein Exemplar des Buches verlost.

Jetzt sollten Sie sich zuschalten. Hier geht´s lang. Ohren auf!

Wir wünschen uns ein Wiederhören mit Ihnen, wenn es wieder heißt „Ohren auf für eine neue GlockenbachWelle“. Und versprochen. Die neunte Welle wird auch in rein inhaltlicher Hinsicht ein wahrer Ohrenschmaus. 

GlockenbachWelle bei Literatur Radio Hörbahn - Astrolibrium

GlockenbachWelle bei Literatur Radio Hörbahn – Ein Klick genügt

Emma Bonn – Eine Spurensuche

Emma Bonn – Eine Spurensuche - Astrolibrium

Emma Bonn – Eine Spurensuche

Mein Name ist Bonn, Emma Bonn… Das war meine erste Assoziation, als ich diesen Namen zum ersten Mal hörte. Ich denke, das hätte der wahren Emma Bonn ein wenig gefallen, wenn sie das Spiel mit ihrem Namen heute miterleben könnte. Kann sie nicht, wie mir die weitere intensive Auseinandersetzung mit ihrer Geschichte deutlich machte. Es war erneut ein Buch aus der Münchner Stroux Edition, das mich in seiner schlicht und doch so erfreulich auffällig gestalteten Aufmachung auf einen Menschen neugierig machte, den man eigentlich hätte vergessen sollen. Einen Menschen, der in vielfacher Hinsicht keinem der sozialen Bilder seiner Zeit entsprach und dem man zeigen musste, wie Fehl am Platz er war. Ein Mensch, dessen Besitz man sich aneignete, dem man in Anwendung eindeutiger Gesetze alles verbieten konnte, was für andere Bürger normal war. Das Schreiben, die Behandlung in einer Klinik oder medizinischen Beistand durch eine eigene Haushälterin. Alles verboten. Nichts sollte sie, die deutsch-jüdische Autorin Emma Bonn der Nachwelt hinterlassen, nichts sollte an sie erinnern. Die Auslöschung war das Ziel.

Ich stelle mir gerade vor, wie sehr die Nazis von einst vor Wut schäumen würden, wenn sie noch am Leben wären und in Feldafing am Starnberger See vor der Villa der Schriftstellerin stehen und ein paar Details bestaunen müssten. Eine Gedenktafel, die an die Dichterin und nicht an ihre Unterdrücker erinnert. Ein Stolperstein, der auf ihre Vergangenheit in ihrer Villa und ihre Deportation hinweist und nicht auf die Machthaber, die sich hier breitgemacht hatten. Menschen, die plötzlich ihre Geschichte erzählen und sich an sie erinnern. Eine Schriftstellerin, die zugleich eine Verwandte von Emma Bonn ist, Bürger und Bürgerinnen von Feldafing, die neuen Besitzer dieses Anwesens und in zunehmender Anzahl Interessierte, die von ihrer tragischen Geschichte erfahren. Leser und Leserinnen, die sich der Spurensuche nach jener deutsch-jüdischen Schriftstellerin und Dichterin anschließen, um ihre Gesichte aufleben zu lassen und an sie zu denken. Sie dem Vergessen zu entreißen und der menschenverachtenden Ideologie eine klare Abfuhr zu erteilen. Ein für alle Mal. Jetzt und für alle Zeiten. 

Emma Bonn – Eine Spurensuche - Astrolibrium

Emma Bonn – Eine Spurensuche

Und so hat sich Angela von Gans einer Mission verschrieben, die der eigenen weit verzweigten Familiengeschichte gerecht wird. Die in Melbourne geborene, in Indien und Österreich aufgewachsene, und seit 1970 in München lebende Weltenbürgerin hat sich intensiv mit ihrem Stammbaum auseinandergesetzt und ist dabei doch eher zufällig auf ihre entfernte Verwandte Emma Bonn gestoßen. Es waren Recherchen im Kreise ihrer Familie und ein unerwartetes Paket voller unveröffentlichter Gedichte aus Amerika, die der Spurensuche neue Nahrung verliehen und zu diesem Buch führten. „Emma Bonn, 1879 – 1942, Spurensuche nach einer deutsch-jüdischen Schriftstellerin„. Ich habe mich schnell dazu entschieden, mich ihrer Mission anzuschließen, liegt doch Feldafing fast vor meiner Haustür. Also rein ins Buch, versinken in den Gedichten und auf mit der ganzen Familie raus zum Starnberger See. Das Erinnern mit allen Sinnen und auf allen Kanälen ist unsere Triebfeder…..

„Doch einst, das weiss ich, wird die Seele frei,
Bleibt mir verhüllt auch, wann und wie das sei,
Die Kehle bebt schon vor dem Jubelschrei,
Die Flamme zieht mich hoch, die Stricke sind entzwei.“

Emma Bonn (März 1941)

Angela von Gans braucht nicht viel Raum, wenn sie das Leben von Emma Bonn rekonstruiert. Es sind zarte 150 Seiten, die nun Zeugnis ablegen von einem Leben in Deutschland, das in anfänglich behüteten Bahnen verläuft, doch langsam und sicher in eine Richtung abdriftet, die ins absehbare Chaos führt. Es sind Familienchroniken und Stammbäume, die der Familie von Emma Bonn Kontur verleihen, es sind diese frühen Aufzeichnungen, die der Spurensuche Halt geben. Dann jedoch verliert sich Emma im Schreiben und in ihren Romanen und Gedichten. Es ist ein brillanter Versuch, ihr durch die Enthüllung der autobiografischen Anteile ihres Schreibens auf die spur zu kommen. Angela von Gans beschreibt die Hoffnungen und Ängste eines jungen Mädchens, die zunehmende Verzweiflung angesichts einer unerklärlichen Nervenkrankheit, die Emma ans Bett fesselt und zuletzt die letzten Strudel in der Hass-Spirale der Judenverfolgung durch die Nazis. Enteignung, Deportation, Tod.

Emma Bonn – Eine Spurensuche - Astrolibrium

Emma Bonn – Eine Spurensuche

Angela von Gans lässt die Hoffnungen und Wünsche eines jungen Mädchens neu entflammen, und bringt uns dadurch einer Schriftstellerin näher, die erst in ihrer Poesie und in ihren Geschichten das konnte, was ihr die Gesundheit verwehrte.

„Hätte sie frei laufen und in dem natürlichen Rhythmus des kleinen Körpers
sich austoben dürfen, Schnee und Kälte wären ein Spaß gewesen…“

Emma Bonn (Das Kind im Spiegel)

Auf diese Art und Weise gelingt nicht nur eine kleine Rennaissance sondern auch die Retrospektive auf das Gesamtwerk einer Autorin, die im Dritten Reich weder als lebens- noch als lesenswert betrachtet wurde. Angela von Gans verliert sich dabei nicht in Sentimentalitäten oder Gefühlsausbrüchen. Es ist eine gesunde Distanz, die sie hier einnimmt, um der Rolle der Berichterstatterin gerecht zu werden. Die Emotionen sind in weiten Teilen uns überlassen. Es sind die Gedichte, die berühren, es sind die Romane, in denen wir Emma Bonn wiederfinden und ganz zuletzt ist es die Bürokratie der Nazi-Diktatur, die Zeugnis über Deportation und Tod ablegt. All dies wird wieder lebendig. In jedem Wort, auf jeder Seite und in jedem Kapitel zeigt dieses Buch auf, dass man auch Jahrzehnte nach dem Vergessen Menschen ins Erinnern retten kann. Es ist die höchste und zugleich nachhaltigste Form des Sieges gegen die nationalsozialistische Ideologie.

„Was wirklich lebt, kann nie und nie ersticken.
Es keimt und sprosst und grünt, es steigt der Saft.
Mag dich die Zeit, in der Du lebst, auch nicht erquicken,
Die Zeit, in der Du lebst, hält Dich in Haft.“

Emma Bonn (April 1933)

Emma Bonn – Eine Spurensuche - Astrolibrium

Emma Bonn – Eine Spurensuche

Ich fand die Villa Bonn in Feldafing, ich las die Inschrift der Gedenktafel, ich sprach mit den neuen Besitzern, denen es so wichtig ist, an Emma zu erinnern, ich stand vor dem Stolperstein, der das Wort Theresienstadt trägt, wie den ewig zu hörenden Schrei der Ungerechtigkeit und ich wurde auf den jüdischen Friedhof Feldafing aufmerksam. Eine dramatische Geschichte von befreiten KZ-Insassen, die in Feldafing aufgefangen wurden. Nach dem Krieg entstand hier ein Hoffnungsort. Dieser Friedhof zeugt jedoch auch von jenen Opfern, die den Krieg nicht lange überlebten. Aber das ist eine andere Geschichte. Typisch jedoch für die Geschichte von Emma Bonn, weil das Erinnern an ein Opfer des Nazi-Terrors das Erinnern an so viele andere Opfer nach sich zieht. Ein lesenswertes Buch über unsere jüngere Geschichte, eine Wiederentdeckung und die Neuentdeckung von Gedichten, die uns die Geschichte fast vorenthalten hätte. Wenn es nicht so viele aufrechte Menschen gegeben hätte, die dem widerstanden haben.

Ich danke auf diesem Weg ganz besonders jenen Lesern, die mir auf meinem Weg zu Emma auf Instagram oder Facebook gefolgt sind. Jürgen Gielsdorf zum Beispiel war mit Buch und Kamera zeitgleich im Norden unseres Landes unterwegs. Man kann sich vorstellen, wie bewegend es ist, mit den Erinnerungen an Emma Bonn nicht allein zu sein. Der Weg geht weiter. Erinnern und immer weiter erinnern, das ist mein Ziel im Lesen und Schreiben gegen das Vergessen. Wir werden Emma Bonn in der nächsten Ausgabe unseres literarischen PodCasts „GlockenbachWelle“ mit der Stroux Edition einen ganz besonderen Platz einräumen. Dazu schon bald mehr, wenn wir mit Marie Gaté, Der Klang des Bleistiftes, der zu Boden fällt, der Verlegerin Annette Stroux und einem noch gut gehüteten Geheimnis auf Sendung gehen. 

Hier geht´s zu meiner Bibliothek „Gegen das Vergessen„.

Emma Bonn – Eine Spurensuche - Astrolibrium

Emma Bonn – Eine Spurensuche

GlockenbachWelle – Die BuchhändlerinnenWelle

GlockenbachWelle - Die BuchhändlerinnenWelle - Astrolibrium

GlockenbachWelle – Die BuchhändlerinnenWelle

Die BuchhändlerinnenWelle

Herzlich willkommen zur siebten Ausgabe unserer GlockenbachWelle. Eigentlich wollten wir am Ende der vierten CoronaWelle mit einer Gegen-Welle genau diejenigen zu Wort kommen lassen, die unter den Lockdowns der letzten beiden Jahre so massiv gelitten haben.

Die Buchhändler und Buchhändlerinnen, die im Kampf gegen die digitale Übermacht von Online-Riesen der Zwangsschließung ihrer Büchertempel durch kreative Konzepte die Stirn geboten haben und sichtbar geblieben sind. Nun sitzen wir erneut inmitten der Virus-Welle und sehen einen erneuten Lockdown auf uns zurasen. Vielleicht ist deshalb diese BuchhändlerinnenWelle so angebracht. Folgt uns in ein Gespräch über Buch und die Welt und drückt die Daumen, dass alles gut wird. Wir, das sind:

Unsere Gastgeberinnen der Glockenbachbuchhandlung, zwei Blogger:innen und die beiden handverlesenen Inhaberinnen besonderer Büchertempel im Dialog.

Der Ort: Die Glockenbachbuchhandlung München
Die Runde: Petra Schulz und Pamela Scholz (die Gastgeberinnen), Steffi Sack (Nur Lesen ist schöner), Arndt Stroscher (AstroLibrium) mit Katrin Rüger, der Inhaberin des Buchpalasts im Münchner Stadtteil Haidhausen und Karina Trübner, Inhaberin der Bücherinsel in Herrsching am Ammersee

In einem exklusiven Radio-PodCast-Format für Literatur Radio Hörbahn, ins Leben gerufen, administriert und liebevoll mit hörbarem Leben gefüllt von Dr. Uwe Kullnick.

GlockenbachWelle - Die BuchhändlerinnenWelle - Astrolibrium

GlockenbachWelle – Die BuchhändlerinnenWelle

Was bewegt uns diesmal?

Wir werden uns über inhaberinnengeführte Buchhandlungen im Allgemeinen und im Besonderen austauschen. Wir Blogger werden als Impulsgeber fungieren und auf diese Art und Weise einen bunten Reigen interessanter Themen auf den Tisch bringen, die unsere Stammtischschwestern mit Lizenz zum Bücherverkauf dann diskutieren. Es geht im Schwerpunkt um:

Corona
Nachhaltigkeit
Social Media
Papiermangel
Das herausforderndste Erlebnis mit Kunden
Das schönste Erlebnis mit Kunden

Mit dabei: Bücherempfehlungen zum Weihnachtsfest

Natürlich erhalten Sie aus berufenem Munde jeweils drei exklusive Lesetipps für den Gabentisch. Die Besonderheit ist, dass diese insgesamt neun Buchempfehlungen bis Heiligabend in den drei Buchhandlungen einen GlockenbachWellen-Sondertisch erhalten. Wellenschläge aus dem Glockenbachviertel zum Ammersee und zurück nach Haidhausen. Wann gab es das zuletzt?

GlockenbachWelle - Die BuchhändlerinnenWelle - Astrolibrium

GlockenbachWelle – Die BuchhändlerinnenWelle

Ganz neu und erstmalig: Das literarische Preisausschreiben

Es geht um FunFacts zu den beteiligten Buchhandlungen. Nur eine Behauptung ist wahr. Notieren Sie die Buchstaben der jeweils richtigen Aussagen und schicken Sie Ihre Lösung per Mail an astrolibrium-aktion@web.de oder flüstern Sie die Lösung vor Ort einer der Buchhändlerinnen ins Ohr:

Einsende- bzw. Flüsterschluss ist der 14. Dezember 2021… Zu gewinnen gibt´s ein exklusives Bücherpaket, das im Podcast live zusammengestellt wird.

Und spätestens jetzt sollten Sie sich zuschalten. Hier geht´s lang. Ohren auf!

UPDATE: Wir haben eine Gewinnerin und gratulieren Irmgard V. zu einem Buchpaket, das aus drei Büchern besteht. Die richtigen Lösungen lauteten:

B – Die Glockenbachbuchhandlung ist begehrte Filmkulisse
A – Die originale Zeichnung von Torben Kuhlmann ist in Herrsching sehr begeht
B – Im Buchpalast lebte tasächlich ein Jahr lang ein Buchbewohner.

Das Buchpaket besteht aus: Kleine Freuden von Clare Chambers, Dunkelnacht von Kirsten Boie (signiert) und Von hier bis zum Anfang von Chris Whitaker.

Wir danken, hoffen, wir drücken Daumen, wir beten und wünschen, wir sind bald wieder da. Ihr Team der GlockenbachWelle. Das war die siebte Ausgabe unserer GlockenbachWelle. Bleiben Sie uns treu und lassen Sie sich überraschen, wie es GENAU HIER weitergeht. 2022… Das Radiowellenjahr wird grandios…

GlockenbachWelle bei Literatur Radio Hörbahn - Astrolibrium

GlockenbachWelle bei Literatur Radio Hörbahn – Ein Klick genügt…

PS: Was die Rezension zu „Dunkelnacht“ von Kirsten Boie mit dieser Welle zu tun hat, gilt es bis zum 14. Dezember herauszufinden. Mein Artikel kann das Lesen retten!

Dunkelnacht von Kirsten Boie - AstroLibrium

Dunkelnacht von Kirsten Boie

GlockenbachWelle – Bayerischer Buchpreis – Buchmesse

GlockenbachWelle - Bayerischer Buchpreis - Frankfurter Buchmesse - Astrolibrium

GlockenbachWelle – Bayerischer Buchpreis – Frankfurter Buchmesse

Herzlich willkommen zu einer Sonderausgabe der GlockenbachWelle.

Auf Einladung des Börsenvereins des Buchhandels, Landesverband Bayern und der Bayerischen Staatskanzlei durften wir unser Herzensprojekt GlockenbachWelle während der gesamten Frankfurter Buchmesse an einem eigenen Stand bei XPLR-Media in Bavaria präsentieren. Unter der Überschrift „Die Zukunft des Lesens“ hatte man uns als bayerisches Kooperationsprojekt des Jahres identifiziert und die große Chance eingeräumt, unsere Podcast-Welle in die weite Welt zu tragen. Und nicht nur das. Als offizielle Bayerische-Buchpreis-Blogger erhielten wir Prokura, für das Event zu werben, Rede und Antwort zu den nominierten Büchern zu stehen und nominierten Autoren / Autorinnen auf den erwartungsvollen Zahn zu fühlen.

Wir haben an den fünf Messetagen im Schwerpunkt auf den Instagram-Accounts:

aber auch bei Facebook und Twitter Fotos und Videos gepostet, in denen wir Euch an unserem Buchmesse-Abenteuer teilhaben lassen wollten. Immer dem Lachen nach, so lautete unser Motto. Neben all diesen schnellen und doch ewigen Eindrücken waren wir den nominierten Autor:innen für den Bayerischen Buchpreis auf der Spur und haben zwei ausführliche Interviews geführt, die wir zu dieser Sonderausgabe vereint haben.

GlockenbachWelle - Bayerischer Buchpreis - Frankfurter Buchmesse - Astrolibrium

GlockenbachWelle – Bayerischer Buchpreis – Frankfurter Buchmesse

Die sechste GlockenbachWelle – Bayerischer Buchpreis – Buchmesse

Eine Buchhändlerin, zwei Blogger:innen und zwei nominierte Autor:innen für den diesjährigen Bayerischen Buchpreis im Gespräch für Literatur Radio Hörbahn

Der Ort: Die Frankfurter Buchmesse 2021 – Halle 3.1
Die Runde: Pamela Scholz (Buchhändlerin), Steffi Sack (Nur Lesen ist schöner), Arndt Stroscher (AstroLibrium) mit Jenny Erpenbeck und Ewald Arenz

Unterstützt von der Inhaberin der Glockenbachbuchhandlung Petra Schulz.

GlockenbachWelle - Bayerischer Buchpreis - Frankfurter Buchmesse - Astrolibrium

GlockenbachWelle – Bayerischer Buchpreis – Frankfurter Buchmesse

Nominiert für den Bayerischen Buchpreis in der Kategorie Belletristik: KAIROS. von Jenny Erpenbeck, erschienen im Penguin Verlag. 

Im Interview befragen wir die Autorin zu ihrer Sicht auf einen Buchpreis, der in einer öffentlichen Debatte vergeben wird, zu dem großen Preisthema „Die Rolle der Frau“ in den diesjährigen Literaturauszeichnungen, zu den Hintergründen ihres Romans und zu den Gemeinsamkeiten einer toxischen Beziehung und einem toxischen Regime.

In meiner Rezension schrieb ich zum Buch:

Schon im Prolog fällt dieser Roman aus der Zeit. Schon auf den ersten Seiten fühle ich, wie sehr sich Zeitbegriffe voneinander entfernen. Dieser Prolog zeigt Vergängliches und Ewiges, beides Bestimmungsgrößen für den Roman. Hier begegnen wir den letzten Ausläufern eines amourösen Hochdruckgebietes. Sturm zieht auf. Er fragt sie, ob sie zu seiner Beerdigung kommen würde. 

GlockenbachWelle - Bayerischer Buchpreis - Frankfurter Buchmesse - Astrolibrium

GlockenbachWelle – Bayerischer Buchpreis – Frankfurter Buchmesse – Astrolibrium

Nominiert für den BR2-Publikumspreis des Bayerischen Buchpreises: Der große Sommer von Ewald Arenz, erschienen im Dumont Buchverlag

Im Interview begegnet uns ein Autor, der nur wenige Minuten zuvor den Preis der unabhängigen Buchhandlungen gewonnen hatte und freudestrahlend über das Buch, den Generationenkonflikt unter Autoren im Genre Coming-of-Age, Benedict Wells und dessen Roman „Hard Land„, über die Frage, nach welcher Region der große Sommer schmeckt und über eine stürmische Fahrt im Taxi von Würzburg nach Frankfurt erzählt. Im exklusiven Instagram-Video sieht man, auf welcher Welle der Autor zu uns kam.

In meiner Rezension schrieb ich:zu seinem Roman:

Ich habe Der große Sommer in einem Rutsch gelesen. Es war anders geplant. Es war der erste Blick, den ich morgens ins Buch warf, der alles veränderte. Ich hatte ein paar Pläne, der Tag hatte noch Struktur und Ziele. Ich wollte…, sollte und hätte. Nichts davon habe ich verwirklicht. Es war der letzte Blick ins Buch, der mich einige Stunden später zurück ins Leben holte. Voller Fragen: Wo ist mein Tag geblieben? Wann habe ich zuletzt etwas gegessen? 

Bayerischer Buchpreis - Nominiert - Spitzenreiterinnen - Astrolibrium

Bayerischer Buchpreis – Nominiert – Spitzenreiterinnen

Eine besondere Erwähnung ohne eigenständige Tonspur im Podcast verdient der Verbrecher Verlag. Die Freude über die Nominierung von Jovana Reisinger mit ihrem Roman „Spitzenreiterinnen“ in der Kategorie Belletristik führte zu einem Gespräch am Stand des Bayerischen Buchpreises. Wir haben die entscheidenden Minuten in einem exklusiven Video auf Instagram festgehalten. Hier geht´s lang.

In meiner Rezension schrieb ich zum toxischen Klima in diesem Roman:

Das Klima ist vergiftet. Weltweit. Man muss nur einen Blick in die Zeitungen oder in den News-Feed von Internetplattformen werfen, schon stößt man auf die Opfer dieser Klimakatastrophe, die nachweislich vom Menschen verursacht ist. Das lässt sich nicht mehr leugnen. Es ist das brutale und extrem toxische Klima der Gewalt gegen Frauen, das seine Opfer ausschließlich auf einer Seite fordert. 

Die GlockenbachWelle - Astrolibrium

Die GlockenbachWelle

Hier geht`s zu unseren Projektseiten:
GlockenbachbuchhandlungNur Lesen ist schöner und AstroLibrium
sowie Literatur Radio Hörbahn
 oder besuchen Sie den Prestel Verlag

Genau jetzt sollten Sie in den Nominierungs-Podcast starten

Die Preisverleihung des Bayerischen Buchpreises findet am 11. November 2021 in der Allerheiligen-Hofkirche der Münchner Residenz statt. Neben Bayern 2, das die Verleihung im Radio live überträgt und einem Audiostream in der Mediathek des Bayerischen Rundfunks wird das Team der GlockenbachWelle auf allen Kanälen live in Bild, Ton und Video-Impression berichten. Kommt einfach mit. Wir sind dabei.

GlockenbachWelle bei Literatur Radio Hörbahn - Astrolibrium

GlockenbachWelle bei Literatur Radio Hörbahn – Ein Klick genügt

Ein ganz persönlicher Nachtrag: Wir haben unseren Wellenreitern versprochen, dass wir sie so schnell nicht mehr aus den Herzen lassen. Wir hatten alle Bücher der Wellen mit in Frankfurt, die seit Jahresbeginn die Bücherwelt erobert haben. Wir haben sie am Stand und in den Gesprächen mit potenziellen neuen Wellenreitern thematisiert und im Mittelpunkt des Geschehens gehabt. Und mit zwei Wellenreitern konnten wir uns sogar live treffen. Es gibt kleine Glockenbach-Videos dazu  Danke an den Mixtvision Verlag und den Prestel Verlag, dass wir die zur Verfügung gestellten Bücher verlosen durften.

Hier geht´s zum Mixtvision-Bilderbuchwellen-Meeting und zum Prestel-Bildband-Revival mit großformatiger Blinddate-Auflösung. Jetzt sind die Kreise geschlossen.

Bayerischer Buchpreis 2021 – Meine Partnerbuchhandlung

Bayerischer Buchpreis 2021 – Meine Partnerbuchhandlung