Der größte Kapitän aller Zeiten von Dave Eggers

Der größte Kapitän aller Zeiten von Dave Eggers - AstroLibrium

Der größte Kapitän aller Zeiten von Dave Eggers

Muss ein Literaturblogger unpolitisch und neutral sein? Ist Literatur unpolitisch? Oder muss sie ihre Finger in die Wunden gesellschaftspolitischer Probleme legen, auf Missstände hinweisen und sich zum Sprachrohr der Sprachlosen erheben? Ist es nicht gerade die wesentliche Aufgabe der Intellektuellen und Künstler, mit ihren Mitteln dafür zu sorgen, dass relevante Themen nicht unter den Tisch gekehrt werden? Nein, ich bin in jedem meiner Artikel politisch, meine Grundwerte sind die Basis meiner Rezensionen und die hier vorgestellten Bücher werden auf dieser Werte-Waage abgewogen und für wichtig, unwichtig oder überlebenswichtig erklärt. Ich bleibe mir treu und wähle mir die Bücher aus, an denen ich mich reiben kann, die meinen Horizont erweitern und die es zu lesen gilt, will man auf der Höhe der Zeit nicht in den geistigen Sinkflug geraten.

So war es nur logisch, dass ich die satirische Streitschrift von Dave Eggers nicht nur lesen, sondern auch hören musste. „Der größte Kapitän aller Zeiten“ schlug in den Vereinigten Staaten hohe Wellen. Von Majestätsbeleidigung war hier die Rede, von einem Anschlag auf die höchste Autorität des Landes, von einer Terrorattacke auf den Präsidenten der USA. Was war geschehen? Was hatte der Romanautor Dave Eggers in seinem neuesten Buch in Umlauf gebracht? Er, der Autor, der sich immer wieder mit gesellschaftskritischen und auch sozial-politischen Themen auseinandersetzt, dem man aber nie den gezielten Angriff auf einen Akteur des aktuellen Zeitgeschehens vorwerfen konnte. Hat er wirklich Donald Trump satirisch durch den literarischen Kakao gezogen und ihn damit weltweit der Lächerlichkeit preisgegeben? Ja, er hat. Und wie!!!

Der größte Kapitän aller Zeiten von Dave Eggers - AstroLibrium

Der größte Kapitän aller Zeiten von Dave Eggers

Hierzu wählt Dave Eggers ein Bild, eine starke Metapher aus, die sich allen Lesern in aller Deutlichkeit erschließt. Er verwandelt die Vereinigten Staaten von Amerika in ein riesiges Kreuzfahrtschiff, das seit ewigen Zeiten auf den Weltmeeren unterwegs ist. Mit Tausenden von Passagieren an Bord hat man die unruhige See besiegt, Kriege und Stürme überstanden und gilt als absolutes Vorzeigeboot für ein intaktes Gemeinwesen. Wäre nicht der scheidende Kapitän, der „Admiral“, von Bord gegangen um auf einer idyllischen Insel seinen verdienten Ruhestand zu verbringen, die Glory wäre wohl weiter auf ihrem gewohnt sicheren Kurs geblieben. So jedoch musste ein würdiger Nachfolger gefunden werden. Jemand, der in der Lage wäre ein solch gewaltiges Schiff mit seinen Passagieren sicher über die Weltmeere zu navigieren.

Spätestens hier greift die fatale eggers´sche Metaphorik. Es ist unvermeidlich, dass nicht der qualifizierteste Anwärter gewählt wird, sondern die größte Nulpe an Bord, die sich einen Spaß daraus macht, mit leeren und provokanten Thesen das Ruder an sich zu reißen. Schon hier haben wir uns in der Story verfangen und müssen unser Lesen oder Hören mehrfach unterbrechen, weil wir uns vor Lachen kaum konzentrieren oder auch nur näherungsweise halten können. Wir werden an den Wahlkampf von Donald Trump erinnert, sehen das atemlose Erstaunen in den Gesichtern der Entsetzten, aber auch den grenzenlosen Jubel jener, die endlich mal was Neues probieren wollen. Jeder Satz von Dave Eggers trifft ins Schwarze, jedes Bild funktioniert und gemessen an der heutigen Realität gewinnt die Satire stündlich an Sprengkraft.

Der größte Kapitän aller Zeiten von Dave Eggers - AstroLibrium

Der größte Kapitän aller Zeiten von Dave Eggers

Ich bekomme das Bild vom Kapitän mit der wetterempfindlichen gelben Feder am Hut nicht mehr aus dem Kopf. Dabei wird er den Ansprüchen der Passagiere schnell gerecht. Er krempelt alles um, verspricht das Blaue vom Himmel und wirkt souverän und selbstbewusst, als wisse er, was er tut. Und was er nicht hinbekommt (also alles, was es braucht, um ein gigantisches Schiff zu steuern oder zu navigieren), wird dem Größten Kapitän aller Zeiten von seinen treuen Gefolgsleuten eingeflüstert. Man muss kein allzu intimer Kenner der US-amerikanischen Regierungskreise sein, um die von Dave Eggers beabsichtigten Ähnlichkeiten mit den handelnden Personen der Trump-Administration zu erkennen. Wegbereiter, Wegbegleiter und geheime Einflüsterer werden schonungs- und rücksichtlos entlarvt. Bis hin zur geheimnisvollen Stimme aus dem Lüftungssystem die dem Kapitän mit Ratschlägen zur Seite steht. (Sein Chefberater Stephen Miller ist hier brillant getroffen). Nie zuvor war die Stimme aus dem Off so herrlich überzeichnet und so real zugleich.

Dave Eggers spannt seinen Satirebogen über alle relevanten Themen der Zeit. Der Rassismus an Bord blüht auf, Ausgrenzung wird zur Machtbasis, Fakenews regieren im Wechsel mit widersprüchlichen Anweisungen. Sexismus hat Hochkonjunktur und nichts ist dem „Größten Kapitän aller Zeiten“ heilig. Kritiker werden beseitigt, und die eigene Familie wird bei der Vergabe wichtiger Positionen maßlos bevorzugt. Dave Eggers hat nicht nur den Kapitän im Visier. Er beschreibt auch, warum dieses System funktioniert und wie die Passagiere an Bord der Glory wirklich ticken. Es ist nicht so sehr die Angst vor dem Kapitän, die uns zunehmend in Panik versetzt, sondern die Willfährigkeit jener, die das alles sogar noch gut finden. So funktioniert Populismus. Ohne Resonanzkörper wäre das nicht möglich. Hier legt Dave Eggers die Finger in die Wunden der gesamten Nation. Aus einer Satire wird eine bitterböse Utopie, die sich an der Realität reibt.

Der größte Kapitän aller Zeiten von Dave Eggers - AstroLibrium

Der größte Kapitän aller Zeiten von Dave Eggers

Eine treffende und entlarvende Satire, in der sich der Autor nicht darauf beschränkt, den Istzustand seines Landes auf die literarische Schippe zu nehmen. Nein, mitnichten. Er geht einen bedeutenden Schritt weiter und präsentiert die anderen Kapitäne, die auf den Weltmeeren ihr Unwesen treiben. Er erzählt die Geschichte bis zum bitteren Ende. Ein Ende, das vielleicht ein wenig Hoffnung macht, aber auch zeigt, in welcher Gefahr man wirklich schwebt, wenn man einem Populisten blindlings folgt. Diese Satire kommt mit 125 Seiten aus. Eggers braucht nicht mehr Raum. Er versenkt den Pott mit einigen gezielten Volltreffern und lässt uns ratlos zurück. Jede aktuelle Nachricht aus den USA lässt das Bild vom „Größten Kapitän aller Zeiten“ aufleben. Das wird man nicht mehr los.

Im Hörbuch ist es Matthias Matschke , der uns zwei Stunden und 37 Minuten lang in der vollständigen Lesung zu Passagieren der Glory macht. Wer sonst könnte uns diese Geschichte so intensiv näherbringen, wie der Gewinner des Hörbuchpreises 2020 in der Kategorie beste Unterhaltung. (Achtsam morden lässt grüßen). Diese Stimme ist systemrelevant für diese Satire. Matschke läuft zur Höchstform auf, wenn er Sprachrohr eines Autors wird, dessen Stilmittel durch Überzeichnung der Realität zur Kunstform im Sturm der Zeit mutiert. Allein der (mit Verlaub) Schwanzvergleich des aktuellen Kapitäns mit seinem Vorgänger ist hörenswert… Das kann nur Matthias Matschke:

„NOCH WAS ÜBER MEINEN P-NES:
VIEL BESSER ALS DER VOM VORHERIGEN KAPITÄN!“

Der größte Kapitän aller Zeiten von Dave Eggers - AstroLibrium

Der größte Kapitän aller Zeiten von Dave Eggers

In diesen Tagen kursiert ein Text im Internet, in dem Donald Trump mit dem Kapitän der Titanic verglichen wird. Zugegeben, eine wirklich einfallsreiche und lustige Idee, die sich allerdings die Kritik gefallen lassen muss, dass sie die reale Gefahr verharmlost. In „Der größte Kapitän aller Zeiten“ wird klar, dass die eigentliche Bedrohung nicht von außen kommt. Man hat den Eisberg längst an Bord der Glory und ihm sogar noch das Kommando übertragen… 

Hier geht es zu meiner kompletten Dave-Eggers-Bibliothek

Der größte Kapitän aller Zeiten von Dave Eggers - AstroLibrium

Der größte Kapitän aller Zeiten von Dave Eggers