Ruth Bader Ginsburg – Bricks Books and Hope [1]

Ruth Bader Ginsburg - Bricks Books and Hope - Astrolibrium

Ruth Bader Ginsburg – Bricks Books and Hope

Ich möchte dieses neue Jahr mit einem ersten Artikel zu meinem Projekt „Bricks Books and Hope“ beginnen, das ich vor ein paar Wochen auf meinen Social-Media-Kanälen begonnen habe. Es geht um Demokratie. Es geht um Gleichberechtigung und richtet sich gegen alle populistischen Strömungen, die uns gerade begegnen. Ich habe mir die Vereinigten Staaten von Amerika als Referenz für mein Projekt ausgesucht, weil gerade dort die Folgen von toxischem Machtmissbrauch, Rassismus, Ausgrenzung und Benachteiligung sozialer Schichten besonders deutlich werden. Im Wahlkampf um das höchste Amt des Staates wurde alles sichtbar, was den Verlust in demokratische Werte charakterisiert. Und genau zu diesem Zeitpunkt erscheinen Bücher, die helfen können, das Vertrauen in eine neue Zeit wieder aufzubauen. Ich wage den Versuch, dies nicht nur mit diesen Büchern, sondern auch symbolisch mit Lego-Sets untermauern, die gut in dieses Bild der bröckelnden Säulen der Demokratie passen.

Die Literatur zu diesem  Projekt macht gerade Schlagzeilen. Die Autobiografie des ersten schwarzen Präsidenten in der Geschichte der USA, Barack Obama, entwickelt sich in diesen Tagen zum Bestseller. Bücher über den neu gewählten Präsidenten Joe Biden, der am 20. Januar sein Amt antreten wird, stoßen auf großes Interesse, und im Gefolge dieser Publikationen, die das Vor und Nach einem populistischen Präsidenten skizzieren, finden sich Werke, die unsere Aufmerksamkeit verdienen. Warum ich mich in Amerika aufhalte, um neues Vertrauen in unsere Demokratie aufzubauen? Weil ich sehe, dass unsere inländischen Populisten und Hetzer genau dort die Blaupause ihrer Politik der Verweigerung, des Schürens von Hass und der Selbstdarstellung vermuten, und sich wie Abziehbilder eines polarisierenden und egozentrischen Machtmenschen präsentieren.

Ruth Bader Ginsburg - Bricks Books and Hope - Astrolibrium

Ruth Bader Ginsburg – Bricks Books and Hope

Dies sind die wesentlichen literarischen Eckpfeiler meines Projekts:

Briefe an Obama – Das Porträt einer Nation
– Barack Obama – Ein verheißenes Land
Dave Eggers – Der größte Kapitän aller Zeiten – Eine Realsatire
– Ruth Bader Ginsburg – 300 Statements der Supreme-Court-Richterin
Joe Biden – Versprich es mir – Über die Hoffnung am Rande des Abgrunds
– Joe Biden – Ein Porträt von Evan Osnos

Die mit Links unterlegten Titel habe ich bereits gelesen und gehört. Hier sehe ich die Ausgangspunkte meines Projekts, hier habe ich ausführlich beschrieben, was mich antreibt und worauf ich in der Zukunft hoffe. Diese Bücher sind die Pfeiler, die ich mit den Neuerscheinungen dieser Tage untermauern, abstützen und neu errichten möchte. Und hier kommen eben auch Legosteine ins Spiel, weil eine Demokratie Symbole und Metaphern benötigt, um verstanden und wertgeschätzt zu werden. Da der noch im Amt befindliche Vormieter diese Symbole ziemlich runtergewirtschaftet und ihren Wert fast ruiniert hat, reiße ich sie ein und baue sie flankiert von den oben aufgeführten Büchern wieder auf. Das Weiße Haus und die Freiheitsstatue in New York liegen in tausenden Teilen vor mir und warten darauf, mit neuem demokratischem Leben gefüllt zu werden.

Ruth Bader Ginsburg - Bricks Books and Hope - Astrolibrium

Ruth Bader Ginsburg – Bricks Books and Hope

Dieses Projekt ist auch für mein eigenes Land relevant. Auch hier verlieren Bürger das Vertrauen in unsere Demokratie. Sie laufen Populisten in die Arme, die mit einfach gestrickten Wahrheiten und Sündenböcken locken, Fake-News kultivieren und in einer Gesellschaft Hass auf Menschen schüren, die anderer Herkunft und Religion sind. Hier zeigt sich, dass diese Populisten über keinerlei Rezeptur zur Bewältigung existenzieller Krisen verfügen. Ihr konsequentes NEIN beginnt gerade in der Bedeutungslosigkeit zu verpuffen. Das Einreißen dieser Lügengebäude ist eines der Ziele dieses Projekts und ich werde natürlich auch Bücher integrieren, die den Zustand meiner Heimat darstellen. Auch hier kommt ein Lego-Set zum Einsatz. Vielleicht gelingt es mir, uns allen und den Menschen in anderen Ländern, die Landkarte der Demokratie zu falten und die Werte, die auf dem Spiel stehen näher zusammenrücken zu lassen, um sie zu stärken und zu stützen. Vielleicht mögt ihr mitbauen, mitlesen, mitdiskutieren und Teil meiner Hoffnung werden, die mich in ein Jahr trägt, das in keiner Beziehung ein leichtes Jahr wird. Ich werde den Reichstag in Berlin, das Weiße Haus und die Freiheitsstatue vereinen.

Beginnen möchte ich heute mit einer besonderen Frau, die den Wertevorrat einer freiheitlichen Grundordnung auf der Grundlage der These, dass alle Menschen vor dem Gesetz gleich sind, so sehr verkörpert wie kaum eine andere Frau, die im Fokus einer Öffentlichkeit stand, die gerade im Begriff war, von diesen Werten abzurücken. Es war eine Richterin am höchsten Gericht der Vereinigten Staaten, dem Supreme Court, die während ihrer gesamten Amtszeit für die Gleichberechtigung aller Bürger ihres Landes eintrat. Ruth Bader Ginsburg. Wer kennt sie nicht, die kleine Dame mit der Hornbrille und dem etwas strengen Blick, die sich selbst nie in den Vordergrund drängte und zum Symbol des Widerstands gegen das menschenverachtende Verhalten des Präsidenten wurde, der nur darauf wartete, sie endlich sterben zu sehen. Wer kennt nicht die Bilder der weit über achtzigjährigen Richterin, die täglich im Fitnessstudio für ihre Gesundheit kämpfte, weil sie wusste, dass sich die Zusammensetzung des obersten Gerichtshofes nach ihrem Tod zugunsten der konservativen Republikaner verschieben würde. Es war diese Frau, die verbissen darum kämpfte, Donald Trumps Amtszeit zu überleben, um einem neuen (hoffentlich demokratischen) Präsidenten die Möglichkeit zu geben, ihre Nachfolge in ihrem Sinne dauerhaft weltoffen zu regeln. Es sollte ihr nicht gelingen.

Ruth Bader Ginsburg - Bricks Books and Hope - Astrolibrium

Ruth Bader Ginsburg – Bricks Books and Hope

1993 wurde Ruth Bader Ginsburg vom damaligen Präsidenten Bill Clinton in das höchste Richteramt berufen. Gemäß der Verfassung der USA erfolgt eine Berufung an den Supreme Court auf Lebenszeit und gehört somit zu den Entscheidungen, mit der längsten Wirkkraft eines amtierenden Präsidenten. Das oberste rechtsprechende Staatsorgan besteht aus neun RichterInnen und bestimmt mit seinen Grundsatzurteilen die verfassungsgemäße Richtlinie des ganzen Landes, wie kaum ein zweites Gremium. Für die Regierung kann ein solches oberstes Gericht ein Stolperstein sein, wenn sich die Mehrheitsverhältnisse zum gegnerischen Lager verschieben. Und genau das war Ruth Bader Ginsburg für Donald Trump. Ein Stolperstein, der ihm aus seiner Sicht ins eigene Nest gelegt wurde und der durch eine erzkonservative Richterin zu ersetzen war. Einziges Problem. Die alte Dame Ginsburg weigerte sich einfach, zu sterben.

Sie sprach Recht. Widersprach vehement, wenn sie Abstimmungen mit den anderen RichterInnen verlor. Sie formulierte Meilenstein-Urteile und verfasste die Sichtweise der Minderheit im Falle einer Niederlage. Und selbst hieraus wurde gültiges Recht, weil man an den stichhaltigen Begründungen dieser grandiosen Verfassungsrichterin nicht mehr vorbeikam. Ihre Worte hatten Wucht. Ihr: ICH WIDERSPRECHE wurde zur Parole der Gleichberechtigung aller. Gleiche Bezahlung für Frauen im Beruf, Ungleichbehandlung von Frauen in der Berufswahl und viele weitere richtungsweisende Entscheidungen im Kampf gegen Ausgrenzung, Benachteiligung und Ungerechtigkeit tragen ihren Namen. Eine Frauenrechtlerin würde ich sie trotzdem nicht nennen. Sie widersprach selbst:

Der Begriff Frauenrechte ist etwas problematisch. Es geht um Menschenrechte. Es geht um das Recht aller Menschen auf den gleichen Schutz durch das Gesetz.

Ruth Bader Ginsburg - Bricks Books and Hope - Astrolibrium

Ruth Bader Ginsburg – Bricks Books and Hope

Dass sie genau in diesem Bereich ihre größten Erfolge erzielte, zeigt nur deutlich, dass Frauen in dieser Gesellschaft nicht gleichbehandelt wurden. Ruth Bader Ginsburg wurde zur Ikone der Emanzipation und gleichzeitig ein dauerhafter Dorn im Auge des mächtigen Patriarchats in einem Land, in dem die Gleichberechtigung nicht immer der Hauptgedanke einer gesellschaftlich fairen Partizipation an allen Prozessen war. Wer sich für ihre Statements interessiert, der sollte zu einem Buch greifen, in dem man ihr humanistisch geprägtes Vermächtnis unverfälscht würdigt. Ruth Bader Ginsburg – 300 Statements der berühmten Supreme-Court-Richterin“ (btb) lässt sie zu Wort kommen. Ihre Statements sind selbsterklärende leuchtende Fackeln der Gerechtigkeit. Sie sind keine leeren Slogans, dienen nicht der Selbstdarstellung und sollten von allen Menschen mit gesundem Gerechtigkeitsempfinden gewürdigt werden. Ihre Worte sind nicht national begrenzt relevant. Sie entsprechen dem Wertevorrat, den wir uns selbst im Grundgesetz auf die Fahne geschrieben haben. Hier gehen Demokratien Hand in Hand. Im Sinne der Formulierung „Die Würde des Menschen ist unantastbar“ wäre die oberste Richterin der USA auch eine Lichtgestalt in unserem Land gewesen.

Ihr widme ich den Sockel der Freiheitsstatue dieses Projekts. Sie gehört sicherlich zu den tragenden Säulen einer Demokratie. Ihre Urteile haben Bestand. Sie verlor ihren Kampf gegen den Krebs am 18.September 2020. Donald Trump ließ kaum eine Stunde vergehen, bis er bekräftigte, so schnell wie möglich eine konservative Richterin an ihrer Stelle zu benennen. Am aufgebahrten Sarg von Ruth Bader Ginsburg wurde er von der wütenden Menschenmenge ausgebuht. Er verlor die Wahl. Er weigerte sich beharrlich, die Niederlage zu akzeptieren und kultiviert das Fake-Narrativ einer gestohlenen Wahl. Den letzten Willen der legendären Richterin bezeichnete er als Lüge.

„Mein inbrünstigster Wunsch ist, dass ich nicht ersetzt werde, bis ein neuer Präsident im Amt ist.“

Ich baue auf Ruth Bader Ginsburg. Bricks, Books and Hope baut auf ihre Worte und wird ihr Vermächtnis im Lauf dieses Projektes noch oft zitieren. Ich verneige mich. Hier geht es bald weiter. Darauf könnt ihr bauen. 

Ruth Bader Ginsburg - Bricks Books and Hope - Astrolibrium

Ruth Bader Ginsburg – Bricks Books and Hope

Pünktlich zur Amtseinführung: Das Joe-Biden-Special

Joe Biden - Versprich es mir - Bricks Books and Hope - Astrolibrium

Joe Biden – Versprich es mir – Bricks Books and Hope

4 Gedanken zu „Ruth Bader Ginsburg – Bricks Books and Hope [1]

  1. Mit großem Interesse und anschließender Bewunderung sah ich vor einiger Zeit den Film über Ginsburg. Diese Filme (Hidden Figures z.B.) und bestimmte Bücher zeigen, so ganz muss Hopfen und Malz in den USA noch nicht verloren sein.
    Mit BECOMING / EIN VERHEIßENES LAND und DIESE WAHRHEITEN (Jill Lepore) werde ich im Laufe des Jahres dazu stoßen.
    Viele Grüße
    Uwe

  2. Ich finde dein Projekt toll und wichtig und freue mich schon auf weitere Texte zum Thema. Und auf die Statements von Ruth Bader Ginsburg hast du mich jetzt schon so neugierig gemacht, dass ich das Buch wohl selbst auch lesen muss.
    Viele Grüße, Claudia

  3. Pingback: Joe Biden – Versprich es mir – Bricks Books and Hope [2] | AstroLibrium

Kommentar verfassen - Sie müssen keine EMail-Adresse oder Namen hinterlassen. Beachten Sie dazu meine Datenschutzerklärung.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.