Der geheime Garten von F.H. Burnett im neuen Gewand

Der geheime Garten von F.H. Burnett - AstroLibrium

Der geheime Garten von F.H. Burnett

Frances Hodgsen Burnett (1849 – 1924). Ein Name, der heute fast von der Bildfläche verschwunden ist. Eine in Vergessenheit geratene Schriftstellerin, obwohl ihr Werk die Zeit überdauert hat. Aber wer denkt schon an sie, wenn man sich zum gefühlt 1000sten Mal „Der kleine Lord“ anschaut? Wer denkt an die britische Autorin, deren Leben von vielen Schicksalsschlägen geprägt war, die als Tochter eines Goldschmieds aufwuchs, nach Tennessee auswanderte, heiratete, einen ihrer beiden Söhne im zarten Alter von gerade einmal 16 Jahren verlor, sich scheiden ließ, erneut heiratete, um diesen zweiten Ehemann nur zwei Jahre nach der Hochzeit zu Grabe zu tragen. Wer denkt noch an die Schriftstellerin, wenn der Jugendbuchklassiker „Der geheime Garten“ erwähnt wird?

Ich hatte das letzte Lesejahr zu meinem ganz eigenen Gartenjahr“ erklärt und im Gewächshaus der kleinen literarischen Sternwarte jene zarte Pflanze dieses geheimen Gartens gehegt und gepflegt. Das Hörspiel aus dem Hause Der Audio Verlag hat mich verzaubert. Sowohl die szenische Inszenierung, als auch die Straffung der Geschichte und die Besetzung der einzelnen Rollen waren dafür verantwortlich, dass ich mich nicht im Garten verirrte und die Grundzüge des Klassikers verinnerlichen konnte. In nur einer guten Stunde kann man natürlich nicht das komplexe Original zu Gehör bringen. Mir ist klar, dass es hier (wie bei einer Verfilmung) um den Kern der Handlung geht, um deren wesentliche Aussage, aber ich wusste, dass da noch mehr auf mich wartete.

Der geheime Garten von F.H. Burnett - AstroLibrium

Der geheime Garten von F.H. Burnett

MinaLima sei Dank, dass Jugendbuchklassiker in neuem Gewand den Buchmarkt erobern. Die Mischung aus Grafik-Design, Buchlayout und ursprünglichem Text macht die Buchkunstwerke aus London zu absoluten Perlen ihrer Zunft. Mit „Peter Pan“, „Die kleine Meerjungfrau“ und „Die Schöne und das Biest“ hat man bereits gezeigt, dass es möglich ist, klassischen Geschichten ein neues Leben einzuhauchen. Als dann noch „Das Dschungelbuch“ die vollständigen „Dschungelbücher“ von Rudyard Kipling in Szene setzte, war eigentlich der Höhepunkt erreicht. Sollten man meinen. Interaktiv und innovativ kommen diese Bücher daher. PopUp-Bücher waren gestern. MinaLima setzte schon mit den ersten Veröffentlichungen neue Standards, die vom Coppenrath Verlag im Maßstab 1:1 für den deutschen Sprachraum adaptiert wurden.

Die Übersetzungen der Klassiker sind hervorragend umgesetzt, das Buchdesign mit seinen Illustrationen und Inlays muss man mit Fug und Recht als perfekte Klone der Originalausgaben bezeichnen und die Resonanz des Publikums ist riesig. Man wird schnell süchtig nach mehr. Die Sammlung will erweitert werden und sehnsüchtig blickt man nach London, ob sich nicht weitere Titel am Horizont abzeichnen. Zum Glück geht es weiter! „Der geheime Garten“ ist nun schon das fünfte Werk, das auf diese Art und Weise für Aufsehen sorgt. Die MinaLima-Bibliothek wächst beharrlich, wobei sie nicht auf Büchersammler abzielt. Die Prachtbände sind absolut alltagstauglich, verführen uns zum gemeinsamen Lesen und sind gerade in Händen von Kindern gut aufgehoben. Der Mitmach-Faktor macht den großen Reiz dieser Bücher aus.

Der geheime Garten von F.H. Burnett - AstroLibrium

Der geheime Garten von F.H. Burnett – AstroLibrium

So auch im geheimen Garten. Hier entfaltet die facettenreiche Geschichte ihren vollen Glanz. Hier werden die Charaktere nicht nur angerissen, sondern in ihrer ganzen Tiefe beschrieben. Wer das Hörspiel noch im Ohr hat, wird sich über die neuen Ebenen der Geschichte wundern. Der Garten selbst nimmt einen unfassbaren Raum ein, den es zu entdecken gilt. Nicht nur im geschriebenen Wort. Hier finden wir den Lageplan und den Schlüssel zum geheimen Garten, wir entdecken Drehscheiben, die Geheimnisse über Wind- und Himmelsrichtungen verraten und sogar die indische Vergangenheit von Mary Lennox wird atmosphärisch in Szene gesetzt.

Die junge Mary Lennox, die verwaist in ihre englische Heimat zurückkehrt, bei ihrem verbitterten Onkel Zuflucht findet, und dort auf ein Haus voller Geheimnisse stößt, steht im Mittelpunkt dieser Geschichte. Sie verwandelt sich aus der verwöhnten kleinen Göre in ein neugieriges und fürsorglich denkendes junges Mädchen, als sie in ihrem Cousin Colin einen verletzlichen Jungen erkennt, dem es zu helfen gilt. „Der geheime Garten“ wird für beide zum wichtigen Zufluchtsort und dem Sanatorium für die Seele. Und nicht nur der Cousin hat es Mary angetan. Auch ihr neuer Freund Dickon scheint für sie aus einer anderen Welt zu kommen. Alles ist neu für Mary. Niemand hört auf ihre Wünsche. Sie kann nicht mehr herumkommandieren. Ihr verzogenes Wesen glättet sich.

Der geheime Garten von F.H. Burnett - AstroLibrium

Der geheime Garten von F.H. Burnett

Als sie dann auch noch das Tor zum geheimen Garten entdeckt, verändert sich ihr ganzes Leben. Vom verwitweten Onkel verschlossen, weil der Garten ihn an seine tote Frau erinnert, verbirgt dieser Garten mehr als nur die Faszination des Verbotenen. Hier entfaltet die Natur ihre Magie. Der geheimnisvolle Dickon, der einen besonderen Draht zu haben scheint, wird zum Gefährten des jungen Mädchens. Sie setzen sich über alle Verbote hinweg und bringen den kränkelnden Sohn des Onkels in dieses Biotop. Was sich dann ereignet und wie sich der geheime Garten auf die Kinder auswirkt ist einfach nur mit einem Wunder zu vergleichen. Hier wird die Buchgestaltung dem Anspruch der Lektüre gerecht. Wo wir uns wundern und wo das Staunen beginnt, dürfen wir mit den jüngsten Lesern gemeinsam geheime Briefe entdecken, den Garten erkunden und den Blumen beim Wachsen zuschauen.

Der Umgang mit Verlust und Trauer, sowie die Ängste eines übervorsichtigen Vaters lasten auf den Kinderseelen, bis sie den Garten für sich entdecken. Eine Geschichte, in deren Verlauf bedeutende Entwicklungen bei allen Beteiligten zu erleben sind. Frances Hodgsen Burnett hätte sicher gerne in dieser MinaLima-Ausgabe geblättert, gelesen und sich sehr darüber gefreut, dass ihre Original-Geschichte so authentisch umgesetzt wurde. Es ist eine liebevolle Hommage an eine große Schriftstellerin, deren Werk noch heute allgegenwärtig, deren Name jedoch fast vergessen scheint. Dabei waren es auch für sie die Gärten mit ihrer kontemplativen Atmosphäre, in denen sie in ihrem späteren Leben Zuflucht suchte. Vielleicht war sie da selbst die kleine Mary. Auf der Suche nach einem Leben voller Sinn und Zuversicht.

Der geheime Garten von F.H. Burnett - AstroLibrium

Der geheime Garten von F.H. Burnett

Prachtvoll. Wundervoll. Ein Bücherschatz in der Reihe der Bücherschätze. Es ist nicht die letzte Blüte im geheimen Garten, die wir hegen und pflegen dürfen. Ich warte auf weitere Informationen zur Verfilmung, die wohl erst 2020 in die Kinos kommt. Dann ist mein Garten-Kabinett vollständig. Sehen, hören, lesen, fühlen, drehen, entfalten und entdecken. Allen Dimensionen habe ich dann Raum gegeben. Und das, obwohl ich nie einen grünen Daumen besaß. Vielleicht ändert sich das. Ich pflanze diesen Gedanken mal ein und wässere ihn. Mal schauen, ob er wächst.

Der geheime Garten wird uns wohl noch länger beschäftigen. Ebenso, wie uns die Buchreihe von MinaLima weiter auf Trab halten wird. Meine Sammlung wird größer, in England pfeifen es schon die Spatzen von den Dächern, dass „Alice im Wunderland“ schon Anfang des Jahres auch bei uns erscheinen wird. Und wer sonst, als der Verlag, der immer wieder bewiesen hat, dass man diese klassischen Buchkunstwerke perfekt übersetzen und adaptieren kann, ist in der Lage auch dieses Buch in unsere Regale zu zaubern? Ich war gespannt, was ich auf der Frankfurter Buchmesse beim Presstermin mit dem Coppenrath Verlag erfahren würde… Im Januar 2020 erscheint Alice bei uns!

Der geheime Garten von F.H. Burnett - AstroLibrium

Der geheime Garten von F.H. Burnett und Alice im Wundelralnd

Der geheime Garten“ von Frances Hodgsen Burnett / Coppenrath Verlag / MinaLima / dt. von Michael Stehle / Einband mit Leinenstruktur und Folienprägung / Illustriert / Mit neun interaktiven Inlays / Gebunden / 384 Seiten / 32 Euro

5 Gedanken zu „Der geheime Garten von F.H. Burnett im neuen Gewand

  1. Pingback: „Die kleine Meerjungfrau“ von Hans Christian Andersen | AstroLibrium

  2. Pingback: „Der geheime Garten“ von Frances Hodgson Burnett | AstroLibrium

  3. Pingback: „Die Schöne und das Biest“ – Ein Klassiker im neuen Ballkleid | AstroLibrium

Kommentar verfassen - Sie müssen keine EMail-Adresse oder Namen hinterlassen. Beachten Sie dazu meine Datenschutzerklärung.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.