Welttag des Buches – „The Returned“ – Die Aktion

The Returned - Die Aktion zum Welttag des Buches

The Returned – Die Aktion zum Welttag des Buches

Die kleine literarische Sternwarte AstroLibrium hat seine heiligen Hallen anlässlich des Welttags des Buches am Samstag den 23. April festlich geschmückt und freut sich über lesebegeisterte Besucher aus aller Welt.

Ich zelebriere das Lesen an jedem Tag meines Lebens, doch dieser Welttag steht für mich immer unter dem guten Stern, Menschen mit Literatur zu beschenken und eine kleine literarische Freude zu bereiten. So auch heute. Und damit wir alle möglichst viel von diesem besonderen Tag haben, läuten wir ihn schon ein paar Stunden früher ein und genießen ihn so lange wie möglich.

Unter dem Motto „Loewe LeserLieblinge“ habe ich in diesem Jahr einen Partner an meiner Seite, der mich diesmal dabei unterstützt, euch eine literarische Freude zu bereiten. Beim Begriff „Freude“ jedoch muss ich allerdings kurz lachen, denn für diesen Roman solltet ihr recht abgebrüht und hart im Nehmen sein. Denn auch Leserlieblinge können einem den Schlaf rauben, Alpträume verursachen und den geneigten Leser so in Atmen halten, dass er kaum noch zum Durchschnaufen kommt. Ihr wisst, wovon ich rede.

The Returned - Die Aktion zum Welttag des Buches

The Returned – Die Aktion zum Welttag des Buches

Meine Rezension zum Mystery-Thriller „The Returned – Die Vergangenheit kehrt zurück“ von Seth Patrick hat mich nicht um den Schlaf gebracht. Das Buch jedoch schon. Allein schon der Gedanke, längst Verstorbene würden zurückkehren, um wieder an ihrem normalen Leben teilzunehmen, ist mehr als gruselig. Vielleicht möchtet ihr ja einen Blick zurückwerfen auf die Buchvorstellung, in der ich schrieb:

Seth Patrick gelingt mit The Returned ein grandioses Bravourstück des düsteren psychologischen Mystery-Thrillers. Alles wirkt so greifbar, alles wirkt so echt. Alles ist durchdacht bis ins allerkleinste Detail und sprachlich so genau auf den Punkt gebracht, dass man seine Augen nicht mehr aus dem Buch losreißen kann.“

So sieht es aus. Und wenn Ihr nun denkt, dass Ihr diesem Buch gewachsen seid, dann lasst Euch doch hier auf ein Gedankenspiel ein. Wenn schon die Toten zurückkehren, um ihren Platz wieder einzunehmen… Wenn sie eigentlich fast normal sind, bis auf die Tatsache, dass sie ziemlich hungrig wirken… Wenn sie einfach nur in der Mitte ihrer Lieben weiterleben wollen und wenn sie sich dabei seit ihrem Todestag nicht verändert haben, dann wäre es doch einfach toll, wenn neben den toten Freunden, Liebhabern, Geschwistern oder einem grausamen Serienmörder auch mal jemand zurückkäme, mit dem man etwas anfangen könnte…Oder?

The Returned - Die Aktion zum Welttag des Buches

The Returned – Die Aktion zum Welttag des Buches

Welcher berühmten Persönlichkeit der Weltgeschichte würdet Ihr spontan und bedenkenlos die Tür öffnen, obwohl völlig klar ist, dass sie mausetot ist? Bei welchem längst Verstorbenen würdet Ihr alle Bedenken und Ängste über Bord werfen, das Risiko vergessen und es einfach genießen, mal einen Abend lang mit der Vergangenheit zu sprechen? Na, wer müsste anklopfen, damit Ihr sagen würdet „The Returned – Genau auf Sie habe ich mein Leben lang gewartet… immer hereinspaziert“

Kommentiert diesen Artikel zum Welttag des Buches und vielleicht gehört ihr zu den Glücklichen (ich muss schon wieder gehässig lachen), die eins von drei Exemplaren des Romans mit unter die Bettdecke nehmen dürfen. Gänsehaut garantiert. Ihr könnt Euren Hut bis Sonntag um 18:00 Uhr in den Lesering werfen, bevor ich dann die Gewinner bekanntgebe.

the returned_seth patrick_astrolibrium_spacer

Und sollte „The Returned“ doch nicht so das richtige für euch sein, schaut doch mal hier vorbei, denn ich bin bei der Aktion „Leserlieblinge“ nicht ganz allein. Und wie ihr seht, sind auch Bücher dabei, mit denen man ganz kuschelig und sanft einschlafen kann… #LoeweLeserLiebling

The Returned - Die Aktion zum Welttag des Buches - Loewe Leserliebling

The Returned – Die Aktion zum Welttag des Buches – Loewe Leserliebling

Update – Sonntag, 24. April – 18 Uhr

Die Gewinner stehen fest, nachdem die Losfee entschieden hat.

MARCO darf J.R.R. Tolkien begrüßen und ihm ganz schonend beibringen, wie seine Bücher verfilmt wurden. ANITA hat das große Vergnügen, ein paar Stangen Zigaretten mit Helmut Schmidt zu rauchen und ihm ganz nebenbei ein paar Löcher in den Bauch zu fragen. JULIA trifft Anne Frank und möchte sich von ihr die ganze Geschichte noch mal erzählen lassen. Und dann wird sie Anne davon berichten, was heute so passiert.

Der meistgenannte Wunsch-Rückkehrer war übrigens Alan Rickman, der legendäre Schauspieler aus Harry Potter, der Severus Snape unvergessen machte. Alan scheint eine sehr große Lücke hinterlassen zu haben und viele Fans würden ihn bedenkenlos zuhause begrüßen.

Die drei Exemplare von „The Returned“ machen sich auf den Weg zu Euch. Ich werde jeden Gewinner per EMail benachrichtigen, damit die Rückkehrer auch an der richtigen Tür klopfen und dann wünsche ich einfach nur noch schlaflose Nächte und viel Spaß beim Lesen.

Beste Grüße aus der kleinen literarischen Sternwarte,

Raily & Das Team vom Loewe Verlag und der Aktion #LoeweLeserLiebling

The Returned - Die Gewinner der Aktion LoeweLeserLiebling

The Returned – Die Gewinner der Aktion LoeweLeserLiebling

Advertisements

117 Gedanken zu „Welttag des Buches – „The Returned“ – Die Aktion

  1. Oooh das Buch interessiert mich schon sehr lange. Und ich liebe es, mich zu gruseln! 🙂
    Die Frage ist schwierig, es sind schon so viele großartige Menschen von uns gegangen. Vor nicht allzulangee Zeit ist leider Alan Rickman verstorben. Damals musste ich schon ein Tränchen unterdrücken, denn ich mochte ihn sehr. Natürlich besonders als Severus Snape. Mit ihm hätte ich mich gerne noch ein bisschen unterhalten 🙂

  2. Ich liebe Gänsehaut. Und wenn es schon sein muss, dann würde ich natürlich die Tür öffnen. Besonders freuen würde ich mich ganz persönlich über Elvis Presley. Einfach mal ein bisschen unterhalten und ein paar Songs gemeinsam singen. Dann darf er aber verschwinden, bevor er mir die Haare vom Kopf frisst.

  3. Oh,das klingt nach einer wunderbar schaurigen Lektüre.
    Es gibt so viele Persönlichkeiten, die zwar nicht mehr leben, die ich aber gerne kennenlernen würde. Shakespeare ist sicherlich eine dieser Menschen, denen ich (unter aller Vorsicht) sicherlich die Tür öffnen würde

  4. Uhhhhhhh….. Nur eine Person? Hmmmmmmm ganz klar: Helmut Schmidt. Mir würde auch schon eine Stunde mit ihm reichen. Eine (oder dreißig) Zigaretten mit ihm rauchen, Schach spielen und einfach an den Gedanken dieses Mannes teilhaben lassen. Meiner Meinung einer der ganz großen Denker.

    Alternativ ginge auch Jon Snow 😂😂😂

  5. Komm, gib zu, jetzt ist das nächste gehässige Lachen fällig, weil Dir klar war, dass Du mich damit einfängst 😉
    Genug gelacht, jetzt kommt meine Persönlichkeit, die ich für einen Abend (sooo kurz nur????) ins Leben zurück lassen würde. Gar nicht so einfach, sich zu entscheiden! Aber ich habe mich entschieden. Ich würde mich gern mal ausgiebig mit Cleopatra unterhalten. Ihre Geschichte aus ihrem Mund hören. Ich bin sicher, dass da einiges anders klingen wird, sls das, was wir so als gegeben hinnehmen. Und es interessiert mich, wie sie wirklich ausgesehen hat und ob sie noch mehr Geheimnisse preisgeben würde 🙂 Absolut spannend!

    Danke, dass Du dieses Buch verlost!

    Und allen einen wundervollen Welttag morgen!!!

    Liebe Grüße
    Bine

  6. Oh, was für ein schaurig schöner Beitrag 🙂 ich grusel mich so unheimlich gerne und kenne bereits die Serie, die mir die tatsächlich die ein oder andere Gänsehaut beschert hat. Ich habe schon gehört, dass das Buch noch besser sein soll, weil man die Geschichte intensiver erlebt.

    Ich würde meine Türe für Robin Williams öffnen und mit ihm so viel Spaß wie möglich haben. Er war mein Kinderheld und hat mich so oft zum lachen gebracht. Als verrückter Professor oder als Junge, der in ein Spiel gezogen wurde. Ich fand seinen Tod und die Hintergründe unglaublich traurig und bin grade wieder kurz vorm weinen. Ich würde ihn gerne noch mal lachen sehen.

    Und ich würde Jules Verne die Türe öffnen um mir abenteuerliche Geschichten erzählen zu lassen mit einer Tasse Kakao und Keksen 🙂

  7. Das Buch steht schon länger auf meiner Wunschliste und seit deiner Rezension ganz oben. Ich bin super gespannt und muss das Buch unbedingt lesen.

    Bei mir wären es James Dean und Heinz Rühmann. Wenn ich mich für einen von beiden entscheiden muss, wäre es wohl Heinz Rühmann, da mein Englisch eher eine Katastrophe ist. 😉

  8. Ich habe die Serie angeschaut und war begeistert. Das Buch würde mich auch sehr interessieren. Ich würde mich gerne mal wieder so richtig gruseln.

    Ich würde gerne Gandhi zurückholen und ihm die Türen öffnen :).
    Liebe Grüße
    Biggi

  9. Dieses Buch interessiert mich brennend! Ich glaube, ich würde mich gerne mit Anne Frank unterhalten. Mir ihre Geschichte persönlich erzählen lassen und das eine oder andere hinterfragen…. Mir würden sehr viele Personen einfallen, mit denen ich gerne sprechen würde und sie fragen, was sie sich so gedacht habe bei dem was sie getan haben.

  10. So, erst einmal ein fröhliches Hallo in die Runde und zack, werfe ich meinen Hut in den Lesering um eins der drei Exemplare mit unter meine Bettdecke nehmen zu dürfen. Ob ich dann Gänsehaut bekomme… mal sehen ;-). Vielleicht wärmt mich ja auch meine Decke genug, grins ;-). So schnell geht das nämlich nicht mit der Gänsehaut auch wenn hier jemand, ich schaue jetzt Niemanden an….. , gehässig lacht ;-).

    Liebe Grüße
    Amelie S.

  11. So, erst einmal ein fröhliches Hallo in die Runde und zack, werfe ich meinen Hut in den Lesering um eins der drei Exemplare mit unter meine Bettdecke nehmen zu dürfen. Ob ich dann Gänsehaut bekomme… mal sehen ;-). Vielleicht wärmt mich ja auch meine Decke genug, grins ;-). So schnell geht das nämlich nicht mit der Gänsehaut auch wenn hier jemand, ich schaue jetzt Niemanden an….. , gehässig lacht ;-).

    Liebe Grüße
    Amelie S.

    PS.: Ich denke, ich würde gern einmal den richtigen Shakespeare treffen wollen! Dann wäre das Rätsel endlich gelöst! 🙂
    Ich hoffe mein Kommentar erscheint jetzt nicht doppelt…

  12. Die Frage finde ich genial! Da muss ich unbedingt mal nachdenken…
    Ich würde Einstein die Tür öffnen ohne zu nachdenken! Ich möchte ihn sprechen und hören, wie er über die Welt nachdenkt. Wie er auf seine fantastischen Überlegungen gekommen ist. Und was er sagen würde, dass seine Theorien bewiesen wurden. Das wäre ein interessanter abend! 😉

    Vielen Dank für das Gewinnspiel! Das Buch habe ich schon länger auf der Wunschliste, weswegen ich auch mein Glück versuche. Gänsehaut ist immer gut! 😉

  13. Ohha , das ist ja mal Tobbak zum nachdenken 😀

    Erst einmal gruseliger Gedanke, dass Verstorbene wieder auftauchen.
    HM. Mit wem ich mich unterhalten wollen würde ?
    Am liebsten mit meinem Opa, der auch im Krieg gedient hat und mich viel mehr mit ihm unterhalten, da ich im Nachhinein das Gefühl hatte, wir hatten viel zu wenig Zeit. Aber gut er ist ja nicht berühmt.

    Dann würde ich auch Anne Frank wählen, da mich das Thema einfach sehr interessiert und ich mir häufiger Gedanken mache, wie das in der damaligen Zeit so weit kommen konnte und ob so etwas nochmal passieren kann, wenn man die aktuelle Lage in D mit den Flüchtlingen und der Politik so sieht.

    MfG die Julia

  14. Hallo ,
    Tolles Gewinnspiel .
    Ich würdet spontan und bedenkenlos die Tür öffnen für Aristoteles weil
    ich denke Gespräch mit ihn wäre sicher interessant.
    Ich wünsche Dir schönes Wochenende .

    Liebe Grüße Margareta Gebhardt

    • Aristoteles…. puh… der wäre mir glaube ich zu theoretisch, aber vielleicht könnte man seine ganzen Ideen mal für Praktiker erklären… drehst du ein YouTube-Video von diesem Meeting?

  15. Huhu
    Das Buch hört sich Mega spannend an und ich hoffe das ich eine der 3 glücklichen bin die dieses Buch mit unter die Bettdecke nehmen darf 🙂 schon die Inhaltsangabe hat mich begeistert!

    Mich hat der tot von alan rickman schockiert und ziemlich traurig gemacht da ich ihn als Mega harry potter Fan ziemlich gern in den Filmen gesehen habe und ich hätte eine Menge fragen an ihn.

    Liebe grüße Vanessa

  16. Da muss ich gar nicht lang überlegen- Oscar Wilde dürfte sofort ( auch als frischer Ex-Toter) meine Wohnung betreten! Dann müsste er natürlich erstmal sämtliche Bücher signieren, die ich von ihm habe und natürlich das ein oder andere Selfie machen.ich denke Facebook würde ihm gefallen O:-)
    ich bin mir ziemlich sicher, wir hätten viel Spaß!

  17. Hallo Arndt,
    die Frage war nicht einfach zu entscheiden, es gibt zwei Verstorbene, denen ich gerne meine Tür öffnen würde (natürlich ohne an geliebte Familienmitglieder zu denken).Mit der Musik von Kurt Cobain bin ich aufgewachsen und es wurde viel über ihn berichtet, also wären nicht so viele Fragen offen. Bleibt also nur noch Hatschepsut, die ich dann so über ihr Leben ausquetschen würde, das sie freiwillig wieder in das Tal der Könige zurück möchte.
    Wünsche Dir einen schönen Welttag des Buches
    LG Mara

  18. Das ist ja mal ein klasse Gewinnspiel – mit Gänsehautlesen!
    Ich würde zu gerne Jenny von Westfalen treffen. „Ach, Herzchen, wie mir das alles zentnerschwer auf die Seele fiel; äußerer und innerer Anstand!!… Und dennoch Karl, ich fühl’ keine Reue.“ Dies schrieb Jenny an Karl Marx bevor sie ihn heiratete, ihm bedingungslos den Rücken frei hielt. Für mich ist das Leben dieser gebildeten und eigenständigen Frau an der Seite von Karl Marx ein wenig eine kleine „Horrorgeschichte“ und bleibt mir ein Rätsel….
    Liebe Grüße – Irmgard

  19. Oh das Buch steht schon lange auf meiner Wunschliste *-* Zur Frage, hmmmm müsste ich ehrlich gesagt lange überlegen, spontan würde ich Alan Rickman, sagen der erst dieses Jahr verstorben ist. Die erste bekannte Persönlichkeit wo ich geweint habe als ich erfahren habe das er verstorben ist. Er und die Rolle des Snapes, die er verkörperte, gehören zu meiner Kindheit, und mit ihm ist ein Teil dieser Kindheit verpufft. Ich würde gerne einfach eine weile mit ihm quatschen, da ich gehört habe das er ein äußerst netter, zuvorkommender, und wirklich guter Zuhörer ist. Ein Gespräch mit ihm wäre dann wie eine Reise zurück in die Vergangenheit, meine Kindheit.

    Liebe Grüße
    Nicola von Wortzauber (nicolanini.jimdo.com)

    • Auch Alan ist hier schon genannt worden, was zeigt, wie tief die Spuren sind, die er hnterlassen hat. Ich mag viele seiner Filme, und die Trauer war groß, als die überraschende Nachricht kam…ja… ein schöner Gedanke, mit ihm sprechen zu können… notiert…

  20. Ich würde meine Tür Viktor von Bülow öffnen. Loriots Werke haben mich durch mein ganzes bisheriges Leben begleitet und ich habe sein humoristisches Talent immer bewundert. Auch Blacky Fuchsberger würde ich die Tür ohne Bedenken öffnen.

    Einen schönen Welttag des Buches,

    liebe Grüße
    Susi

    • Bilder aus meinem Kopf… ich sehe euch mit einer Badeente in der Badewanne über Erwin Lottemann und Weihnachten mit Opa reden…. wundervoller Gedanke…. Aber Blacky müsste warten bis das Bad wieder frei ist…

  21. huuuhhh.. was für ein gedanke daß tote zurückkehren können…ich würde das buch liebend gerne unter die bettdecke mitnehmen, es klingt fantastisch !
    lg birgit schramm (via facebook)

  22. Also ich würde Sigmund Freud hereinlassen. Eine private Therapiesitzung mit einem der bekanntesten Psychologen der Welt, fände ich ziemlich interessant. Er könnte mir dann auch gleich über das Traumata hinweghelfen, falls ich dieses Buch gewinne und danach nicht mehr schalfen kann. 😀

  23. Vielen Dank für diese tolle Verlosung und einen tollen Welttag des Buches 🙂 Das Buch steht schon lange auf meiner Wunschliste und ich würde mich wahnsinnig darüber freuen (oder doch nicht, wenn ich bedenke, in wie vielen Rezensionen ich jetzt schon gelesen habe, dass es für schlaflose Nächte und plötzliche Panikattacken sorgt!?) 😛

    Ich würde sofort die Tür aufmachen, wenn Alan Rickman davor stehen würde. Er war ein so wundervoller Schauspieler und ich als Harry-Potter-Fan der ersten Stunde habe ihn natürlich vor allem in der Rolle des Severus Snape geliebt (und an Harrys Seite gehasst). Ich würde mich so gerne mit ihm über die Bücher unterhalten, denn man hat immer deutlich gespürt, dass er seine Rolle lebte und atmete.

    Liebe Grüße
    Svenja

  24. Hallo und einen lieben Gruß in die Runde,
    tolle Persönlichkeiten und eine wunderbare Frage.
    Ja, wen dürfte ich die Türe öffnen?
    Meinen Opas, die ich nie kennenlernen durfte.
    Einer von ihnen hat eine berühmte Brücke in Berlin repariert und Brücken gebaut.
    Meiner Oma.
    Julius Ceasar, denn er kam, sah und siegte.
    Albert Schweitzer.
    Marie Curie.
    Robin Williams.
    Und und und…

    Ich wünsche einen gehaltvollen Tag des Buches.

    Lili

      • Okay beschränke ich mich auf Julius ;-).
        Wobei ein Hotel voll mit toten Berühmtheiten? Interessant.
        Zum Frühstück ein wenig Physikalische Nachhilfe von Madame Curie. Zum Lunch ein medizinisches Gespräch mit Albert Schweizer. Zum Kaffe ein wenig Nachhilfe im Schreiben von Oscar Wilde.
        Und zum Dinner ein interessantes mit Humor gewürztes Essen mit Loriot.

  25. hallo,
    hm, nicht so einfach die Frage. Ich glaube, ich würde Victor Hugo gerne wiederkehren lassen, weil er so eine interessante Persönlichkeit war und fast das gesamte 19. Jahrhundert in Frankreich miterlebt und zum Teil auch beeinflusst hat.

    lg, Jutta

  26. Ohh das Buch springt mir schon soo lange immer vor die Nase ^^ das ist ein Zeichen das ich es unbedingt haben muss :p
    Treffen würde ich gerne Micheal Jackson :p
    Bei seinem Tod war ich doch damals sehr geschockt.

  27. Hallo! 🙂

    Wow, das klingt aber wirklich super spannend! Das Buch hat ja auch schon bei der Blogtour mein Interesse geweckt, da ich ein großer Fan von Gänsehaut und kleinen Schauern, die über den Rücken laufen, bin. 😀 Deshalb versuche ich gerne mein Glück und drücke fest die Däumchen, das es klappt. 🙂

    Viele liebe Grüße,
    Jasi

  28. ich würde Albert Einstein die Tür öffnen und mit ihm den ganzen Abend lang über schlaue Dinge sprechen, so das ich dann hoffentlich weiser bin als vorher

  29. Hallo in die Runde…
    nach dieser spannenden und vielversprechenden Rezension muss man das Buch einfach lesen.
    Der Gedanke, dass ein Totgeglaubter zurückkehrt als wäre nichts gewesen…Gänsehautfeeling… 🙂

    Auf die Frage, wem ich denn die Türe öffnen würde, fallen mir spontan wirklich viele Persönlichkeiten und Menschen, die leider viel zu früh gehen mussten ein…
    Denkt man genauer darüber nach, lichten sich die Reihen und übrig bleibt eine Hand voll.
    Dabei wäre auf jeden Fall Mr. „Herr der Ringe“ J.R.R.Tolkien. Seine Bücher begleiten uns seit Generationen und auch die kommenden Leseratten werden Abends im Bett liegen und können die Bücher vor lauter Spannung nicht aus der Hand legen…
    Bei einem Ale würden wir die Geschichte dann weiterspinnen und die ein oder andere neue Figur erfinden…und nach ein paar Ale´s würde ich ihn sanft an die Verfilmung ranführen…sein Gesicht würde ich zu gerne sehen.. 🙂

    Nun denn.. ich drücke mir die Daumen

  30. Happy Welttag des Buches 😀
    Da hüpfe ich doch mal in den Lostopf. Jedenfalls bin ich sehr neugierig. Bislang ist mir noch kein Buch begegnet, das mich von den Socken gehauen und total gegruselt hat. Bin aber offen für jedes Buch, das verspricht mir Angst einzuflößen 😀

    Wem ich die Tür öffnen würde? Da gibt es so einige.Aber mit wem würde ich auch den Tag verbringen und quatschen wollen? Hmm…Ich entscheide mich für Jane Austen. Ich glaub, die ist harmlos und die kann mir so einiges über England und die Mode (für mich und meinen Job relevant) zu der damaligen Zeit berichten 😀

    • Kein Rückkehrer ist harmlos und wenn Jane eine große Portion Stolz mit ins Wohnzimmer bringt, dann kann sehr schnell das Vorurteil entstehen, sie wäre nicht so harmlos… 😉 Notiert…

  31. Lieber Arndt,
    ohje, meine Liste ist lang. Neben meinen lieben Omas würde ich gerne meine frühere gute Freundin wiederhaben, die aus freien Stücken aus dem Leben schied…allerdings weiß ich nicht, ob ich ihr damit einen Gefallen täte.
    Bei den berühmten Menschen wären es vor allem Wissenschaftler, die mich kennenzulernen sehr reizt. Marie Curie, Albert Einstein, Konrad Zuse, aber auch Crick/ Watson….hach….und weil ich dann unendlich viel Zeit bräuchte, müsste ich noch jemanden finden, der mir zur Unsterblichkeit verhilft…Und das passt dann auch wieder irgendwie zum Buch……HILFE!!!!!!

  32. Das Buch hört sich wirklich, wirklich gruselig an. Aber irgendwie will man es trotzdem unbedingt lesen 🙂 Und wenn ich mal jemanden aus dem Jenseits treffen könnte würde ich u.a. Mata Hari gerne treffen. Sie hat bestimmt die eine oder andere interessante Geschichte zu erzählen.

  33. Wow das Buch hat einen ja jetzt richtig neugierig gemacht.
    Ich glaub ich würde mit Anne Frank oder Alan Rickman reden wollen.
    Als er gestorben war, muss ich sagen, das ich schon richtig traurig war, denn er war einer der besten Schauspieler, vor allem als Serverus Snape.
    Und bei Anne Frank würde ich gern einfach ihre ganze Geschichte nochmal hören wollen.

  34. Ich habe mir damals die Serie „The Returned“ angesehen und fande sie einfach nur toll und will mir schon etwas länger auch das Buch zulegen. Also ich würde Michael Jackson die Tür öffnen, da er bestimmt viele lustige Dinge zu erzählen hat 🙂

  35. So, erstmal ein liebes Hallo in die Runde. 🙂
    Das Buch macht mich echt total neugierig, deswegen versuche ich einfach mal mein Glück.
    Oh, eine Person darf ich nur nehmen? Das ist echt schwierig. Aber ich gehe mal nach meinem Bauch und dann würde ich bedenkenlos den Gebrüdern Grimm die Tür aufmachen. Ihre Märchen mal nicht in einer abgeschwächten Version zu hören ist sicher spannend. 🙂

  36. Dann will ich auch mein Glück versuchen und hoffen 🙂 Wem würde ich gerne aus der Vergangenheit treffen … zuerst einmal meinen Vater, der mich schon vor über 40 Jahren verlassen und dann würde ich mich über ein Treffen mit Hana Brady freuen, ich liebe es, mich mit gewitzten klugen Kindern zu unterhalten 🙂

    • Ach Ulla, wenn Hana bei dir auftauchen würde, denke ich, dass du Platz für ganz viele liebe Freunde machen müsstest… Wir würden alle vor Deiner haustür stehen… sowas von… 😉

  37. Ich lese deine Frage nun zum dritten Mal und irgendwie will mir keine rechte Antwort einfallen…
    Es gibt viele Menschen, die zu früh von uns gegangen sind… Viele berühmte Persönlichkeiten mit denen man gerne mal ein Wort gewechselt hätte…
    Du kennst mich und ich werde dir nicht erklären müssen, warum es für mich besonders reizvoll wäre, meine Tür für Sophie Scholl zu öffnen…
    Aber wenn ich ganz ehrlich bin, wäre es auch interessant mal ein Wort mit anderen Persönlichkeiten zu wechseln, die man als gefährlich einstufen würde… Zu manchen Menschen gibt es so viele Theorien und Meinungen, wie dieser Mensch gewesen sein muss… Beweise lassen sich heute dafür nicht mehr finden… Ein Plausch mit Marie Antoinette, Napoleon, Friedrich dem Großen und ja sogar mit Hitler könnte ganz interessant sein…
    Aber wenn ich nun ganz, ganz ehrlich bin, würde ich niemandem davon die Tür öffnen… Auch nicht Sophie…
    Gibt nur eine einzige Person, der ich sie öffnen würde… Aber die kennt niemand… *Tränen wegwisch*
    Meiner Uroma…

  38. Hallo Arndt,

    du hast mich ja schon vor ein paar Tagen dazu verleitet, mir das Buch aus der Buchhandlung zu stibitzen..ähm, ich habe es dann doch lieber auch bezahlt…grins…daher hier und heute ganz außer Konkurrenz.

    Ich hätte schon immer gern einmal Audrey Hepburn getroffen, da mich ihre Persönlichkeit und ihr Wesen besonders abseits des Filmrummels schon immer interessiert und beeindruckt haben.
    Auch wenn man es nicht glauben mag, aber unsere Tiffany heißt nicht wegen dem Film so…

    Liebe Grüße und bring dann heute mal so richtige Gruselstimmung unter die Leute.
    Drücke Euch allen die Daumen!

    Anja

  39. Hey 🙂
    Das Buch klingt wirklich sehr spannend und hat mich neugierig gemacht, da würde ich sehr gerne mein Glück probieren und mein Hut in den Lesering werfen.
    Wenn ich ohne bedenken die Tür aufmachen würde? Naja es gibt schon ein paar bei denen ich es machen kann, wie zum Beispiel Anna Frank oder Sophie Scholl, um sie besser kennen zulernen. (Die beiden haben wirklich meinen aufrichtigsten Respekt(es ist wirklich traurig, dass solche großartigen Menschen so früh gestorben sind)) Aber ich würde vorallem Paul Walker die Tür öffnen. Ich finde einfach das er viel zu früh gestorben ist, obwohl er doch so ein großartiger Mensch war. Ich würde ihn einfach besser kennenlernen wollen und einfach mein Tag mit ihm verbringen wollen.
    Liebe grüße Shuting 🙂

  40. Update – Sonntag, 24. April – 18 Uhr

    Die Gewinner stehen fest, nachdem die Losfee entschieden hat.

    MARCO darf J.R.R. Tolkien begrüßen und ihm ganz schonend beibringen, wie seine Bücher verfilmt wurden. ANITA raucht ein paar Stangen Zigaretten mit Helmut Schmidt und fragt ihn ein paar Löcher in den Bauch. JULIA trifft Anne Frank und möchte sich von ihr die ganze Geschichte noch mal erzählen lassen. Und dann wird sie Anne davon berichten, was heute so passiert.

    Der meistgenannte „prominente“ Wunsch-Rückkehrer war übrigens Alan Rickman, der brillante Schauspieler aus Harry Potter, der Severus Snape unvergessen machte. Alan scheint eine große Lücke hinterlassen zu haben und viele Fans würden ihn bedenkenlos zuhause begrüßen.

    Die drei Exemplare von „The Returned“ machen sich auf den Weg zu Euch. Ich werde jeden Gewinner per EMail benachrichtigen, damit die Rückkehrer auch an der richtigen Tür klopfen und dann wünsche ich einfach nur schlaflose Nächte und viel Spaß beim Lesen.

    Beste Grüße aus der kleinen literarischen Sternwarte,

    Raily & Das Team vom Loewe Verlag und der Aktion #LoeweLeserLiebling

    • Yes…wow…juhuuu!!! Neuer Lesestoff gesichert…ich werde bestimmt das ein oder andere Mal an Tolkien, Cobein oder Rickman denken…ich fand dieses Gewinnspiel super …weiter so…und es war super interessant die Antworten von euch zu lesen…Ich werde auf jeden Fall (vielleicht in einer schlaflosen Nacht) darüber berichten…
      😉 LG Marco

      • Schlaflose Nächte wird esgeben…. das ist mal garantiert… und die ehrenwerten Herrschaften, die hier erwähnt wurden, sind schon eine spannende Gesellschaft. Allesamt unvergessen…

        PS:

        Ich hätte mich für Jesus entschieden, um einen Abend lang mit ihm über Gott und die Welt zu plaudern 😉

  41. Aaaaahhhhhhhh wie geil! Ich flipp gerade – immer noch – aus *everbody dance now – dö dö dödödö dö*
    Danke danke 🙂
    Freu mich mega auf die schlaflosen Nächte und die Nächte, wo ich wieder nur mit Licht schlafen kann 😃😃😃😃
    Den anderen Gewinnern gratulier ich noch auf diesem Weg

    • Es scheint wirklich drei unerschrockene angstfreie Leser getroffen zu haben… -zur Not könnt ihr ja eine Selbsthilfegruppe gründen, wenn es schlimm wird… im Buch gibt es auch eine… 😉 So schließen sich Kreise…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s