AstroLibrium

The Returned – Die Vergangenheit kehrt zurück

Advertisements

The Returned – Die Vergangenheit kehrt zurück von Seth Patrick

Ich mal wieder. Da sucht man sich auf einer Buchmesse einen spannenden Roman mit tiefgreifendem Thema aus, freut sich auf den Erscheinungstermin und taucht frohen Mutes in die Tiefe der Seiten ein und verlässt sich darauf, auch nachts ruhig schlafen zu können. Ist ja auch ein Roman aus dem Verlag script5. Also nichts für die gänzlich Unerschrockenen in diesem Lande. Und bei einer Altersempfehlung ab 14 Jahre wähne ich mich in Sicherheit.

Ich mal wieder. Buchpaket öffnen, Buch aus seiner Schutzfolie entfernen und bereits zum ersten Mal leicht zurückzucken. Huch. Wer schaut mir denn da mit einer Mischung aus Stolz und Neugier direkt in die Augen? Der Junge auf dem Cover sieht nicht gerade aus, als wäre er einem ganz normalen Klassenfoto entsprungen. Ganz im Gegenteil. Auf den ersten Blick wirkt er ja noch ganz normal, aber man darf ihm nicht in die Augen schauen. Auf keinen Fall. Auf absolut gar, gar keinen Fall. Denn sonst setzt sofort das Denken ein, was mit ihm nicht stimmen mag.

Im Hintergrund schleichen die Schatten weiterer Menschen durch die Szenerie. Alltagsgestalten und die ganz leicht verschwommene Silhouette eines Gebirges werden langsam sichtbar, als würden sich alle Nebel lichten. Insgesamt ein leicht verstörendes Cover. Geheimnisvoll und doch ganz alltäglich. Jedenfalls wird mir schnell klar, dass ich hier brisante Bücherware in den Händen halte. Und, dass genau diese Hände beginnen so langsam vor sich hin zu schwitzen.

The Returned – Die Vergangenheit kehrt zurück von Seth Patrick

The Returned – Die Vergangenheit kehrt zurück“ von Seth Patrick hat meine Sinne schon geschärft, bevor ich auch nur den ersten Blick auf den Klappentext geworfen und den ersten Satz gelesen habe. Ab 14 Jahre. Mir kann nichts passieren. Garantiert nicht, denn ich bin ja schon ein großer Junge und kann so einiges vertragen. Dann soll die Vergangenheit doch bitte zurückkehren. Mir jagt das keinen Schrecken ein. Da habe ich schon ganz andere Bücher gelesen. Also… Hinein ins Buch…

Ich mal wieder. Ganz schnell bin ich drin in der idyllischen Welt einer Gemeinde in den französischen Alpen. Schnell finde ich mich zurecht in dieser Welt und doch beginne ich auch zu realisieren, was mich hier erwartet. Denn ohne große Umschweife kommt Seth Patrick auf den Punkt. Bereits auf der ersten Seite stolpert ein junges Mädchen in mich hinein. Sehr hungrig, desorientiert, viel zu leicht bekleidet für diese Jahreszeit und müde. Ihr einziger Wunsch: Nach Hause zu gehen.

Passt ja zum Titel „The Returned“, denke ich mir noch und hefte mich lesend an ihre Fersen. Ich bin ja selbst froh, wenn meine Tochter nach ihren Ausflügen in die Welt wieder nach Hause kommt, aber dann reißt mich der Autor völlig unvermittelt und mit einer weit ausholenden psychologischen Mystery-Keule brutal aus meinen illusorischen Träumen vom entspannten Lesen. Denn dieses Nach-Hause-Kommen ist so anders.

The Returned – Die Vergangenheit kehrt zurück von Seth Patrick

Seth Patrick entwirft ein Szenario, das aus zwei Perspektiven der Hoffnung und des Grauens besteht. Perspektiven, in die Seth Patrick so tief eintaucht, als hätte er das Erzählte als Augenzeuge erlebt. So psychologisch angelegt, als würde er in das tiefste Innere seiner Protagonisten blicken können. Und so verstörend präzise erzählt, dass sich jeder Satz und jedes Kapitel im dunkelsten Winkel des Lesers einnistet. Mich traf es eben besonders, weil ich diesen Roman als Vater las und mir ganz langsam vorstellen konnte, was mir in diesem Fall emotional geblüht hätte.

Stell Dir vor, Deine Tochter ist im Alter von 15 Jahren bei einem Busunfall ums Leben gekommen. Ein grausamer Einschnitt für den ganzen Ort, weil viele Kinder in diesem Bus saßen und ihr Leben verloren. Stell Dir vor, Dein Leben wäre nur ganz langsam wieder in die Spur gekommen und trotzdem hätte ihr Tod wirklich alles verändert. Deine Beziehung zerbricht, Du zerbrichst und trauerst, verarbeitest und bewältigst allein und in Begleitung von Therapeuten und in Gesprächskreisen.

Stell Dir vor, alles was Dir bleibt ist die Zwillingsschwester Deiner Tochter. Nun eine junge Frau, die aufgrund ihrer Ähnlichkeit zur Verstorbenen nie mehr ein eigenes Leben führen durfte. Die als wandelnde Erinnerung an ihre Schwester wahrgenommen wurde. Stell Dir vor, dieses Mädchen würde schon seit vier Jahren beharrlich darum kämpfen, als eigenständiger Mensch akzeptiert zu werden. Und stell Dir nun vor… wage einfach den Gedanken… versuch es… Stell dir vor…

The Returned – Die Vergangenheit kehrt zurück von Seth Patrick

Deine totgeglaubte Tochter kehrt zurück. Vier Jahre nach dem Unfall. Unverletzt, als sei nie etwas geschehen. Stell Dir vor, sie steht vor der Tür, ahnungslos, was passiert ist und überlege Dir dann, wie Deine Familie reagiert. Und wenn Dir dann noch ein Rest Vorstellungsvermögen bleibt, stell Dir vor, wie ihre Zwillingsschwester reagiert. Denn das Mädchen vor der Tür hat sich überhaupt nicht verändert. Sie ist immer noch 15. Habt Ihr schon genug?

Dann wechseln wir die Perspektive und schauen uns die Situation aus der Sicht des gar nicht toten Mädchens an. Stell Dir vor, Du kommst nach Hause, keine Ahnung, was passiert ist, Deine Eltern haben sich getrennt, Deine Zwillingsschwester ist plötzlich vier Jahre älter und Du beginnst zu realisieren, dass Du eigentlich tot sein solltest. So wie all Deine Freunde, die mit Dir im Bus saßen. Und dann kannst Du Dir eine Vorstellung davon machen, wie das Umfeld, das Dorf und Deine ehemaligen Mitschüler auf Deine Rückkehr reagieren. Genug?

Nein… Denn was bei anderen Autoren für einen komplexen Psycho-Mystery-Thriller ausreichen würde ist bei Seth Patrick in „The Returned“ nur der Appetithappen. Der Titel des Romans ist durchaus als Plural zu lesen, was nun auch die Menschen im Nebel auf dem Cover erklärt. Fast gleichzeitig kehrt nämlich nicht nur das tote Mädchen zurück. In der friedlichen Alpenidylle erscheinen Menschen wieder, die man seit langer Zeit auf dem Friedhof gewähnt hat.

The Returned – Die Vergangenheit kehrt zurück von Seth Patrick

Ein kleiner Junge, der schon vor 35 Jahren bei einem Einbruch ermordet wurde. Ein Bräutigam, der am Tag seiner Hochzeit starb. Die zänkische Ehefrau eines Greises, der nur noch seine Ruhe haben wollte. Sie alle kommen zurück und wollen an ihr Leben anknüpfen. Sie alle haben keine Ahnung, dass es sie eigentlich gar nicht geben dürfte. Und sie alle wundern sich darüber, wie sehr sich die Menschen verändert haben, aus deren Leben sie gerissen wurden.

Und wenn man denkt, dies würde Seth Patrick nun ausreichen, eine komplexe Story auf den Weg zu bringen, der liegt sehr schief. Mehr als das. Denn während die Rückkehrer diesen kleinen Ort fluten, verändert sich der Pegelstand im Stausee. Modrig riechendes Wasser wird aus der Kanalisation gedrückt und ein altes Geheimnis aus der Tiefe des Sees drängt nach oben. Und wie aus dem Nichts scheint ein Serienmörder wieder zuzuschlagen, dessen grausames Tatmuster eigentlich vor Jahren mit seinem Tod beendet schien. Stell Dir vor, wie sich das jetzt einzig überlebende Opfer dieses Kannibalen fühlen muss.

Seth Patrick gelingt mit „The Returned – Die Vergangenheit kehrt zurück“ ein absolutes Bravourstück des düsteren psychologischen Mystery-Thrillers. Alles wirkt so greifbar, alles wirkt so echt. Alles ist durchdacht bis ins allerkleinste Detail und sprachlich so auf den Punkt gebracht, dass man seine Augen nicht mehr aus dem Buch losreißen kann. Mein Respekt vor 14-jährigen Lesern steigt ins Unermessliche. Ihr seid ganz schön hart im Nehmen. Respekt. Ich schlafe nicht so gut seit dem Lesen, vielleicht warte ich auf Rückkehrer.

The Returned – Seth Patrick – Die Serie bei SKY ab Mai im Handel

Die gleichnamige US-TV-Serie habe ich nicht gesehen. Wenn sie so ist, wie ich es vermute, dann würde ich sie nur mit über meinen Kopf gezogener Bettdecke und auf gar keinen Fall alleine anschauen. Die erste Staffel kommt im Mai in den Handel. In den USA wird sie jedenfalls nicht fortgesetzt. Im Gegensatz zum Roman, woraus man ganz klar ableiten darf, dass er nicht endet. Jedenfalls nicht so, wie man ein Buch ganz ruhig ausklingen lässt. Erwartet das nicht. Dieses Ende ist erst der Anfang. Denn alles gerät in den Strudel der untoten Rückkehrer. Die Natur, Tiere und die Menschen, die „noch“ leben…

Advertisements