Lists of Note – Aufzeichnungen, die die Welt bedeuten

Lists of Note - Aufzeichnungen, die die Welt bedeuten

Lists of Note – Aufzeichnungen, die die Welt bedeuten

Jetzt habe ich doch fast vergessen, was ich hier wollte. Irgendwas mit Bloggen oder Artikel schreiben war es. Irgendwie hatte ich vor, ein Buch vorzustellen, aber so ganz bekomme ich nicht mehr auf die Reihe, um welches es sich handelt und warum ich es unbedingt empfehlen wollte. Zum Glück schreibe ich mir immer auf, wann ich welches Buch lese und notiere mir wichtige Details, die mich stets und nachhaltig daran erinnern sollen, in welchem Zusammenhang die jeweiligen Bücher zu meinem Leben standen.

Ich schaue mal gerade nach, ob ich den Eintrag in meinem Notizbuch finde. Dann kommt der Rest von ganz alleine. Und vielleicht liegt schon hier der Grund verborgen, warum ich mir so viele Dinge einfach aufschreibe. Ach. Hier ist ja der Eintrag. Und jetzt fällt es mir auch wie Schuppen von den Augen. Es ging um Notizen. Nicht um kleine Randnotizen unbedeutender Menschen, sondern um viel mehr:

Memo:

1. LISTS
2. of
3. NOTE
Aufzeichnungen, die die Welt bedeuten
Heyne Verlag
Herausgegeben von Shaun Usher 

Lists of Note - Aufzeichnungen, die die Welt bedeuten

Lists of Note – Aufzeichnungen, die die Welt bedeuten

Unbedingt Artikel schreiben – Themen:

  • Ich bin nicht allein
  • Notizen können Bücher schreiben
  • Listen sind oft überflüssig, aber hilfreich…
  • Evelyn Lincoln
  • Johnny Cash
  • John F. Kennedy
  • David Foster Wallace
  • Ideen für eigene und ganz neue Notizen…
  • BENUTZE ENDLICH DEINE NOTIZBÜCHER…

Jetzt bin ich wieder im Bilde und habe mir den Prachtband aus dem Heyne Verlag neben meinen Computer gelegt. Jetzt kann es losgehen und im eigentlichen Sinne bin ich schon ganz tief im Thema. Warum fühlt man sich so wohl beim Gedanken, wichtige Dinge niederzuschreiben, sie sogar in Listenform zu bringen? Sie nach rein subjektiven Kriterien zu sortieren, sie in eine individuelle Form zu pressen und ihnen allein durch den Vorgang des Notierens mehr Präsenz im Leben zu verleihen?

Richtig. Wir wollen einfach absolut nichts vergessen. Struktur in unsere Gedanken bringen, keine Langeweile aufkommen lassen und unseren oft trägen Gedanken auf die Sprünge helfen. Schriftsteller plotten ihre Geschichten, Wissenschaftler halten spontane Beobachtungen fest, Politiker tragen ihre Stichwortzettel immer greifbar mit sich herum und selbst beim täglichen Einkauf kommen wir nicht an den strukturierten Einkaufslisten vorbei. Selbst Blogger führen Bücherlisten in jeglicher Form um sich vor Müßiggang zu schützen und immer genau zu wissen, welches man wo, wann, wie und warum gelesen hat.

Lists of Note - Aufzeichnungen, die die Welt bedeuten

Lists of Note – Aufzeichnungen, die die Welt bedeuten

Lists of Note“ zeigt uns Lesern, dass wir mit diesem Notizverhalten nicht allein auf dieser Welt sind. Der Foliant blättert uns in eine Welt aus Aufzeichnungen, die in sich so unscheinbar und doch so weltbewegend sind, dass man keinen Zweifel mehr an der puren Sinnhaftigkeit von Notizen oder To-do-Listen hegt. Schaut euch in eurem eigenen Leben um und ihr stellt sicherlich verwundert fest, was ihr euch in den letzten Tagen so alles aufgeschrieben habt. Memo an mich selbst, könnte man sagen.

Und dabei ist es in diesen Tagen absolut unerheblich, ob analog oder digital. Wir haben keine Zeit zu verlieren, so zumindest unser ganz persönliches Empfinden, und so landen alle Gedankenblitze auf den Zetteln, die die Welt bedeuten. Ob dabei wohl jemals Aufzeichnungen herauskommen, die Geschichte schreiben, oder über deren Inhalt man noch in 100 Jahren spricht, das scheint eher fraglich. Aber Zeitzeugnisse sind es ohne jeden Zweifel.

So sind auch die Notizen, Aufzeichnungen, Listen und Fragmente zu bewerten, die Shaun Usher in seinem monumental anmutenden Werk zusammengefasst hat. Sie reichen von Johnny Cashs To-do-Liste bis zu Michelangelos Einkaufszettel. Umfassen Marilyn Monroes Neujahrsvorsätze und Sir Isaac Newtons „Sündenliste“ und führen uns sogar bis zu den zehn Geboten der Mafia. Neben den hochwertig reproduzieren Fotos findet man die deutsche Übersetzung und eine kurze zeitliche Einordnung der Notizen.

Lists of Note - Aufzeichnungen, die die Welt bedeuten

Lists of Note – Aufzeichnungen, die die Welt bedeuten

Greifbar werden Geschichte und Verfasser. Allzu menschlich erscheinen die Genies der Weltgeschichte und unversehens sind wir mit Galileo Galilei unterwegs und haken gemeinsam seine Liste der Gegenstände ab, die er zum Bau eines Teleskops besorgen muss. Oder wir fliegen mit Evelyn Lincoln in der Air Force Number One von Dallas nach Washington und werden Zeugen ihrer ersten privaten Notizen, mit denen sie mögliche Verdächtige für den Anschlag auf John F. Kennedy auflistet, der wenige Stunden zuvor auf offener Straße ermordet wurde.

Ein Zeitdokument, das aus sich heraus strahlt und die tiefe Hilflosigkeit einer Frau dokumentiert, die tatenlos mit ansehen musste, wie der US-Präsident einem Attentat zum Opfer fiel. Und dann stößt man plötzlich neben so vielen weiteren Dokumenten auf eine Handschrift, die einem bekannt vorkommt. Man findet Begriffe, die man in einem Buch bereits vor Augen hatte und erlebt auch in dieser Kollektion einen wahren Gefühlsflash. David Foster Wallace springt mir entgegen und seine ersten Notizen zu seinem letzten Buch Der bleiche König brennen sich in mir fest.

Nie konnte er ahnen, dass er zum Zeitpunkt der Erstellung dieser Liste der „Ismen des Mittleren Westens“ an einem Fragment zu arbeiten begann, das erst nach seinem Selbstmord veröffentlicht werden sollte. Nie konnte ich hoffen, dass mich auf diesem Wege Worte aus seiner Feder erreichen würden, die ich nie zuvor gelesen hatte. „Mir sind da Umstände passiert“… Ja David, das weiß ich. Aber ich bin diesem Buch der weltbewegenden Aufzeichnungen dankbar für diese Botschaft aus einer Zeit, in der David schon tief in der Üblen Sache steckte.

Lists of Note - Aufzeichnungen, die die Welt bedeuten

Lists of Note – Aufzeichnungen, die die Welt bedeuten

Tja und wenn alle Lebensstricke reißen, können wir es ja immer noch mit der guten alten Country-Legende Johnny Cash halten, der seine To-do-Liste mit einem Kuss an seine Frau beginnt, sich selbst daran erinnert, bloß keine andere Frau zu küssen und mit der sinnigen Bemerkung endet: „Verfasse keine Notizen“… Schlau gedacht und in sich so kurios, dass auch diese Liste die Welt bewegte. Nämlich die kleine heile Welt eines Sängers, der sich mit diesen eigentlich belanglosen Worten selbst disziplinierte.

Von diesen und ähnlichen Aufzeichnungen sind unzählige in diesem großen Werk versammelt. Herrlich zum Stöbern und wundervolle Grundlage für die reine Neugierde. Man muss dieses Buch nicht auf einen Schlag lesen. Es wird sich aber auch nie mehr ganz schließen, wenn man ihm auch nur für einen Moment sein Herz öffnet. Das Buch geht Hand in Hand mit Shaun Ushers erster Kollektion Letters of Note – Briefe, die die Welt bedeuten“. Beide Werke sind herrlich bibliophile Geschenke für die private Bibliothek von Format. Perfekt für den literarischen Gabentisch!

Ich wäre dann soweit. Habe meine Gedanken zusammengefasst. Nicht in Listenform zwar, aber in einer Rezension und es hat wirklich sehr gut getan, über Lists of Note zu schreiben. Vielleicht krame ich jetzt mein Notizbuch raus und mache ein paar private Einträge. Vielleicht schreibe ich über die Tage mit meinem Hund, oder setze einfach die Liste meines ewigen Lesens fort. Aber ein wenig muss das noch warten, bis ich meine persönliche To-do-Liste 2015 abgearbeitet habe. Ich will ja nichts vergessen.

lists of note_aufzeichnungen die die welt bedeuten_astrolibrium_2

Advertisements

6 Gedanken zu „Lists of Note – Aufzeichnungen, die die Welt bedeuten

  1. Hachjaaaa….Notizbücher. 😀 was soll ich dazu groß sagen? Jeden Tag eine Liste, hier noch eine Liste und da noch eine. Irgendwie kann man doch nicht genug davon haben. Ich habe neuerdings so einen dicken Terminplaner – mit viel Platz für Liste und bin gerade am Anfertigen und Abarbeiten welcher…Weihnachtsgeschenke, Weihnachtspost, Päckchen, Adventskalender, Plätzchenrezepte, Dinge, die unbedingt noch getan werden müssen. Toll, dass alles jetzt in meinen Terminplaner reinpasst, dann kann ich die schönen Notizbücher weiterhin aufheben! ❤ und blanko ins Regal stellen….

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s