[FBM 15 Interview] Kai Meyer im bibliomantischen Gespräch

Kai Meyer im exklusiven Buchmesse-Interview

Kai Meyer im exklusiven Buchmesse-Interview

Er faltet Wort-Origamis, die den Staub von unseren Büchern entfernen. Er hat uns beigebracht, Seitenherzen zu spalten, um unsere wahre bibliomantische Energie zu entfalten. Er kennt einen Weg der es ermöglicht mit zwei Büchern der gleichen Auflage von einem Bücherort zum anderen zu reisen. Er schenkte uns gar eine sprechende Leselampe und einen ziemlich mürrischen Lesesessel, die uns auf Schritt und Tritt begleiteten. Er setzte gruselige Buchegel zur Belagerung ein und verteilte großzügig Lesezeichen als Eintrittskarten zu Libropolis, der wahren Hauptstadt der Bibliomantik.

Er reiste mit uns an die verborgenen Orte der reinen Buchmagie, machte uns zu treuen Wegbegleiter von Furia Salamandra Fairfax und jagte uns von einem bibliophilen Cliffhanger zum nächsten. Er ließ uns in den Nachtrefugien herumirren und nach den letzten Getreuen im Aufstand gegen die Adamitische Akademie suchen. Und er ließ uns in die Rolle des Exlibro Patience schlüpfen, der sich als absolut treue Seele erweist.

ER – Das ist Kai Meyer, der mit den ersten beiden Bänden seiner bibliomantischen Trilogie Die Seiten der Welt und Nachtland für Furore gesorgt hat. Er bediente sich magischer Online-Kampagnen seines Verlages Fischer FJB, um seinen Lesern die Wartezeit zu verkürzen. Er verteilte streng limitierte Fassungen seines Romans im Volk, signierte sich die Finger blutig und erfand eigene Notizbücher zu seinen Romanen.

Die Seiten der Welt - Nachtland - Radio freies Libropolis

Die Seiten der Welt – Nachtland – Radio freies Libropolis

Und letztlich veranlasste er mich zum tiefen Schreiben über seine Welt. Er brachte Kristina und mich dazu, Literatur Radio Bayern zu einem top-geheimen Widerstands-Sender zu machen, um den Aufstand gegen die Akademie zu unterstützen. Seitdem habe ich mir geschworen, IHN zu aufzuspüren und in ein Gespräch zu verwickeln, das ich heimlich für euch aufzeichnen wollte. Ich musste endlich herausfinden, was noch auf uns zukommt.

Ich wollte wissen, ob es auch seine Eingebung war, den einzigartigen Negativ-Effekt zum wesentlichen Element der ersten beiden Buchcover zu machen. Ich wollte wissen, was seine Aussage im Internet bedeutete: „Ich habe jetzt Kapitel XXX des dritten Buches beendet und ich bin gespannt, wie die Leser darauf reagieren werden!“

Mit einem Klick zum Buchmesse-Interview mit Kai Meyer

Mit einem Klick zum Buchmesse-Interview mit Kai Meyer

Die Frankfurter Buchmesse war der perfekte Rahmen für einen geheimen Treffpunkt. Unerkannt und abgeschottet von der Außenwelt traf ich den grandiosen Schriftsteller Kai Meyer und wünsche euch allen erdenklichen bibliomantischen Spaß mit dem folgenden TOP-SECRET-INTERVIEW. Es ist sehr persönlich, voller Tiefgang und überraschend.

PS: Investigativ recherchiert – Der dritte Band der „Seiten der Welt – Trilogie“ trägt den Namen „Die Seiten der Welt – Blutbuch“ und erscheint im März 2016. Dabei ist es dann auch keine Überraschung, dass wir uns auf ein blutrotes Cover freuen dürfen. Pst… siehe Diashow… .

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Here we are… März 2016:

Seiten der Welt - Blutbuch von Kai Meyer - März 2016

Seiten der Welt – Blutbuch von Kai Meyer – März 2016

Advertisements

3 Gedanken zu „[FBM 15 Interview] Kai Meyer im bibliomantischen Gespräch

  1. Pingback: “Die Seiten der Welt – Nachtland” von Kai Meyer | AstroLibrium

  2. Pingback: Die Seiten der Welt von Kai Meyer | AstroLibrium

  3. Pingback: [FBM 15 Interview] Meine „7“ Gesprächspartner in Frankfurt | AstroLibrium

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s