Der kleinste Kuss der Welt von Mathias Malzieu

Der kleinste Kuss der Welt von Mathias Malzieu

Der kleinste Kuss der Welt von Mathias Malzieu

“Der kleinste je verzeichnete Kuss.

Eine Tausendstelsekunde,
Samt und Flaum inklusive.
Kaum mehr als ein Hauch, ein Origami.
Der Anflug eines Kurzschlusses.
Ein gegen Null tendierender Feuchtigkeitsgehalt,
eine Substanz wie Schattenstaub.

Der kleinste je verzeichnete Kuss.“

der kleinste kuss der welt_mathias malzieu_astrolibrium_7

Es ist der allerkleinste je verzeichnete Blick, den ich jemals im meinem Leben in ein Buch geworfen habe, um seinem Zauber sofort zu erliegen. Eine Tausendstelsekunde, Wimpern und Pupille inklusive, ein ganz leichtes optisches Abtasten, ein emotionales Fokussieren und das zarte Fühlen von Wortmagie, ein Blick in eine andere Welt. Der kleinste je verzeichnete Blick hat ausgereicht, mich zu verlieren, zu verlieben, süchtig zu werden.

Es ist dieser harmlose erste Blick auf ein Buch, dem man nicht widerstehen kann, wenn man das Leserherz am richtigen Fleck hat. Sind Sie schon mal von der Muse geküsst worden? Ja? Haben Sie je am eigenen Leib erlebt, wie beschwingt das Leben Fahrt aufnimmt und Inspirationen wie eloquente Hagelstürme auf Sie niederprasseln? Dann können Sie sich sicher sehr gut vorstellen, wie es sich anfühlt, von einem Buch geküsst zu werden. Einem Buch, das sinniger- und sinnlicherweise Der kleinste Kuss der Welt heißt und aus der Feder von Mathias Malzieu stammt.

Der kleinste Kuss der Welt von Mathias Malzieu

Der kleinste Kuss der Welt von Mathias Malzieu

Jenem Mathias Malzieu, der seine Leser bereits mit seinen romantisch verspielten und zärtlich inspirierenden Romanen Die Mechanik des Herzens und Metamorphose am Rande des Himmels verzauberte, fesselte und nie wieder los ließ. Romane, die auch in ihrer rein optischen Gestaltung eine literarische Einheit bilden, die sich abheben vom bibliophilen Einerlei, die keinerlei Belanglosigkeit ausstrahlen, sondern einfach nur die Botschaft tragen: „VERLIEBE DICH“. Romane, die im Bücherregal des Lebens eng aneinander geschmiegt die Ewigkeit überdauern.

Lesen Sie nur weiter, wenn sie bereit für eine neue Liebe sind. Sollten sie jedoch an dieser Stelle zur Überzeugung gelangen, es könnte zu kitschig sein, zu romantisch, zu verspielt, zu poetisch, dann lesen sie trotzdem weiter. Ich garantiere Ihnen, dass ihre Befürchtungen zutreffen… Aber es ist jetzt einfach mal an der Zeit, sich selbst in seinen Gefühlen fallen zu lassen. Nur für einen Augenblick, einen kleinen Moment, der nur 126 Seiten lang ist. Der kleinste je verzeichnete Moment der Literaturgeschichte, der Sie verändern wird.

Es ist dieser kleinste je verzeichnete Kuss, den ein sehr deprimierter Erfinder einer jungen Frau auf ihre dahinschmelzenden Lippen haucht, der sein Leben verändert. Denn kaum geküsst, kaum berührt, kaum geschmeckt, verschwindet das wundervolle Wesen spurlos. Als hätte sie der Kuss unsichtbar gemacht. Zurück bleiben nur der Hauch ihres Duftes und das Geräusch ihres Atmens. Der Erfinder beschließt, alles zu unternehmen, um sie wiederzufinden. Wirklich alles.

Der kleinste Kuss der Welt - Mathias Malzieu - Die Rezension fürs Ohr

Der kleinste Kuss der Welt – Mathias Malzieu – Die Rezension fürs Ohr

„Ich musste sie unbedingt wiederfinden. Und sei es nur, um meine Sammlung zu vervollständigen, die bisher aus nur einem einzigen Exemplar bestand. Meine Sammlung der kleinsten je verzeichneten Küsse.“

Er gibt ihm Kraft, er verleiht ihm Energie und Sehnsucht. Alles, was der Erfinder im gerade überstandenen „Weltkrieg der Liebe“ verloren hatte. Alles, was er nie wieder zu finden befürchtete. Sein zartes Herz lag in Trümmern, die sich nun auf magische Weise angesichts einer Unsichtbaren zusammenzufügen begannen. Ein Privatdetektiv weiß Rat. Er ist im Besitz eines sehr talentierten Papageis, dessen Begabung es ist, schöne Frauen zu finden und ihnen Liebesbotschaften zu übermitteln. Um seine Mission zu erfüllen benötigt er nur den Hauch eines Geruchs, eines Geschmacks oder ein kleines Geräusch. Alles kann helfen, aber der deprimierte Erfinder hat nur seine Erinnerung.

Und so beginnt die sehnsuchtsvolle Herzenssuche mit allen Sinnen, es beginnt die wohl romantischste Jagd nach einem Gespenst, das so viele Spuren hinterlassen hatte. Den Papagei auf der Schulter, seine Erinnerungen im Herzen und seine Träume vor Augen streift der hoffnungsvolle Erfinder durch die Straßen seiner Stadt. Und wenn er nicht sucht, dann schreibt er eben. Denn wenn er schon nicht mit seiner geheimnisvoll Geküssten sprechen kann, dann kann er über sie schreiben.

Seiner Feder entspringen Liebesbotschaften, Oden der Verzückung, Bekenntnisse der tiefen Leidenschaft und Kunststücke der Wortakrobatik, die selbst Dornröschen den Schlaf geraubt hätten. Modern und alltäglich klingen diese Bekenntnisse und doch sind sie so zeitlos wie die Suche nach der Frau, die den kleinsten je verzeichneten Kuss ihr Eigen nennt. Gut nur, dass Mathias Malzieu diese bezaubernden Liebesbeweise am Ende der Geschichte in eine kleine Schachtel voller „Liebespflaster“ gebettet hat.

Der kleinste Kuss der Welt von Mathias Malzieu

Der kleinste Kuss der Welt von Mathias Malzieu

Der Baum der Brüste

„Dein Körper gleicht einem Obstbaum, der in seinem Leben nicht mehr als zwei Früchte hervorbringt. Man sagt, wer unter seinen Ästen einschläft, ist beim Aufwachen unsterblich verliebt.“

Diese kleinen Botschaften liest er seinem „Sirenenjäger“ Elvis vor und hofft, dass der talentierte Papagei fündig wird. Jeder Liebesbotschaft fügt er die melancholische Bitte hinzu:

„Wenn Sie die Frau sind, die verschwindet, wenn man sie küsst, hinterlassen Sie bitte eine Nachricht, indem Sie dem Papagei ins Ohr sprechen.“

Als der traurig verliebte Erfinder die Hoffnung schon fast verloren hat, klatscht der Papagei völlig erschöpft ans Fenster. Die nächtliche Suche scheint von Erfolg gekrönt zu sein, denn Elvis trägt tatsächlich die ersten Worte der Verschwundenen in seinem Gedächtnis mit sich. Worte, die so bezaubernd und verstörend zugleich sind, dass sie nicht nur dem Leser, sondern auch dem hoffnungsvoll suchenden Erfinder das Herz zu brechen drohen. Er erhält eine Nachricht, die ihn vor ein scheinbar unlösbares Problem stellt. Zumindest in der heillos verliebten Situation, in der er und sein Herz sich gerade befinden. Doch aufgeben wird er nicht, unser Erfinder. Es muss doch einen Weg geben, das größte Hindernis zu überwinden, dem sich sein Herz nun gegenüber sieht. Denn seine Angebetete hat ein Problem:

„Dann begann ich mich zu verlieben. Je besser mir jemand gefiel, desto länger blieb ich unsichtbar. Eines Tages verliebte ich mich ernsthaft und blieb auf Dauer unsichtbar… Von da an küsste ich nur noch Männer, die mir nicht gefährlich werden konnten. Aber seit du mich geküsst hast, funktioniert mein Trick nicht mehr: Ich werde nicht mehr sichtbar. So, jetzt weißt du fast alles über mich.“

Der kleinste Kuss der Welt von Mathias Malzieu

Der kleinste Kuss der Welt von Mathias Malzieu

Seine bewegende Antwort hat sich in meinem Herzen eingebrannt. In hoffnungsvoll verliebter Situation gelingt es nicht, ein kühles Herz zu bewahren. Es ist unmöglich das Hoffen zu begraben, dem Gefühl den finalen Todesstoß zu versetzen, sondern es gilt einen ganz eigenen Weg zu finden, um die Liebe seines Lebens zu finden:

„Können wir uns vielleicht trotzdem nichtwiedersehen?“

Wie so oft im Leben treffen zwei Menschen aufeinander, deren Verletzungen und Wunden aus der Vergangenheit eine neue Liebe überschatten. Wie so oft mag es ein harter Kampf voller Verständnis und tiefer Empathie sein, die jeweiligen Grenzen zu überwinden und gemeinsam einen Weg zu finden, der alle Wunden heilt. Wer den „Weltkrieg der Liebe“ gerade so überlebt hat, sein gebrochenes Herz endlich neu zusammensetzen möchte und auf jemanden trifft, der viel lieber unsichtbar wird, als enttäuscht oder verletzt zu werden, dann prallen Welten zusammen, die aneinander scheitern können, oder über sich hinauswachsen..

Malzieu gibt all diesen Menschen ein großes literarisches Geschenk mit auf den Weg. „Der kleinste Kuss der Weltist wohl die wundervollste Geschichte über die Liebe, die ich jemals mit den Augen küssen durfte. Die erste Begegnung der beiden Suchenden nach dem ersten unsichtbar machenden Kuss gehört zu den sinnlichsten Momenten meines Lesens. Aber, wie das Leben so schreibt: Malzieu will mit Haut und Haaren erlesen werden und ich habe hier nur den kleinsten je verzeichneten Hauch von der Faszination dieses Romans hinterlassen.

Um die ganze Geschichte aufzuspüren, braucht ihr keinen Papagei. Ihr wisst genau, wo euch geholfen wird. Lasst euch von einem Buchhändler oder einer Buchhändlerin eures Vertrauens wachküssen. Dort hat man sicherlich ein Einzelstück für Euch…

Und wir? Nun… Es wäre schön, wenn wir uns bald nichtwiederlesen würden….

Der kleinste Kuss der Welt von Mathias Malzieu

Der kleinste Kuss der Welt von Mathias Malzieu

Advertisements

3 Gedanken zu „Der kleinste Kuss der Welt von Mathias Malzieu

  1. Pingback: Die Mechanik des Herzens – Der Pulsschlag des Lesens | Archiv_AstroLibrium

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s