„Tanz des Vergessens“ – Ein Spaziergang mit Heidi Rehn

Tanz des Vergessens von Heidi Rehn - Ein Stadtspaziergang

Tanz des Vergessens von Heidi Rehn – Ein Stadtspaziergang

München im Frühling 1919… Was für eine Zeit…

Diejenigen, die den Ersten Weltkrieg überlebt hatten, sollten sich ja eigentlich des Lebens freuen und in die goldenen und beschwingten 1920er Jahre tanzen. Durch die prachtvollen Straßen einer wundervollen Stadt im Aufbruch. Und doch schleichen sich bereits die ersten „Braunen Häuser“ in das Stadtbild. Räterepublik, Umbruch, Freikorps und unruhige Tage fordern zahllose Opfer. Verluste bestimmen das Leben.

Und wer sie überstehen will muss versuchen, im „Tanz des Vergessens“ neue Lebenskraft zu finden… So wie die junge Lou, die sich in das Münchener Boheme-Leben stürzt… nachdem ihr Verlobter den politischen Wirren auf tragische Weise zum Opfer gefallen ist.

Heidi Rehn​ tanzt ab dem 1. Juli den „Tanz des Vergessens mit ihren Lesern und setzt nach Der Sommer der Freiheit ihr Kaleidoskop eines Jahrhundertbeginns mit einem weiteren bewegenden Gesellschaftsroman im Knaur Verlag​ fort. Grund genug, sie zu einem besonderen Spaziergang durch ihr und auch unser München zu begleiten und die Schauplätze des Romans mit dem „Hier und Heute“ zu vergleichen.

Tanz des Vergessens von Heidi Rehn - Ein Stadtspaziergang

Tanz des Vergessens von Heidi Rehn – Ein Stadtspaziergang

Frei nach dem Motto: „Mit Mark Twain zum Mississippi – leider nicht möglich! Mit  Hemingway nach Pamplona – schon zu spät. Mit Heidi Rehn durch München – jederzeit!“ folgen wir der in Koblenz geborenen Schriftstellerin und begeben uns auf die Spuren ihres Romans.

Wir haben unsere Chance genutzt und Heidi Rehn kurz vor der Veröffentlichung von „Tanz des Vergessens“ am 30. Juni zu ihrem ersten exklusiven Stadt-Spaziergang mit „Münchner Büchermenschen und Bloggern“ begleitet und dabei für Literatur Radio Bayern nicht nur die mobile Aufnahme-Unit im Gepäck gehabt. Heute ist es soweit und ihr könnt fast live dabei sein, wenn Heidi Rehn mit ihren Lesern einige der Schauplätze ihres historisch fundierten Romans besucht, und diese auf bezaubernde Art und Weise im Rückblick auf deren bewegte Geschichte mit neuem Leben füllt. Und wer dies gerne selbst erleben mag, diese „Leser-Touren“ bietet Heidi Rehn in regelmäßigen Abständen an. Es lohnt sich sehr.

Mit einem Klick zur Literatur Radio Bayern - Reportage

Mit einem Klick zur Literatur Radio Bayern – Reportage

Diese Reportage umfasst neben einem ausführlichen Interview mit der Autorin viele Impressionen vom Spaziergang durch Lou`s München und natürlich das direkte Feedback der Büchermenschen, die ihre Weltstadt mit Herz von einer ganz anderen Seite kennenlernen durften. Eine Bildergalerie spiegelt die Atmosphäre eines schönen Nachmittags wider. Also – Bilder anschauen, Podcast der Radioaufnahme anhören und dann lesen, lesen, lesen… „Tanz des Vergessens!…

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Ausführliche Informationen zu ihrer „offenen Trilogie“ über die großen sozialen und politischen Umwälzungen in Deutschland zu Beginn des 20. Jahrhunderts kann man im HistoJournal finden. Hier hat die sympathische Historikerin und Schriftstellerin viele Spuren hinterlassen, die sich in ihren Romanen wiederfinden und die sehr hilfreich für das Verständnis dieser besonderen Zeit sind.

Informationen zu den Terminen der nächsten Stadtspaziergänge: HIER

Editorial: Ein herzliches Dankeschön an Dr. Uwe Kullnick für den perfekten Schnitt der Reportage; an Bloggerin Stephanie Sack von Nur Lesen ist schöner – Eine Ode an das Lesen für atmosphärische Fotos und ihren Streifzug„- Artikel, den man sich definitiv nicht entgehen lassen sollte; an die Münchner Büchermenschen, mit denen der Spaziergang unwahrscheinlich viel Spaß gemacht hat und natürlich an Heidi Rehn für einen unvergesslichen Sommerabend in München.

Wenn aus Schriftstellerinnen Reporter werden - Heidi Rehn - Bitte lächeln

Wenn aus Schriftstellerinnen Reporter werden – Heidi Rehn – Bitte lächeln

Advertisements

5 Gedanken zu „„Tanz des Vergessens“ – Ein Spaziergang mit Heidi Rehn

  1. Ein herzliches Dankeschön zurück an dich, Arndt. Ohne dich wäre mir dieser besondere Streifzug sicherlich durch die Lappen gegangen.

    Herzliche Wochenendgrüße Steffi

    Ps: Gelungene Zeilen, wie immer. 😉

  2. Pingback: Ein Streifzug | Nur Lesen ist schöner

  3. Ich entscheide mich heute beim „Freestyle-Springen“ für „Tanz des Vergessens“, weil es mich fasziniert, dass Heidi nicht nur ein tolles Buch geschrieben hat und den Leser auf eine wunderschöne Gedankenreise mitnimmt, sondern auch noch auf eine ganz wirklich Reise durch München. Einen schönen 4. Advent an alle (Rentier-)Eulen, Besitzer und solche, die es noch werden wollen <3.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s