„Ich vermisse Dich“ – Herzrasen mit Harlan Coben

Harlan Coben - Ich vermisse Dich - Herzrasen und Spannung

Harlan Coben – Ich vermisse Dich – Herzrasen und Spannung

Ich finde Dich“ von Harlan Coben (Page & Turner) hat meine Ansichten gegenüber dem konventionellen Thriller im März 2014 bei Literatwo gehörig über den literarischen Haufen geworfen und nachhaltig verändert. Spannungsgeladen und nervenzerreißend, so sind sie. Psychologisch ausgefeilt oder auch einfach mal grenzenlos brutal, schlaflos machend und dauerhaft Gänsehaut verursachend. So dürfen sie sein, die eigentlichen Vertreter dieses Genres, das sich nicht nur in bei uns aller größter Beliebtheit erfreut.

Als ich dann Harlan Coben entdeckte, fand ich zunächst alle Charakteristika dessen, was ich eigentlich von einem Thriller erwartet hatte. Atemlos trieb er mich durch seine Story und als unblutig kann man seine Romane auch nicht gerade bezeichnen. Doch darüber hinaus erschloss er mir eine Thriller-Ebene, die ich vorher für wenig passend hielt. Sehnsucht, Romanik, Leidenschaft und Gefühl. „Ich finde Dich“ ließ mich nicht nur mit einem unglaublich plausiblen Ende zurück, das Buch hatte alle Saiten meiner Gefühlswelten berührt. Coben hatte meine wichtige Frage beantwortet:

„Aber können Thriller auch romantisch sein? Dürfen sie das sogar? Ich denke ja und unterschreibe diese Aussage gleich mit dem guten Füller.“

Harlan Coben - Ich vermisse Dich - Herzrasen und Spannung

Harlan Coben – Ich vermisse Dich – Herzrasen und Spannung

Dieses Resümee meiner damaligen Buchvorstellung klingt noch heute nach, wenn ich erneut zu einem Thriller aus der Feder von Harlan Coben greife. Noch dazu, wenn der Titel erneut einen Thriller verheißt, der mich in die Lesewelt des vergangenen Jahres zurückversetzt. „Ich vermisse Dich“ ähnelt dabei nicht nur im Titel, sondern auch in der Cover-Gestaltung sehr dem absolut lesenswerten Vorgänger.

Ich vermisse Dich. Auch nicht wirklich ein reißerischer Thriller-Titel. Lediglich die dunkle Ruine auf dem Titelbild lässt einen ersten Hauch von Gänsehaut aufkommen. Wer damals Ich finde dich“ gelesen hat, wird nicht umhin können, auch diesen neuen Thriller in sein lesendes Herz schließen zu wollen. Es stellt sich nur die Frage, ob dieser Roman an die facettenreiche Tiefe seines Vorgängers anschließen kann. Ich habe eine Antwort gefunden. Eine sehr einfache sogar.

„Wer nur einmal liebt, dem glaubt man nicht“. Dieser Satz hat mich beim Lesen überfallen. Ganz plötzlich war er da. Ich kann nicht mal genau sagen, wann sich diese Worte in meinem inneren Lesekreislauf festgesetzt haben, sie tauchten einfach auf. Ein kleiner Zettel mit diesen Worten findet sich noch jetzt auf Seite 100 in diesem Thriller. Und sie sollten sich bewahrheiten. Ich bringe sie wohl für alle Zeiten in Verbindung mit Harlan Coben.

Harlan Coben - Ich vermisse Dich - Herzrasen und Spannung

Harlan Coben – Ich vermisse Dich – Herzrasen und Spannung

Kat Donovan ist seit vielen Jahren Detective im New York Police Department. Sie setzt mit ihrer Tätigkeit die Polizeitradition ihrer Familie fort. Ihr eigener Vater wurde vor 18 Jahren mehr als brutal im Dienst ermordet. Ein Fall, der zwar zu den Akten gelegt wurde. Jedoch nicht, ohne viele Fragezeichen im Herzen der Tochter zu hinterlassen.

Fragen, die seitdem quälend in ihr toben und ihr keine Ruhe mehr lassen. Fragen, die nicht nur ihren Vater betreffen. Fragen, die in eine dunkle Zeit zurückreichen, in der ihr komplettes Leben aus der Bahn geworfen wurde. Nachhaltig und ohne Vorwarnung. Seit dieser Zeit ist sie, wie sie eben ist. Verbissen im Job, einsam im normalen Leben und überzeugter Single mit dem Hang zur Kompensation des Defizits an menschlicher Wärme durch Härte gegenüber sich selbst und anderen im Polizeidienst.

Denn damals wurde nicht nur ihr Vater mitten aus ihrem Leben gerissen, auch ihr Verlobter Jeff verließ sie ebenso plötzlich, wie er in ihr Leben getreten war. Auf dem absoluten Höhepunkt der gemeinsamen Zukunftspläne und ohne jedes Anzeichen von Krise machte er die Verlobung rückgängig und sich selbst aus dem Staub. Dauerhaft. Und ohne eine einzige Spur zu hinterlassen. Eine Narbe in ihrer Seele, die nicht heilen will. Grund genug für ihr Umfeld, besorgt zu sein und ihr helfen zu wollen.

Harlan Coben - Ich vermisse Dich - Herzrasen und Spannung

Harlan Coben – Ich vermisse Dich – Herzrasen und Spannung

Als eine gute Freundin sie nun, genau 18 Jahre später, bei einer Dating-Webseite anmeldet, stößt Kat bei der Suche nach männlichen Mängelexemplaren in ihrem Alter auf ein Foto ihres Ex-Verlobten. Der gute alte Jeff strahlt sie von seinem Profilbild an und sie kann nicht widerstehen, ihm eine erste Nachricht zu schicken. Eine Nachricht, die nur sie beide verstehen können. Als würde sie einen Code übermitteln, der seit 18 Jahren nicht geändert wurde. Ein absolutes Zauberwort! Nur Liebende kennen das. Ein ewig währendes Signal.

Doch die Antwort macht sie maßlos traurig. Die Botschaft verhallt im Nichts. Sie erreicht Jeff nicht so, wie sie es erwartet hätte. Es ist, als würde er sich nicht erinnern. Als Witwer wird er bei der Partnervermittlung geführt und eigentlich könnte man ja einen Versuch wagen, wo er doch auch scheinbar auf der Suche ist. Vielleicht würde sie auf diesem Weg herausfinden, warum Jeff sie damals grundlos verlassen hatte. Vielleicht waren ja sogar noch alte Gefühle da. Aber Kat erreicht sein Herz nicht mehr. Es ist, als würde sie einem Fremden schreiben. Seine Antworten sind distanziert und neutral.

„Wer nur einmal liebt, dem glaubt man nicht“. Plötzlich war dieser Satz einfach da. Ich weiß ganz genau wovon ich rede, weil man sich immer an eine Zeit erinnert, die unvergleichbar war. Egal was danach vorgefallen ist. Wer nur einmal liebt und dann vergisst, der ist es nicht wert, oder es gibt andere gute Gründe für die Verleugnung der gemeinsamen Zeit. Der privaten Enttäuschung folgt der nächste Nackenschlag für Kat. Ihr Ex scheint sie nicht nur zu verleugnen, er entwickelt sich auch zum Missing Link in einer Serie von Entführungen, die ein gemeinsames Muster tragen.

Harlan Coben - Ich vermisse Dich - Herzrasen und Spannung

Harlan Coben – Ich vermisse Dich – Herzrasen und Spannung

Die Opfer sind alle User der Dating-Website, auf der auch Kat angemeldet ist und die weiblichen Opfer stehen augenscheinlich nur auf einen einzigen Mann, der sie schon mit dem ersten Treffen ins Verderben lockt. JEFF. Hals über Kopf landet Kat in einer Ermittlung, die ihr alles abverlangt. Ihr Blick zurück wird zum Brennglas für das Jetzt. Ihr Gefühl dominiert und gegen alle Widerstände weitet sie ihren Feldzug der Gerechtigkeit auf eigene Faust aus. Für sich selbst, für ihren Vater und nicht zuletzt für den Mann, den sie immer noch liebt. Für Jeff. Dass sie sich damit selbst in Lebensgefahr bringt wird ihr erst klar, als es schon fast zu spät ist. Für sie und die Opfer, die unter unglaublichen Qualen leiden. Die Zeit läuft, wie vor 18 Jahren. Nur schneller.

Harlan Coben gelingt mit „Ich vermisse dich“ erneut ein absolutes Bravourstück an emotional getragener Dramatik. So kann nur ein Autor schreiben, der in den tiefen seiner eigenen Sehnsucht genau weiß, was die Liebe mit dem Leben anstellen kann. Er führt uns in ein Spiegelkabinett der Identitäten und hält seinen Lesern vor Augen, wie leicht es ist, im Internet nicht nur seine Zeit, sondern auch sein Leben zu verlieren. Er überzeugt dabei mit der Schlichtheit seiner Worte. Seine Sehnsucht wird zu unserem Lesegefühl. Seine Verzweiflung gipfelt in unserem Herzschlag.

Und wenn man schließlich den ganz einfachen Satz: „Ich bin hier, Kat“ liest, dann muss man das Buch für einen Moment zur Seite legen, weil die Worte das eigene Herz zum Rasen bringen. Sie wühlen auf, wie ein ganzes Buch. Sie bewegen, wie das ganze Buch. Und doch wissen wir ganz genau, dass hinter dem „Ich bin hier, Kat“ viel mehr verborgen ist, als es scheint. Harlan Coben hat mich erneut ins Herz getroffen und so ganz nebenbei eine zutiefst spannungsgeladene Gänsehaut zum Dauergefühl erhoben. Wer nur einmal liebt, dem glaubt man nicht. Ich habe gefühlt, dass diese Worte das Buch sehr gut charakterisieren würden. Ich habe sehr viel gefühlt…

Harlan Coben - Ich vermisse Dich - Herzrasen und Spannung

Harlan Coben – Ich vermisse Dich – Herzrasen und Spannung

Persönliches zum Schluss:

Auf den Tag genau vor einem Jahr habe ich meine kleine literarische Sternwarte aus der buchigen Taufe gehoben und den ersten Artikel als „AstroLibrium“ veröffentlicht. Seitdem hat sich sehr viel getan in dieser kleinen Welt und ich habe vielen Menschen zu danken, die mir dabei geholfen haben, diesen Weg zu meinem Weg zu machen, mich nicht zu verlaufen und pure Lesenfreude versprühen zu dürfen. Allerdings beruht meine Auswahl des heute hier vorgestellten Thrillers keinesfalls auf reinem Zufall.

Zwei Bücher verbinden am heutigen Tag mein Lesen und Schreiben mit der langen Zeit, die ich gemeinsam mit Bianca lesen, schreiben und fliegen durfte. Beide Titel sind die Metaphern meiner Gefühlslage, wenn ich ein Jahr nach dem Pusteblumentag auf Literatwo diesen Artikel mit der alten Heimat verlinke. Ich vermisse Dich. Ich finde Dich. Auch wenn diese Zeilen natürlich absolut nichts mit den beiden Thrillern selbst zu tun haben mögen, sie gehören genau hierhin, denn manchmal sind Bücher mehr als nur Bücher.

Manchmal sind sie das Leben und man steht ihnen gegenüber „In ewiger Schuld

ich vermisse dich_harlan coben_astrolibrium_page turner_5

Advertisements

6 Gedanken zu „„Ich vermisse Dich“ – Herzrasen mit Harlan Coben

  1. Pingback: Ich finde dich – Harlan Coben thrillert knallhart und romantisch | Archiv_AstroLibrium

    • Es sind genau sechs Worte in diesem Artikel, die gerade ihre Entsprechung gefunden haben. Damit sind es zehn Worte voller Relevanz. Wahrlich nicht viel und doch ausreichend für das Urteil „lebenslänglich“.

  2. Pingback: Ich schweige für dich – Harlan Coben lesen und hören | AstroLibrium

  3. Pingback: Harlan Coben: Ich vermisse dich [Rezension] | Tintenhain

  4. Pingback: „In ewiger Schuld“ von Harlan Coben | AstroLibrium

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s