Die kleine literarische Sternwarte und die LBM 15

Die Leipziger Buchmesse 2015 und AstroLibrium

Die Leipziger Buchmesse 2015 und AstroLibrium

Die Leipziger Buchmesse 2015 wirft ihre ersten Sonnenstrahlen auf die kleine literarische Sternwarte. Traditionell dient ein solcher Farewell-Artikel am Reisetag zu einer Buchmesse dazu, meiner Vorfreude auf diesen Buchurlaub Ausdruck zu verleihen und euch zu zeigen, was in den nächsten Messetagen auf euch zukommt. Wenn ihr dies lest, dann bin ich schon unterwegs und nähere mich meinem Ziel: LEIPZIG, mon amour..

Wichtigen Fragen habe ich mich zu stellen…

  • Welches Gewand ziehe ich im Gewandhaus an ‪#‎lbm15‬?
  • Welches Instrument spiele ich auf der Orchester-Empore?
  • Hat der Preis der Leipziger Buchmesse eine Buchpreisbindung?
  • Springt Mechthild Gläser mit einem verlorenen Jungen in ein Buch?
  • Fällt mein Patenkind ins Taufbecken ‪#‎bloggerpaten‬?
  • Kann man aus Tom Dauts Blechtasse auch trinken?
  • Werde ich mit Kristine Bilkau glücklich?
  • Hilft RadioAktivität gegen graue Haare ‪#‎literaturradiobayern‬?
  • Habe ich mein LB-Treffen-Ticket ausgedruckt?
  • Ist Frankfurt wirklich schon so lange her?
  • Was bitte ist Leipziger Eulerlei?
  • Kann ich die Messe zu denen nach Hause bringen, die fehlen…?

und besonders wichtig

* Werden alle Dates und Begegnungen wirklich wahr…. ?

Die Leipziger Buchmesse 2015 und AstroLibrium

Die Leipziger Buchmesse 2015 und AstroLibrium

So ziehe ich nun wieder aus in meine ganz eigene kleine große Bücherwelt und wundere mich auf meinen Wegen, was sich in dem halben Jahr seit der Frankfurter Buchmesse so alles getan hat. Es fühlt sich an manchen Tagen so an, als hätte jemand die kleine literarische Sternwarte auf die Überholspur des Lesens geschoben und dann ganz kräftig aufs Gaspedal gedrückt.

Das gemeinsame Projekt „Gegen das Vergessen“ mit Peggy Steike hat die Eifel erobert und gezeigt, dass die Art und Weise der gemeinsamen Präsentation von Bildern und Worten eine Dynamik in der Vermittlung der Botschaft eines positiven Erinnerns bewirkt, die in Zukunft auf unseren Wegen weiter zulegen wird. Das war nur ein Anfang. Wir sind rastlos und auch in Leipzig werde ich wieder auf der Suche nach den großen und wichtigen Publikationen zu diesem Thema sein. Sonnenschein… mehr muss ich nicht sagen..

Ein weiteres Projekt hat es sogar bis ins Börsenblatt geschafft, man mag es kaum glauben und auch das wird sicher ein heißes Thema auf der Buchmesse werden. „Mein Schaufenster ist der Spiegel Deines Lesens“ heißt unsere Blogger-Aktion zur realen Vernetzung zwischen Buchbloggern und Buchhändlern. Mein kleines Schaufenster in der Buchhandlung Calliebe machte den Anfang und nun steht es in freudiger Erwartung für andere Buchblogger bereit, die es mit einer ganz individuellen Auswahl dekorieren können. Die Welle hat ihren Anfang genommen und Thomas Calliebe und ich sind jetzt mehr als gespannt, an welchen Stränden die Brandung ihre Spuren hinterlässt. Bewerbungen bis in den Juli liegen bereits vor… wow…

Die Leipziger Buchmesse 2015 und AstroLibrium

Die Leipziger Buchmesse 2015 und AstroLibrium

Und dann erschütterte ein kleines Erdbeben die Grundfesten meiner Bücherwelt. Ein Zeitungsartikel im Münchner Merkur berichtete online und in der Print-Ausgabe ausführlich und liebevoll über AstroLibrium und seit diesem Tag standen die Leitungen nicht mehr still. Und es ist vieles entstanden, neue Türen haben sich geöffnet und ich blicke in vielfacher Hinsicht auf eine wundervolle Zukunft, die sich neben meinem Blog auf den direkten Kontakt zum Leser in Form literarischer Events fokussiert.

Die Wahl zum Bloggerpaten für den Preis der Leipziger Buchmesse für die nominierte Übersetzerin Mirjam Pressler hat nicht nur mein Lesen verändert, sondern auch die Terminplanung Leipzig 2015 gehörig durcheinander geschüttelt. Offizielle Termine im Gewandhaus und bei der Buchpreisverleihung, Treffen mit den Buchpreis-Nominierten und Podiumsdiskussionen… All das spielte in meinem bisherigen Messeleben keine Rolle. Ich danke der Jury und der perfekten Betreuung im Vorfeld durch die Patin der Paten. Das ist großes Bloggerkino.

Letztlich einer der für mich größten Schritte, auf den ich mich nicht nur besonders freue, sondern der bereits in Leipzig deutlich spürbar wird: die Zusammenarbeit mit dem Literatur Radio Bayern. Die tolle Möglichkeit, meine eigenen Rezensionen einzulesen, Interviews nun auch im O-Ton zur Verfügung zu stellen und meiner Welt der Literatur meine Stimme zu verleihen ist reizvoll und herausfordernd zugleich. So werden meine Interviews mit Mechthild Gläser „Die Buchspringer“, Kristine Bilkau „Die Glücklichen“ und Tom Daut „Mehr als ein Autor – Mehr als eine Stimme“ noch während der Messe zu empfangen sein.

Zu einem ersten szenisch/atmosphärischen Vorbericht auf Literatur Radio Bayern von Dr. Uwe Kullnick geht es hier entlang. HÖRENSWERT…

Die Leipziger Buchmesse 2015 und AstroLibrium

Die Leipziger Buchmesse 2015 und AstroLibrium

All diese Schritte gehe ich im Bewusstsein, dass sich etwas bewegen muss und all die neuen Wege letztlich dem Leser und Buchliebhaber eine Hilfe im Aufspüren von Fixsternen am Bücherhimmel bieten können. AstroLibrium wird sich nicht ändern. Es wird weiter und facettenreicher, bunter und dadurch auch greifbarer. Aber die Sternwarte bleibt die Sternwarte. Mein Zuhause, in dem ich euch täglich willkommen heiße.

Nun bin ich unterwegs, freue mich auf die vielen Verabredungen mit euch, lasse mich sicher neben den geplanten Bloggertreffen und dem LovelyBooks-Usertreffen (ja, mein Ticket ist ausgedruckt. Keine Sorge) oft in der Bloggerlounge sehen und genieße einfach meine persönliche buchige Schnitzeljagd auf der Suche nach den neuen Büchern meines und vielleicht auch eures Lesens.

Am Sonntag schließe ich meine Leipziger Buchmesse im Literaturcafé ab. Um 15:00 Uhr stehe ich bei einer Podiumsdiskussion zum Thema Expertentipps – Was Blogger von Verlagen erwarten gerne mit zwei weiteren Bloggern Rede und Antwort (Halle 5 B 600 / Bühne Forum Autoren@Leipzig). Ich würde mich freuen, euch auch dort zu begegnen.

Ein letztes Wort noch an die Daheimgebliebenen. Ich bin wie in Frankfurt euer Auge und Ohr, ich berühre die neuen Bücher mit euren Sinnen und versuche euch die kleinen und großen Impressionen so schnell wie möglich ins Wohnzimmer zu bringen. Erste Messeinterviews könnt ihr bereits als PodCast hören, wenn die Buchmesse auf vollen Touren läuft.

Die Leipziger Buchmesse 2015 und AstroLibrium

Die Leipziger Buchmesse 2015 und AstroLibrium

Und wer wissen möchte, was man sich unter dem Leipziger Eulerlei vorstellen mag, der darf gerne vor Ort die Augen aufhalten. Bringt eure Büchereulen, die in den letzten Monaten den Weg zu euch gefunden haben, mit nach Leipzig. Zeigt ihnen die große weite Welt und freut euch mit den besonderen Menschen, die in Leipzig den neuen Eulen aus dem Hause Rail in die Flügel fallen…

Sagte ich schon, dass ich mich auf euch freue? Nein…? Ich freue mich auf euch.

Advertisements

Ein Gedanke zu „Die kleine literarische Sternwarte und die LBM 15

  1. Toll, toll, was du alles vorhast. Ich bin gerade am Packen, die Vorfreude steigt ins Unermessliche und nichts kann mich jetzt noch aufhalten. Freue mich schon ein Teil deines Leipziger Weges mit dir zusammen zu gehen… Ich kenne uns – die Zeit wird vergehen wie im Flug….ich wünsche dir heute schon einen zauberhaften ersten Abend im Gewandhaus und wir sehen uns dann…spätestens am Freitag – vielleicht aber auch schon eher 😀

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s