Die Seiten der Welt von Kai Meyer

Die Seiten der Welt von Kai Meyer

Die Seiten der Welt von Kai Meyer

Ihr habt schon immer ganz genau gespürt, dass Bücher eine große magische Anziehungskraft besitzen? Ihr vergesst die ganze Welt um Euch herum, wenn Ihr in einem guten Roman abtaucht und die Realität zu verschwimmen scheint? Ihr schlaft abends über einem Buch ein und begleitet die Romanfiguren Eures Herzens in Euren Träumen? Ihr spürt das geheimnisvolle Kribbeln beim Öffnen eines neuen Schatzes für Euer Lebensleseregal? Und Ihr seid Euer ganzes Leseleben lang auf der Suche nach dem Buch Eures Herzens?

Dann seid Ihr bereit für eine neue Dimension des Lesens. Ihr seid gewappnet für den mutigen Sprung auf die nächste Ebene unserer bibliophilen Fantasie und ich verspreche Euch, Ihr werdet eine Welt entdecken, von der Ihr bisher nur zu träumen gewagt habt. Ihr seid auserwählt, den letzten Kampf zur Rettung der Bücher zu führen, in geheime Bibliotheken einzutauchen und die letzten Geheimnisse der Buchmagie zu erforschen. Nur Ihr allein habt es in der Hand. Was Ihr tun müsst, um Euch dieser Herausforderung zu stellen? Ganz einfach.

Es ist an der Zeit, neue Seiten in der Geschichte der Literatur aufzuschlagen und Ihr müsst nur den Mut haben, den ersten Schritt zu wagen. Greift zu einem Meilenstein der Buch- und Wortkunst und entdeckt zusammen mit Kai Meyer die verborgene Welt hinter den Büchern. Er hat den einzigen Schlüssel für Euch und Ihr könnt ihm Euch anvertrauen. Er öffnet für uns Die Seiten der Welt und so verheißungsvoll der Titel dieses zeitlosen Jugendbuchs erscheint, so unglaublich ist die Reise, die Ihr mit ihm antreten werdet. Wagt es… Es wird Euer Lesen verändern… und Euer Leben sowieso.

Die Seiten der Welt von Kai Meyer

Die Seiten der Welt von Kai Meyer

Ich denke, wir sind soweit, ein wenig in die „Seiten der Welt“ einzusteigen, damit Ihr Euch ein Bild davon machen könnt, was Euch in diesem Schatzbuch der großen und kleinen Worte erwartet. Furia Salamandra Fairfax ist mit ihren erst fünfzehn Jahren zwar noch recht jung, aber sie weiß genau was sie will. Die Fußstapfen ihres Vaters sind es, die sie im Visier hat, doch dieses Unterfangen stellt sich schwieriger dar, als sie es sich vorgestellt hat.

Denn ihr Vater ist ein richtiger Bibliomant. Und was das bedeutet, hat Furia schon ihr ganzes Leben an ihrem Vater bewundern dürfen, und auch sie zeigt die besten Anlagen, selbst eines Tages zu einer großen Bibliomantin zu werden.

Die Macht der Bibliomantik versetzt ganz besondere Menschen in die Lage, sich die wahre Magie der Bücher zunutze zu machen. Dazu muss man allerdings geboren sein, wie unsere Furia Salamandra Fairfax. Bibliomanten sind Büchermenschen, die über Fähigkeiten verfügen, die man nicht erlernen kann. Beispiele gefällig?

Wahre Bibliomanten zeichnen sich dadurch aus, dass sie bereits ihr „Seelenbuch“ gefunden haben. Ein Buch, das so sehr zu ihnen passt, dass sie mit seiner Hilfe die große Magie der Bücher beherrschen und Kraft aus ihnen schöpfen können. Sie sind in der Lage mit Büchern in Sekundenschnelle von einem Ort zum anderen zu reisen. Sie können im Schlaf lesen und sich so eine Unmenge an Wissen aneignen, ohne dabei wach zu sein. Sie haben Zugang zu den geheimsten Orten der Bibliomantik und sie können auf den bibliomantischen Tapeten in ihren Zimmern alle Bilder aus ihren Büchern erscheinen lassen und in ihnen schwelgen.

Die Seiten der Welt von Kai Meyer

Die Seiten der Welt von Kai Meyer

Viele bibliomantische Züge sind bei Furia bereits deutlich zu erkennen, allein das Seelenbuch fehlt ihr noch. Für ihren Vater ist das jedoch nur eine Frage der Zeit. Allerdings ist es genau die Zeit, die ihr nun nicht mehr bleibt, denn der Strudel der Ereignisse reißt ihre gewohnte Welt aus den Fugen. Ihr Vater wird ermordet, der kleine Bruder entführt und Furia muss, nur auf sich allein gestellt, den Kampf gegen eine mörderische Geheimgesellschaft antreten, die nur das eine Ziel hat, alle Bibliomanten und letztlich auch alle Bücher auf der Welt zu zerstören.

Furia begibt sich auf die Flucht und ihr Weg führt sie in die geheime Hauptstadt aller Bibliomanten. Libropolis heißt ihr Ziel und was sie auf diesem Weg erlebt, sprengt den Rahmen des bibliophilen Vorstellungsvermögens. Wird es Furia gelingen, das zwingend benötigte Seelenbuch zu finden, um mit der Kraft des gespaltenen Seitenherzens selbst so mächtig zu werden, um das Böse zu letztlich zu besiegen? Wird sie Libropolis finden, um einerseits ihren kleinen Bruder zu retten und andererseits alle existierenden Bücher zu beschützen?

Furia benötigt unsere Hilfe. Wir folgen ihr in den Wald der toten Bücher, finden mit ihr gemeinsam ein Lesezeichen, das der Schlüssel zur Hauptstadt ist, und treffen auf ihrer Flucht die seltsamsten Gestalten, die sich als nützlich oder gefährlich erweisen. Unsere buchigen Sinne sollten hellwach sein, um Furia zu beschützen. Denn in jedem von uns schlummert bibliomantische Energie. Wir müssen sie nur richtig einsetzen.

Die Seiten der Welt von Kai Meyer

Die Seiten der Welt von Kai Meyer

Wenn Ihr diese bibliomantische Reise auf Euch nehmt, werdet Ihr reich belohnt. Ihr werdet Orte entdecken, die Ihr zwar zu kennen glaubt, die aber hinter den Kulissen ihre wahre Bestimmung erkennen lassen. Ihr werdet magische Bäume sehen, an denen Lesebändchen wachsen und Exlibri kennenlernen, von deren Existenz Ihr bisher nicht den Hauch einer Ahnung hattet. Romanfiguren, die einfach aus ihren Büchern gepurzelt sind und nun durch die Welt irren, ohne ein richtiges Zuhause zu haben.

Ihr begegnet Leselampen und -sesseln, die aufs Wort gehorchen und werdet Opfer von Buchstaben, die sich selbständig gemacht haben. Ihr erlebt kleine Origami-Vögel, die sich der tollen Aufgabe verschrieben haben, Bücher vom Staub der Zeit zu befreien. Ihr werdet zum Zeugen eines Briefwechsels zwischen Furia und einem ihrer Vorfahren. Richtig gelesen. Eine Brieffreundschaft in die Vergangenheit, die als Medium nur ein magisches leeres Buch benötigt und Worte entstehen lässt, die so bewegend sind, wie man es sich nur wünschen kann, wenn man das Bücherherz auf dem rechten Fleck hat..

„Sich zu mögen heißt, zu entdecken, dass man dieselbe Sprache spricht. Sich zu lieben bedeutet, in derselben Sprache zu dichten. Ich weiß nicht, ob wir schon miteinander dichten, Furia, aber zumindest schreiben wir ein Buch zusammen.“

Die Seiten der Welt von Kai Meyer

Die Seiten der Welt von Kai Meyer

Kai Meyer hat sich mit „Die Seiten der Welt“ geoutet. Er ist der erste Bibliomant, der mit all seiner Kunst an die Öffentlichkeit getreten ist, um die Welt der Bücher zu retten. Er teilt sein Füllhorn bibiliophiler Leidenschaft mit seinen Lesern und gewährt einen tiefen Einblick in das Leben eines Bibliomanten.

Und damit nicht genug. Er selbst hat uns den größten Wunsch erfüllt. Er legt uns mit Die Seiten der Welt (Fischer FJB) nicht nur das bibliomantische Lesezeichen mit der Aufschrift „Libropolis“ in die Hände, nein – er hat seinen Seelenlesern gleichzeitig ihr „Seelenbuch“ auf den Leib geschrieben. Er hat aus der Tiefe seines Kessels mit Wörterzaubertrank den Weg in die Herzen seiner Leser gefunden, die sich nun darin üben können, das Seitenherz in seinem Roman zu spalten und lesenslänglich mit aller Kraft der Bibliomantik zu fliegen.

Ich hatte das unfassbare Glück, nicht nur den Roman vorab lesen zu dürfen, sondern auch noch im Rahmen der bibliomantischen Prüfung die limitierte Sonderausgabe dieses Prachtbuches zu gewinnen. Ein einzigartiges Notizbuch, das Hörbuch, eine Autogrammkarte und die unglaubliche Schuberausgabe bilden, vom Autor persönlich signiert, meine Seelenbucheinheit, die ich nie im Leben aus der Hand geben werde. Mein wertvollster Buchbesitz. Und in aller Heimlichkeit übe ich schon das Spalten von Seitenherzen… Man weiß ja nie!

Die Seiten der Welt von Kai Meyer

Die Seiten der Welt von Kai Meyer

Ich bin stolz und dankbar, ein eigenes Buchgemälde vorweisen zu können, das den Hintergrund zu diesem Artikel bildet. Peggy Steike hat es erschaffen und meine Herzensautoren darauf verewigt. Kai Meyer ist auch dabei. Die Anfangsbuchstaben ergeben den bibliomantisch klingenden Namen „AstroLibrium“ und ich habe nun auch mein eigenes Seelenbild. Ihr könnt euch bestimmt vorstellen, wo bald meine zweite Ausgabe von „Die Seiten der Welt“ zu finden sein wird.

Seelenbuch – Seelenbild – Seelenverwandte.

AstroLibrium und Peggy Steike - Seelenbild - Seelebuch - Seelenverwandt

AstroLibrium und Peggy Steike – Seelenbild – Seelenbuch – Seelenverwandt

Im Juni 2015 geht es weiter. „Die Seiten der Welt – Nachtland“ bildet den zweiten Teil der großen bibliomantischen Trilogie von Kai Meyer. Und bereits das Cover lädt zu Spekulationen und großem Kopfkino ein… Positiv/Negativ… ob das auch auf den Inhalt ausstrahlt?

POSITIV

Die Seiten der Welt - Nachtland - von Kai Meyer - POSITIV

Die Seiten der Welt – Nachtland – von Kai Meyer – POSITIV

NEGATIV

Die Seiten der Welt - Nachtland - von Kai Meyer - NEGATIV

Die Seiten der Welt – Nachtland – von Kai Meyer – NEGATIV

PS: Wenn man sich jetzt dem Widerstand anschließt und für den Erhalt von Libroplis kämpft, kann man sogar die Wartezeit bis zum Erscheinen von Nachtland deutlich verkürzen. Endlich ist es soweit – hier geht es zur Vorstellung von „Nachtland“… und einen kleinen Widerstandssender gibt es auch, der über Kai Meyer berichtet. Hört doch mal rein.

Mit dem Widerstand zu Nachtland von Kai Meyer - NACHTLAND

Mit dem Widerstand zu Nachtland von Kai Meyer

Und hier geht`s zum exklusiven Buchmesse-Interview mit Kai Meyer. Wie geht es weiter? Welcher Protagonist liegt ihm besonders am Herzen? In Frankfurt hat sich der Schöpfer von Libropolis meinen Fragen gestellt. Ein Interview mit Tiefgang.