Game of Thrones – Hinter den Kulissen einer Saga

Game of Thrones - Hinter den Kulissen

Game of Thrones – Hinter den Kulissen

„Ihr seid verrückt“, sagte ich zu ihnen. „Das ist zu groß. Zu kompliziert. Zu teuer!“

Wahre Worte eines großen Schriftstellers unserer Zeit. Und darüber hinaus die einzig plausible Antwort auf die Idee zweier Regisseure, die davon überzeugt waren, die große Fantasy-Saga Das Lied von Eis und Feuer als TV-Serie für den US-Sender HBO auf den Bildschirm bringen zu können. George R.R. Martin hatte zu diesem Zeitpunkt bereits fünf Bücher der Reihe veröffentlicht (in Deutschland sind dies zehn Romane) und weitere zwei Folgen waren geplant.

Natürlich dachte er immer daran, wie es wäre, Westeros und seine Protagonisten im ewigen Kampf um den Eisernen Thron in einer filmischen Adaption zu erleben. Aber bei aller Fantasy, Martin ist und bleibt Realist. Budget, Umfang und Qualität der Umsetzung – all dies ließ ihn daran zweifeln, dass seine Erfolgsbücher überhaupt zu verfilmen sind.

Darüber hinaus hatte sich HBO bis dahin zwar einen Namen als Sender für episch ausgedehnte anspruchsvolle Fernsehserien gemacht, aber für Fantasy schien man sich dort eigentlich nicht zu interessieren. Band of Brothers, Deadwood, The Pacific und Rome hatten gezeigt, was hier möglich ist. Game of Thrones jedoch würde all dies in seiner Dimension sprengen und blass aussehen lassen.

Game of Thrones - Hinter den Kulissen

Game of Thrones – Hinter den Kulissen

Wie wir alle wissen, sind diese Bedenken inzwischen Geschichte. Vier Staffeln der weltweit beliebten TV-Serie sind bisher ausgestrahlt und die weiteren Fortsetzungen entstehen gerade. 40 fast einstündige Folgen fanden faszinierte Zuschauer in aller Welt, die Produzenten und Schauspieler wurden mit internationalen Preisen überschüttet und ein Ende ist nicht abzusehen, weil auchDas Lied von Eis und Feuer nicht beendet ist.

Wie kein anderer Autor hat George R.R. Martin selbst an der Umsetzung seiner Buchvorlagen mitgearbeitet und dies ist wohl der Hauptgrund für den Erfolg der Adaption. Dialoge aus den Büchern finden sich unverändert in der Verfilmung und die Unterschiede zur Buchreihe sind marginal.

Wer Westeros erlesen hat, wird sich in „Game of Thrones“ fühlen, als wäre er aus einem Traum erwacht und könne nun alles mit klarem Blick selbst erleben. Charaktere stimmen mit der eigenen Vorstellung überein und die Komplexität der Buchreihe hat in der Verfilmung nicht gelitten. Leser werden zu Betrachtern und aus Fans der Verfilmung werden wiederum Leser. Ein sich immer wieder neu schließender Kreislauf, der in der Geschichte der Literaturverfilmungen einzigartig erscheint.

Game of Thrones - Hinter den Kulissen

Game of Thrones – Hinter den Kulissen

Als begeisterter Leser der Bücher begann ich mich auch nach den ersten, atemlos bestaunten Staffeln dafür zu interessieren, wie es zu dieser Umsetzung kam, welcher Aufwand betrieben wurde und wie diese Detailverliebtheit überhaupt zu realisieren war und ist. Ich machte mich auf die Suche, recherchierte im Internet und stieß zufällig auf ein Buch mit dem passenden Titel Game of Thrones – Hinter den Kulissen aus dem Panini Verlag. Es schien sich hierbei nicht um ein reines Filmbuch zu handeln, denn die Aufmachung und das Cover ließen mich hoffen, mehr als ein paar Fotos vom Filmset und Drehbuchauszüge zu finden.

Bei meinem Buchhändler des Vertrauens konnte ich es dann bestaunen und meine Hoffnung bestätigte sich bereits beim ersten Blick in das Gesamtkunstwerk, das ich in Händen halten durfte. Es ist ein besonderes Gefühl, dieses Buch zu berühren. Es fühlt sich weich an, wie in Leder von Schattenwölfen gebunden und die Goldprägung des gewichtigen buchigen Großkalibers erinnert so sehr an die wertvollen Folianten aus der Bibliothek in Königsmund.

Man merkt schnell, dass auch hier die große Liebe zum Werk von George R.R. Martin seinen Niederschlag gefunden hat, denn ich halte viel mehr als ein Filmbuch in Händen. Es ist nicht nur der Blick hinter die Kulissen von Westeros, es ist der Blick in die Landkarte der Sieben Königslande, mit ihren Herrscherhäusern, Burgen und Stammbäumen.

Game of Thrones - Hinter den Kulissen

Game of Thrones – Hinter den Kulissen

Die Mischung macht hier die Faszination dieses Buches aus. Einerseits begegnet man, flankiert von passenden Buchzitaten, den wichtigsten Charakteren der Buchreihe. Ihre Einordnung in die Gesamthandlung ist ebenso aufschlussreich beschrieben, wie die Sichtweise der Schauspieler, die sich für unbestimmte Zeit mit der jeweiligen Rolle zu identifizieren haben. Andererseits erlebe ich die Entstehung einer ganz besonderen Welt im Filmstudio.

So habe ich das Gefühl, im Familienalbum der Häuser Stark und Lennister blättern zu dürfen, erhalte wichtige Einblicke in die geschichtliche Entwicklung der Konflikte und erlebe in diesem Buch „mein“ Westeros völlig neu. Auf jeder Seite erwacht zum Leben, was ich zuvor gelesen und gesehen habe. Kein Wort zu viel, keines zu wenig. Nichts wird vorweggenommen, nichts verheimlicht. Erneut habe ich das Gefühl, wieder zuhause angekommen zu sein.

Eine solche literarisch opulente Abrundung der Leidenschaft für „meine“ Fantasy-Fantasie hatte ich nicht erwartet. Es ist weit mehr als der Blick hinter die Kulissen, der hier gewährt wird. George R.R. Martin kommt ebenso zu Wort, wie die Regisseure und Schauspieler – und dabei begibt sich dieses Buch nicht in die Position des neutralen Betrachters. Es ist Teil des Liedes von Eis und Feuer.

Game of Thrones - Hinter den Kulissen

Game of Thrones – Hinter den Kulissen

Game of Thrones – Hinter den Kulissen gehört zu meinen absolut unverzichtbaren Buchschätzen. Ich schmökere oft darin, weil es sich anfühlt, wie ein Blick in das Wohnzimmer der eigenen Fantasie. Ich inhaliere die Stimmung der unterschiedlichen beschriebenen Landschaften der Königreiche und genieße es, mir die Stammbäume der einzelnen Häuser zu veranschaulichen.

Ich bin nah bei den Lieblingsfiguren, ihren Wegen durch die Handlung und ihrer Entwicklung im Verlauf der großen Saga. Und darüber hinaus bin ich fasziniert von der geschilderten Dimension der Herausforderung, dies alles zu verfilmen. Man spürt, wie das Herzblut auf jeder Seite laut pocht und erahnt, wie sehr die Schauspieler mit ihren Rollen verwachsen sind.

Hintergründiges und Anekdoten vom Set spicken das Buch und machen daraus ein umfassendes facettenreiches Festessen für alle Liebhaber von Buchreihe und Serie. (Herrlich zu lesen, wie der Darsteller von Jon Snow reagiert, als man ihm ein gefälschtes Drehbuch gibt, in dem steht, dass er den kompletten Rest der Serie mit entstelltem Narbengesicht spielen muss!)

Game of Thrones - Hinter den Kulissen

Game of Thrones – Hinter den Kulissen

Taucht ein in die Welt von „Game of Thrones“ und überzeugt euch selbst davon, dass ein Filmbuch mehr als ein Filmbuch sein kann. Der Blick hinter die Kulissen dieses gesamten Projekts ist gleichsam ein Blick über den Tellerrand und ein Blick in die Herzen aller Beteiligten – und damit auch ein tiefer Blick in euer eigenes Leserherz.

Es wird höher und im Rhythmus des einen Liedes schlagen, das euch schon so lange begleitet. Das Lied von Eis und Feuer.

Ich reite weiter… meine Wache beginnt… und hier geht es weiter!

Game of Thrones - Hinter den Kulissen - Direkt weiter zu Teil 2

Game of Thrones – Hinter den Kulissen – Direkt weiter zu Teil 2

Advertisements

6 Gedanken zu „Game of Thrones – Hinter den Kulissen einer Saga

  1. Pingback: Game of Thrones – Sehen, Lesen oder Hören? Mr. Rail reitet nach Winterfell | Archiv_AstroLibrium

  2. Pingback: Blühende Fantasy in der kleinen literarischen Sternwarte | AstroLibrium

  3. Pingback: Game of Thrones – Hinter den Kulissen einer Saga – Teil 2 | AstroLibrium

  4. Pingback: „Game of Thrones“ – Der Winter ist da | AstroLibrium

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s